triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Stefan K. 18.08.2022 07:29

https://www.t-online.de/nachrichten/...zu-studie.html

Die Achtsamkeit des Herrn Lauterbach, lässt zumindest nach Meinung mancher Wissenschaftler, Zweifel offen.


Vorausgesetzt, er ist diesmal nicht irischen Querdenkern zum Opfer gefallen.

Schwarzfahrer 19.08.2022 20:12

Hier mal ein Rückblick, der auf mehr schaut, als nur auf Inzidenz- und Todesstatistiken. Neben den nicht so neuen Erkenntnissen der schweren Bildungsnachteile durch Lockdowns finde ich den Blick auf Themen wie Spaltung der Gesellschaft (Schweden und Deutschland sind sehr weit auseinander, beide nahe an den jeweiligen extremen Enden der Skala), oder "das Pandemiemanagement hat große Schwächen des politischen Systems offengelegt", was nur in Singapur, Ungarn, Israel und Schweden weniger als 40 % der Menschen so sehen. Mich wundert da Ungarn, das eines der höchsten relativen Todeszahlen meldet - aber offenbar das trotzdem im Rahmen der Möglichkeiten so nüchtern und rational gemanaged hat, daß die Menschen nicht gegeneinander oder gegen den Staat aufgestachelt wurden (und das trotz der große Spaltung der Gesellschaft, die dort weniger mit Corona sondern mit der Persönlichkeit Orbáns zu tun hat, weit über Corona hinaus). Tatsächlich haben mir bekannt Ungarn die ganze Zeit sehr verständnislos auf die hoch emotionalisierten deutschen Debatten und Schuldzuweisungen geschaut.

waden 20.08.2022 17:24

Interessant. Abwägung ist in anderen Ländern weniger tabuisiert.

Pfizers Coronamedikament Paxlovid wurde ja in Unmengen bestellt. Jetzt greift der deutsche Steuerzahler dem Verabreichungsprozess unter die Arme mit einer Prämie für verordnende Ärzte. Vielleicht bin ich in diesem Bereich unterinformiert, aber das erscheint mir doch sehr ungewöhlich https://www.aerzteblatt.de/nachricht...lovid-erhalten
Es hilft auf jeden Fall, dass die im Frühjahr 2023 ablaufenden umfangreichen Bestände des PfizerMedikaments doch noch verteilt werden.

waden 20.08.2022 17:30

und in der Bundespressekonferenz
https://www.ardmediathek.de/video/ph...ZGUvMjg5MDM5OA

sagte Lauterbach, dass erfreulicherweise sich bei den sehr schwer "also Leukämieerkrankte zum Beispiel, bestimmte Krebserkrankungen, Autoimmunerkrankungen" und deshalb teilweise bereits 7-8fach Geimpften sich "nur im Tierexperiment also beobachteten also, sagen wir mal, ich nenne es mal so, Gefahren durch vieles Impfen, diese Gefahren haben sich dort auch nicht bestätigt“ haben. Beruhigend.

LidlRacer 20.08.2022 17:36

Zitat:

Zitat von waden (Beitrag 1676722)
Pfizers Coronamedikament Paxlovid wurde ja in Unmengen bestellt. Jetzt greift der deutsche Steuerzahler dem Verabreichungsprozess unter die Arme mit einer Prämie für verordnende Ärzte. Vielleicht bin ich in diesem Bereich unterinformiert, aber das erscheint mir doch sehr ungewöhlich https://www.aerzteblatt.de/nachricht...lovid-erhalten
Es hilft auf jeden Fall, dass die im Frühjahr 2023 ablaufenden umfangreichen Bestände des PfizerMedikaments doch noch verteilt werden.

Es wurde in vernünftigen Mengen bestellt.
Es wird nur nicht in vernünftigen Mengen verordnet, was wohl dazu beiträgt, dass wir jetzt "nach Corona" ein Vielfaches der Todeszahlen "während Corona" haben.

waden 20.08.2022 17:41

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1676725)
Es wurde in vernünftigen Mengen bestellt.
Es wird nur nicht in vernünftigen Mengen verordnet,

Kannst Du Dir erklären, woran das liegt? Die Hausärzte hatten ja wohl bisher keinen Zugriff? Wo war hier der Flaschenhals?

LidlRacer 20.08.2022 18:08

Zitat:

Zitat von waden (Beitrag 1676724)
und in der Bundespressekonferenz
https://www.ardmediathek.de/video/ph...ZGUvMjg5MDM5OA

sagte Lauterbach, dass erfreulicherweise sich bei den sehr schwer "also Leukämieerkrankte zum Beispiel, bestimmte Krebserkrankungen, Autoimmunerkrankungen" und deshalb teilweise bereits 7-8fach Geimpften sich "nur im Tierexperiment also beobachteten also, sagen wir mal, ich nenne es mal so, Gefahren durch vieles Impfen, diese Gefahren haben sich dort auch nicht bestätigt“ haben. Beruhigend.

Haste schön von der rechtsaußen-Seite Achgut kopiert.
Brav! :Blumen:

Im Original versteht man übrigens, was Lauterbach meint, auch wenn er mal ein Sprechcoaching vertragen könnte.

Stefan K. 20.08.2022 18:36

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1676733)
Haste schön von der rechtsaußen-Seite Achgut kopiert.
Brav! :Blumen:

Im Original versteht man übrigens, was Lauterbach meint, auch wenn er mal ein Sprechcoaching vertragen könnte.

Es ist für mich merkwürdig , wie du jegliche Kritik an Herrn Lauterbach umgehend versuchst in irgendeine Ecke zu schieben.
Ich persönlich kenne keinen Menschen , außer meine eigene Familie, welchen ich in solch einem Ausmaß verteidige und rechtfertige wie du es bei Herrn Lauterbach versuchst.
Sehr fragwürdig, hat schon fast was anhimmelndes.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:54 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.