triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ironman Frankfurt (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=38)
-   -   Ironman Frankfurt 2021 (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48367)

dr_big 20.08.2021 07:54

Zitat:

Zitat von spanky2.0 (Beitrag 1618201)
Kaum zu glauben, was manch einer an Umfang und (Trainings-) Zeit investieren muss, um ein 12h Ergebnis zu erreichen. :Blumen:

Was willst du denn damit sagen?
Das Rennen ist genau einen Tag und eine reine Momentaufnahme, das sagt nichts darüber aus, was ein Sportler mit seinem Trainingsumfang erreichen kann.

spanky2.0 20.08.2021 08:11

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1618205)
Was willst du denn damit sagen?

Eigentlich genau das was da steht.

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1618205)
Das Rennen ist genau einen Tag und eine reine Momentaufnahme, ...

Das ist mir bewusst.
Aber er ist ja angeblich allein in Frankfurt schon öfter (ca. 10x?) gestartet.
Da gab es also schon mehr Versuche als nur nur an diesem 'einen' Tag.

Wenn Du den Thread aufmerksam verfolgt hast, ist Dir vielleicht aufgefallen, dass er insgeheim auch auf einen Roll-Down der Hawaii Slots bis zu dieser Zeit geliebäugelt hat. Was ich (trotz Corona Situation) übrigens für ähnlich unwahrscheinlich halte wie die o.g. Umfänge (um es etwas deutlicher zu sagen).

freerunning 20.08.2021 08:23

Zitat:

Zitat von Benni1983 (Beitrag 1618202)
bei 30km/h auf dem Rad und 5:00min Laufpace wären das ca. 19 Stunden pro Woche:-((

Das bekomme ich zeitlich nicht hin für meine erste geplante Langdistanz.

Braucht es so viel Wochenumfang für 12-14 Stunden Zielzeit???

Das ist individuell unterschiedlich. Man kann auch mit 10 bis 14 Stunden (gesamt) Erfolg haben.
Rad ist am aufwändigsten. Aber wenn man viel auf der Rolle trainiert, spart man zusätzlich Zeit und ist recht effektiv.
Dazu kommt, je schneller man fährt oder läuft, desto weniger Zeit braucht man für die Kilometer ;)
Mich haben die 12000 Kilometer für '21 auch stutzig gemacht. Ich fahre seit 2018 Rad und habe seitdem unter 16 000 Gesamtkilometer in Strava aufgezeichnet - und ich zeichne alles auf.

sabine-g 20.08.2021 08:27

es gibt Leute die können so viel trainieren wie sie wollen, die werden einfach nicht schneller, quasi limitiert durch den eigenen Körper.

Hier spielt die Sitzposition ein große Rolle. Kopf 100% im Wind, kein Aero Helm, Mavic Cosmic Laufräder, laut meiner Tests der schlechteste Aero Laufradsatz, noch schlechter als Fulcrum Racing 3. Dicke runde Flaschen im Rahmendreieck.
Bei einer gescheiten Optimierung dieser Punkte würde er mit gleicher Leistung 2-3km/h schneller fahren.
Laufen scheint ein Problem zu weniger langer oder längerer Läufe zu sein.

Insgesamt glaube ich aber dass diese Umfänge schlicht gelogen sind.
Bei der Trainingspace wären das deutlich mehr als 20h Pro Woche.

dr_big 20.08.2021 08:33

Zitat:

Zitat von spanky2.0 (Beitrag 1618208)
Das ist mir bewusst.
Aber er ist ja angeblich allein in Frankfurt schon öfter (ca. 10x?) gestartet.
Da gab es also schon mehr Versuche als nur nur an diesem 'einen' Tag.

Wenn Du den Thread aufmerksam verfolgt hast, ist Dir vielleicht aufgefallen, dass er insgeheim auch auf einen Roll-Down der Hawaii Slots bis zu dieser Zeit geliebäugelt hat. Was ich (trotz Corona Situation) übrigens für ähnlich unwahrscheinlich halte wie die o.g. Umfänge (um es etwas deutlicher zu sagen).

Sehe ich anders, die schlechte Radzeit liegt vor allem an der Sitzposition, das hat nichts mit Trainingsumfang zu tun. Und beim Laufen hatte er sich ein Problem eingefangen, auch das sagt wieder nichts über das Training. Dass er Fehler gemacht hat ist klar, dass man diese Fehler nach x LDs vielleicht abstellen könnte ist auch klar, aber mit dem Trainingsumfang hat das erstmal nichts zu tun.

Bei mir war es ja auch so ähnlich, ich hatte einfach Asthma und keine Luft bekommen. Da kannste jetzt auch sagen: so viel Training für so langsam. Und ja, ich hätte auch vorher mal zum Arzt gehen können statt hinterher, aber was solls, so war es ein gemütlicher Sonntagsausflug in Frankfurt und ich bin problemlos ins Ziel gelaufen. Was sagt jetzt meine Endzeit über das Training? Einfach nix. Bei aller Kritik sollte man auch mal fair bleiben.

spanky2.0 20.08.2021 08:44

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1618215)
.. Was sagt jetzt meine Endzeit über das Training? Einfach nix. Bei aller Kritik sollte man auch mal fair bleiben.

Herr Dr big.
Es geht einfach darum, dass ich ihm (genau wie Sabine schrieb) die genannten Umfänge nicht ganz abkaufe. Das ist alles.

Und er (petra) hat wirklich viel geschrieben in diesem Thread und über sein Rennen.
Von einem gebrauchten Tag (wg. Krankheit, technischem Problem, Asthmaanfall, platte Reifen, Panik beim Schwimmen, zu wenig/falsche Ernähung oder was auch immer) habe ich nichts gelesen, bis auf die Schmerzen in den Beinen beim Laufen...welch eine Überraschung.
Und ich habe auch an keiner Stelle gelesen, dass er (bezogen auf den Trainimgsaufwand) mit seiner Zielzeit unzufrieden gewesen wäre.

roadhixi 20.08.2021 08:57

Also ich bin ja mit JamesTRI vor 2 Jahren den Winterpokal gefahren. Ich kann bestätigen, dass er nachdem das mit seiner Haglund Ferse besser wurde, die meisten Einheiten im Team gefahren ist.

dr_big 20.08.2021 09:00

Zitat:

Zitat von spanky2.0 (Beitrag 1618219)
Herr Dr big.
Es geht einfach darum, dass ich ihm (genau wie Sabine schrieb) die genannten Umfänge nicht ganz abkaufe. Das ist alles.
.

Ich glaube auch nicht alles, wenn ich es nicht sicher weiß bin ich aber vorsichtig mit solchen Aussagen.
Übrigens können solche Schmerzen in den Beinen auch von nem Krampf kommen. Kann jeden mal treffen. Wissen wir was es genau war? Nö.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:47 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.