triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

ironmansub10h 12.09.2020 21:56

Zitat:

Zitat von Stefan (Beitrag 1552393)
In Bern und in Berlin darf ich ohne Maske durch die Stadt gehen, in Paris nicht.
Und Deine Kritik gilt Deutschland?
Ich bin gerne bereit, mich an ganz viele Verhaltensregeln zu halten, trage auch im Geschäft Maske (obwohl hier nicht vorgeschrieben), trage ohne Murren im Zug eine Maske, aber ich bin froh, dass ich ohne Maske durch die Stadt gehen kann (ich bemühe mich um Abstand und meide Menschenansammlungen).

Ich sprach von der Tour und das dortige Verhalten. Die EU sollte sich mal absprechen, was an Massnahmen, Veranstaltungen inndieser Grösse usw machbar ist. Alles andere ist Quark

Körbel 13.09.2020 13:43

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1552369)
Was ist da dran irre?

Wer raucht (oder isst) trägt keine Maske, also ist es sinnvoll in dieser Situation Abstand zu halten.

In anderen Ländern stehen Raucher dicht beisammen und qualmen, trotz Corona.

Zitat:

Zitat von Helios (Beitrag 1552379)
das ist ernst gemeint.

Auch durch Legionellen sterben die Leute an Lungenentzündung, wenn die Temperaturen in den Leitungssystemen zu niedrig sind, dann ist die Gefahr am höchsten - bei 60grad ist alles paletti - bei 45 grad ist Maximumwachstum.

Ich denke, Covid alleine führt nicht zu der höheren Streblichkeitsrate, sondern es kommen weitere Faktoren wie eventuell Legionellen und Superspreader, da sie Mega-Ignoranten des Social-Distancing sind, dazu.

Den Zahlen aus Griechenland z. B. traue ich hinten und vorne nicht.

Das mit dem Warmwasser ist mir bekannt und mach dir mal keine Sorgen, bei mir alles paletti deswegen, auch wenn unser Duschwasser gesammeltes Oberflächenwasser ist. Es gab noch nie Probleme damit.

Das was ich hier sehe kann man als verantwortungsvollen Absatdn bezeichnen.
In Deutschland izten auch Menschen gemeinsam in einem Restaurant zusammen.

Keine Ahnung wie die Zahlen aus GR sind, hier in Spanien gehts richtig nach oben.

Zitat:

Zitat von Stefan (Beitrag 1552393)
(ich bemühe mich um Abstand und meide Menschenansammlungen).

Mache ich schon aus Prinzip.;)


Zitat:

Zitat von Wasserbüffel (Beitrag 1552404)
Speziell beim Rauchen wird ja auch mehr Atemluft beim aktiven Auspusten des Rauches von der Person an seine Umwelt abgeben im Vergleich zur normalen Atmung. Also auch mehr Aerosole.

Ahja.

Zitat:

Zitat von ironmansub10h (Beitrag 1552416)
Die EU sollte sich mal absprechen, was an Massnahmen, Veranstaltungen in dieser Grösse usw machbar ist. Alles andere ist Quark

Tja da wartet man vergebens.
Die bekommen es ja nicht mal gebacken die Umstellung der Uhr einheitlich zu regeln.

merz 13.09.2020 14:19

Aber wir haben doch von Portugal bis Polen und allen Ländern dazwischen komplett unterschiedliches Infektionsgeschehen, warum sollte die Länder ihre Souveränität abtreten eigene Entscheidungen zu treffen?


Im kleinen sieht man das ja auch in den Bundesländern in DE
m.

Wasserbüffel 13.09.2020 14:24

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1552455)

Ahja.



Spon-Rauchverbot

Für genauere Informationen müsstest du die Politiker deines Aufenthaltslandes kontaktieren.

Trimichi 13.09.2020 14:41

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1552455)

Tja da wartet man vergebens.
Die bekommen es ja nicht mal gebacken die Umstellung der Uhr einheitlich zu regeln.

:Lachanfall: :Lachanfall: :Lachanfall:

deralexxx 13.09.2020 14:44

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1552460)
Aber wir haben doch von Portugal bis Polen und allen Ländern dazwischen komplett unterschiedliches Infektionsgeschehen, warum sollte die Länder ihre Souveränität abtreten eigene Entscheidungen zu treffen?


Im kleinen sieht man das ja auch in den Bundesländern in DE
m.

Es geht dabei ja auch meistens nicht an einer Kritik des Inhaltes, sondern einfach eine Kritik am "Großen & Ganzen". Wenn Länder, Bundesländer, Gemeinden einzelne Regeln erlassen kommt man mit "warum macht ihr das so schlimm, in xyz ist es doch auch ohne diese Regeln gut". Wenn Länder einheitliche Regeln erlassen und vllt sogar in ganz Europa kommt "warum müssen wir Masken anziehen, ist doch nur in der Region xyz schlimm". Das ist einfach eine "Dagegen" Kultur.

anlot 13.09.2020 14:54

Endlich mal einer, der wegkommen will, von der schlichten Publikation reiner Infektionszahlen und der damit verbundenen Effekthascherei. Prof. Streek im Interview mit der Fuldaer Zeitung


https://www.google.de/amp/s/www.fuld...33150.amp.html

Körbel 13.09.2020 18:03

Zitat:

Zitat von Wasserbüffel (Beitrag 1552461)
Für genauere Informationen müsstest du die Politiker deines Aufenthaltslandes kontaktieren.

Betrifft mich ja nicht, sehe es nur, wenn ich mal in einem Restaurant im Aussenbereich sitze. Denn die Raucher dürfen nicht einmal am Tisch im Freien rauchen, sie müssen auftsehen und sich weit genug vom Tisch ihre Kippe anstecken, das finde ich idiotisch.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:15 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.