triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

LidlRacer 21.03.2021 22:35

Zitat:

Zitat von noam (Beitrag 1591922)
Und was machen die Leuten den lieben langen Tag, die für eine entsprechende Strategie verantwortlich wären? Taskforce Logistik. Wenn nicht täglich Menschen aufgrund diesen Versagens sterben, ihre Existenz verlieren, ihrer Chancen beraubt werden würden, könnte man ja drüber lachen.

Verliert Bayern Munchen 3 mal hintereinander, übernimmt jemand dafür die Verantwortung und wird durch jemanden vielleicht fähigeren ersetzt. Warum passiert das nicht in der Politik? Spahn und Scheuer würden sich hervorragend an der Seite von Ursula in Brussel machen.

Gerne kann Lauterbach Spahn ersetzen.

Scheuer sollte aber keine Gelegenheit mehr bekommen, irgendwo Schaden anzurichten.

dr_big 22.03.2021 06:59

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1591908)
Neuer Entwurf für morgen:
https://www.lembeck.de/wp-content/up...21_entwurf.pdf

Jetzt inkl. nächtlicher Ausgangsbeschränkung(!) bei Inzidenzen über 100 - allerdings in Klammern, was wohl heißt, dass das noch umstritten ist ...

Die nächtliche Ausgangssperre haben wir in Bayern schon seit Dezember, gebracht hat es nichts. Ich sehe in dem Papier nichts was wirklich neu ist und verstehe nicht, was damit besser werden sollte. Ganz im Gegenteil, in der ersten Welle war eine Inzidenz von 50 die Obergrenze, in der zweiten Welle wollte man bei erreichen von 50 wieder alles lockern, jetzt wird als Ziel die 100 ausgegeben. Das ist absolut konzeptlose Politik von Politikern, die nur die Großindustrie und ihren eigenen Geldbeutel im Blick haben.

El Niño 22.03.2021 07:04

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1591937)
Die nächtliche Ausgangssperre haben wir in Bayern schon seit Dezember, gebracht hat es nichts. Ich sehe in dem Papier nichts was wirklich neu ist und verstehe nicht, was damit besser werden sollte. Ganz im Gegenteil, in der ersten Welle war eine Inzidenz von 50 die Obergrenze, in der zweiten Welle wollte man bei erreichen von 50 wieder alles lockern, jetzt wird als Ziel die 100 ausgegeben. Das ist absolut konzeptlose Politik von Politikern, die nur die Großindustrie und ihren eigenen Geldbeutel im Blick haben.

Ich sehe nicht, wie wir ohne einen richtigen, harten Lockdown (Wie der vor einem Jahr) nicht voll von der dritten Welle überrannt werden.
Jetzt wäre der Zeitpunkt einmal auf Lauterbach, Brinkmann und die anderen Experten zu hören.
Ich denke eher, dass heute nicht groß was neues kommt.

keko# 22.03.2021 08:36

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1591854)
Es kursiert mal wieder ein Entwurf des morgen von der Ministerpräsidentenkonferenz zu fassenden Beschlusses. Das Original hab ich noch nicht gefunden, aber eine Zusammenfassung gibt's z.B. hier:
https://www.n-tv.de/politik/Mit-Offn...e22440833.html

Auf den ersten Blick sehe ich darin nichts, was ausreichen würde, B117 zu stoppen.
:Nee:

Ehrlich gefragt: glaubst du, dass du im Entwurf überhaupt etwas Derartiges finden kannst, um eine weltweite Pandemie zu stoppen?
Reisen nur innerhalb des eigenen Bundeslandes? Nächtliche Ausgangssperren? Und selbst ein schärferer Lockdown wie von Lauterbach gefordert: was dann in 3 Wochen?!
Selbst die WHO warnte schon vor Wochen, dass ein Lockdown keine Dauermethode sein sollte. Auch zeichnet sie deutlich die Gefahren auf, wenn in manchen Ländern massiv geimpft wird und in vielen anderen quasi gar nicht.
Mein Eindruck ist es, dass wir nun in einen Dauerlockdownzustand hineinrutschen mit enormen sozialen und wirtschaftlichen Folgen.
Es gibt doch Konzepte, warum traut man diesen und den Menschen so wenig zu? Weil ein paar Spinner extra ohne Masken rumlaufen? Wir sind doch in Deutschland und nicht in einer Bananenrepublik.
:Blumen:

merz 22.03.2021 08:38

ich bin ehrlich interessiert:

Was wären denn das für (ich les mal so: alternative) Konzepte?

Rahmenbedingungen: Sie müssen jetzt verfügbar und umsetzbar sein und sie müssen geeignet sein die dritte Welle einzudämmen (zumindest aber neutral im Effekt sein).

m.

captain hook 22.03.2021 08:54

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1591955)
Weil ein paar Spinner extra ohne Masken rumlaufen? Wir sind doch in Deutschland und nicht in einer Bananenrepublik.
:Blumen:

:Lachanfall: :Lachanfall: :Lachanfall: :Lachanfall:

Ich nehme an, Du verlässt Dein Haus nur noch selten und geschäftlich kannst Du im großen und ganzen auf online Medien setzen?!

keko# 22.03.2021 08:56

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1591956)
ich bin ehrlich interessiert:

Was wären denn das für (ich les mal so: alternative) Konzepte?

Rahmenbedingungen: Sie müssen jetzt verfügbar und umsetzbar sein und sie müssen geeignet sein die dritte Welle einzudämmen (zumindest aber neutral im Effekt sein).

m.

z.B.
Öffnen, da wo es Konzepte gibt.
Den Menschen mehr zu trauen. Schenkt man Vertrauen, bekommt man Vertrauen.
(Dort wo Grenzen überschritten werden, dann auch auf die Finger klopfen).
Nicht jeder Welle hinterherlaufen, ich gehe davon aus, dass noch viele kommen werden.
Pragmatischer sein: hier bauen wir erst mal tolle Impfzentren, in den USA laufen Abgesandte von Haus zu Hause und impfen.
Differenzieren, wer angesteckt wurde (alte/junge) und danach reagieren oder nicht.

keko# 22.03.2021 08:57

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1591961)
:Lachanfall: :Lachanfall: :Lachanfall: :Lachanfall:

Ich nehme an, Du verlässt Dein Haus nur noch selten und geschäftlich kannst Du im großen und ganzen auf online Medien setzen?!

Ich verstehe nicht ganz warum du lachst? :Blumen:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:44 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.