triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Bundestagswahl 2021 (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48874)

captain hook 15.06.2021 14:37

Zitat:

Zitat von tandem65 (Beitrag 1606565)
Ich bin schon wieder erstaunt, ich bin 2000 mit dem Tandem auch noch in ein proppevolles IC-Radabteil ohne Reservierung gekommen.
Die Bahn geht doch einen Dienstleistungsvertrag ein, dem muß Sie doch auch irgendwie nachkommen. Ohne Reservierung ist Glücksspiel das ist mir klar. Mit Reservierung erscheint es mir nicht soo plausibel.
Im Nahverkehr ist klar, wenn das Abteil voll ist hast Du Pech, aber da gibt es auch keine Reservierungen.Hast Du einen Link zu den Beförderungsbedingungen wo die von Dir beschriebenen Einschränkungen zu finden sind?

Für einen ICE gibt es genau 3 Fahrradplätze. Ohne Reservierung keine Radmitnahme möglich. Die 3 Plätze sind fast immer weit vorher ausgebucht. Wenn Dein Zug ausfällt oder verspätet ist und Du einen anderen Zug nehmen musst, für den Du nichts reserviert hast, ist die Chance gleich 0, dass Du mit Deinem Rad in einem ICE weiterreisen kannst.

Ich fahre häufiger mit dem Rad im Zug in der Neuzeit (also nicht 2000...).

Mit einem Rad würde ich Strecken mit Umsteigen oder Anschlusszügen zu einem ICE nicht buchen.

dr_big 15.06.2021 15:03

Ich kenne es eben auch von Ersatzzügen: du buchst IC und dann wird irgendein Ersatzzug bereitgestellt mit dem Vermerk "kein Fahrrad". Klar ist das alles nur Pech, aber wenn es dich trifft, dann stehst halt dumm da.

Ausschlusszeiten z.B. VGN 6-8 Uhr.

Harm 15.06.2021 16:46

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1606571)
Für einen ICE gibt es genau 3 Fahrradplätze. .

Stimmt nur für den ICE-T das sind umgebaute ICE-3. Davon gibt es aber nur wenige, denn die meisten wurden ohne Radstellplätze umgebaut.
Der ICE-4 hat 8 Fahrradplätze. Von dem gibt es Stand heute 100 Stück.

Ich kann mich nur wiederholen. Es ist wirklich nicht ideal mit Bahn und Fahrrad aber meistens geht es wenn man es nur will.

Mir geht es wie dem Tandem: Ich bin auch schon in überfüllten Zügen und sogar in einem ICE ohne Fahrradmitnahme mit meinem Fahrrad gestanden.

captain hook 15.06.2021 16:49

Zitat:

Zitat von Harm (Beitrag 1606581)
Es ist wirklich nicht ideal mit Bahn und Fahrrad aber meistens geht es wenn man es nur will.

Deshalb mach ich es ja auch immer wieder. :Blumen:

Der Umstand mit dem Rad zum Zug zu radeln, einzusteigen und dort vom Bahnhof zum Ziel ist für mich wenn es funktioniert mehr oder weniger von keinem anderen Verkehrsmittel zu schlagen.

hanse987 15.06.2021 20:31

Was mich bei der Bahn voll auf die Palme bringt, sind die teils übervollen Züge. Wenn ein paar in den Gängen rum stehen ist es ja voll OK, aber wenn schon fast die Türen nicht mehr zu gehen dann ist es definitiv zu voll! Wenn dann ein solcher Zug ankommt und die Reservierung irgendwo in der Mitte es Wagons ist, hat man viel Spaß bis zum Platz. Jedes Verkehrsmittel wird mit einer max. Personenzahl (in der Regel so viele Personen wie Sitzplätze) reguliert aber ein ICE darf mit 200% des Sitzplatzanzahl besetzt werden. :Maso: Dies ist ein Grund warum ich die Bahn nicht mag. Für mich sollte es eine Reservierungspflicht geben!

Harm 16.06.2021 08:11

Zitat:

Zitat von hanse987 (Beitrag 1606610)
Für mich sollte es eine Reservierungspflicht geben!

Damit würde die Bahn aber den Vorteil der Flexibilität insbesondere gegenüber dem Fliegen verlieren.
Darüberhinaus würde das System bei der ersten Verspätung mit verpassten Anschlusszügen kollabieren....
Die übervollen Züge sind übrigens meistens die Hauptverkehrslinien (F-Wü-M; F-Gö-H; K-HH) zu den Rush-hours. Wenn man die Rush-Hours umgehen kann (Freitags im 19:00 statt um 17:00 z.B.) dann ist es auch nicht mehr so schlimm.
Bei der Reservierung kannst Du Dir übrigens nen Platz aussuchen. Ich nehme selten die, die in der Mitte des Wagons sind :Huhu:

dr_big 16.06.2021 08:47

War von euch schonmal jemand in Japan unterwegs? Dort gibt es in Shinkansen und anderen Schnellzügen nur reservierte Plätze. Du kaufst ein Ticket und hast automatisch einen Sitzplatz. Züge fahren immer pünktlich und selbst die Shinkansen im 5-10 Minutentakt. Du gehst zum Bahnhof, kaufst das Ticket, steigst ein und fährst los. Dazu sind im ganzen Land die Fahrkartenautomaten aller Bahngesellschaften (und das sind viele) gleich aufgebaut. Mir fällt es dort leichter, ein Ticket in Japan zu kaufen, als in Würzburg das richtige VVM Ticket zu bekommen.

Harm 16.06.2021 09:24

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1606633)
War von euch schonmal jemand in Japan unterwegs? Dort gibt es in Shinkansen und anderen Schnellzügen nur reservierte Plätze. Du kaufst ein Ticket und hast automatisch einen Sitzplatz. Züge fahren immer pünktlich und selbst die Shinkansen im 5-10 Minutentakt. Du gehst zum Bahnhof, kaufst das Ticket, steigst ein und fährst los. Dazu sind im ganzen Land die Fahrkartenautomaten aller Bahngesellschaften (und das sind viele) gleich aufgebaut. Mir fällt es dort leichter, ein Ticket in Japan zu kaufen, als in Würzburg das richtige VVM Ticket zu bekommen.

Ja Du hast recht, der Shinkansen ist pünktlicher, schneller und nicht so voll.
Dafür ist eine Fahrt mit dem Shinkansen aber auch eine Art Status-Symbol in Japan, denn die Preise für den Shinkansen sind eher mit Innlandsflügen als mit deutschen Zugpreisen zu vergleichen.

Einige Firmen in Japan zahlen z.B. keinen Zuschuss zum Pendeln mit dem Shinkansen, wohl aber für normale Züge und den öffentlichen Nahverkehr.

Von daher ist der Shinkansen eher mit 1. Klasse im ICE zu vergleichen.... Die ist auch nicht so voll...


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:24 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.