triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ernährung und Gesundheit (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=5)
-   -   Das offizielle triathlon-szene-Lazarett (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=2296)

PippiLangstrumpf 28.04.2011 21:13

Zitat:

Zitat von steilkueste (Beitrag 567298)
und wenn zu viele Trümmer entfernt weden müssen, noch einen Ersatzknochen, rausgeschnitten aus der Speiche.

Ui, da haste aber ordentlich zugelangt :cool:
Schonmal alles Gute für die OP! :Blumen:

Thorsten 29.04.2011 00:25

Jan, dich hat's aber doch schon ziemlich übel erwischt :(. Als mir vor meiner Schulter-OP gesagt wurde, notfalls müssten sie Knochen aus der Hüfte verwenden, war mein erster Griff nach dem Aufwachen an die Hüfte, um zu sehen, ob sie es tun mussten. Ging zum Glück ohne.

Wünsche dir gute Besserung und das alles ein gutes und schnelles Ende nimmt :Blumen:. Ich weiß gerade, wie doof es ist, keinen Sport machen zu dürfen.

tuepfel 04.05.2011 15:06

Zitat:

Zitat von steilkueste (Beitrag 566168)
Übermorgen gehe ich zum Spezialisten, mal sehen, ob der die Knochen noch mal auseinanderreißen und schöner zusammensetzen kann.

Grüße
Jan

Ach Du himmelblauer See ... Hui, das lese ich jetzt erst. Männo. Beste Wünsche :Huhu:

Anne

steilkueste 05.05.2011 21:59

Weitere 10 Tage sportfrei ist die Vorgabe. Als Gefahr wird gesehen, dass die Bakterien es leichter haben, durch eine schweißfeuchte Naht nach innen zu wandern.

Die OP am kleinen Finger war hochspannend. Auf einem Monitor konnte ich die gesamte OP gut verfolgen. Ganz schön trümmerig der Bruch. Nun ist der Knochen mit Titan verstärkt, einer Art Lochplatte, die mit ca 6 Schräubchen befestigt wurde. Die Stabilität ist dadurch sofort so gut, dass keine Stütze von außen mehr nötig ist. Passiv bewegen soll gut sein, damit die Sehne nicht verklebt. Mit noch vorhandener Betäubung ging das heute tatsächlich schon ganz gut. Mit abklingender Betäubung waren dann genug Schmerzen da, um weitere Experimente zu unterlassen.

Blieb nur noch die Frage, ob und welche Schmerzmittel ich nehme. Die leichten (Voltaren) waren Pflicht, auch wegen leicht antientzündlicher Wirkung. Für "bei Bedarf" hatte ich noch mittlere und starke Mittel mitbekommen. Trotz starker Schmerzen heute Nachmittag wollte ich erst mal abwarten, um unbetäubt deutlich mitzukriegen, wie der Schmerz sich entwickelt. Tatsächlich wude es gegen Abend nun besser. Nun höre ich aber auf, den harten Mann zu mimen. Guter Nachtschlaf dient dem Heilungsprozess, daher eben zwei Paracetamol genommen. Die Tramal bleiben aber in der Schublade.

Grüße
Jan

Thorsten 05.05.2011 22:22

Wünsche dir gute Besserung und dass der Schmerz schnell wieder nachlässt :Blumen:. Ich könnte dir noch fast meine ganzen Schmerztabletten von der Meniskus-OP abgeben, von denen ich zum Glück nur wegen der entzündungshemmenden Wirkung genommen habe (ohne dafür den harten Mann mimen zu müssen).

tuepfel 06.05.2011 10:37

Zitat:

Zitat von steilkueste (Beitrag 571031)
Die OP am kleinen Finger war hochspannend. Auf einem Monitor konnte ich die gesamte OP gut verfolgen.

Boah ... du hast auch noch zugeschaut. Ich hab mich letztes Jahr erst am dritten Tag getraut, die Wunde der Mini-OP mal anzuschauen.

Weiter gute Besseung :Blumen:

Anne

Kelbar 06.05.2011 13:39

Zitat:

Zitat von steilkueste (Beitrag 571031)
Die Tramal bleiben aber in der Schublade.

Schmeiss das Teufelszeuch weg, davon hab ich mal massiv Schlafprobleme bekommen!

Und immer gut die Sehnen bewegen - hinterher die verklebten wieder mobilisieren ist keinesfalls angenehm!

DeRosa_ITA 08.05.2011 19:34

Patient: ich
Diagnosen:
a) Brechdurchfall, wahrscheinlich viral
b) dolle Erfrierung am Oberschenkel (weils mir wegen a grad so schlecht ging hab i einen Eisbeutel zur Behandlung von an Muskelzwicken zu lange oben gelassen und nichts gemerkt)... schauen wie b morgen aussieht, ich bete dass es nicht schlimmer wird (bis jetzt schon Blasenbildung), des wär noch viel viel beschissener als a

Therapie:
a) Infusion, abwarten und hoffen dass es viral ist
b) abwarten, und hoffen dass es bei einem Grad2 bleibt

:-( bis 1 Uhr war die Welt heute noch soooooooo in Ordnung, jetzt platt wie ein Junkie im Entzug


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:40 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.