triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

LidlRacer 29.10.2022 00:22

Aber zur Abwechslung auch mal was Positives von Dirk Paessler:

Seine letzte Modellrechnung vom 20.10. war überwiegend zu pessimistisch.
Sein optimistisches Szenario allerdings annähernd passend.

"Rückblick auf Modell von letzter Woche zeigt, dass das optimistische Szenario die Inzidenz für die Woche treffend vorberechnet hatte. Auch Hospitalisierungen wurden (inkl. Knick) korrekt berechnet. ITS-Belegung liegt im Modell zu hoch aktuell.
Wie geht es nächste Woche weiter?"
https://twitter.com/dpaessler/status...27953169567744


Er führt das nicht unwesentlich auf Einflüsse des Klimawandels zurück:
https://twitter.com/dpaessler/status...63473414647808

Der erwartete Anstieg dürfte aber nur aufgeschoben und nicht aufgehoben sein:
"Was aber nichts daran ändert, dass wir irgendwann [mit der Temperatur] runter müssen ins Sinustal, und dann schiebt die Saisonalität der R-Wert unweigerlich nach oben. Wir können nur hoffen, dass das nicht mit Varianten zusammenfällt und R über 1 geht."

Schwarzfahrer 29.10.2022 08:08

Zitat:

Zitat von Mo77 (Beitrag 1688393)
Maskenpflicht in den Heimen Baden-Württembergs ist gefallen.
Nun dürfen die Heime selbst entscheiden ob es notwendig ist.
Die Einführung war ein Unding und wurde nun endlich kassiert.
Bin gespannt wie es mit der Verfassungsbeschwerde seitens der Lebenshilfe weiter geht...
https://www.swr.de/swraktuell/baden-...kippt-100.html
Ein wirklich guter Tag
:liebe053:

Tatsächlich ein Sieg der Vernunft und Verhältnismäßigkeit, und macht Hoffnung, daß Normalität möglich ist.

Noch weiter geht Danielle Smith, Gouverneurin von Alberta, Kanada, die sich darum kümmern will, daß möglichst viele, die wegen Masken-Vergehen bestraft wurden, Amnestie und ggf. Entschädigung bekommen; sie hat sich auch sehr kritisch über die Diskriminierung von Ungeimpften geäußert - und sie hält dem geballten medialen Shitstorm stand. Hut ab; sie setzt das um, was Spahn schon früh angedeutet hat: wir werden uns viel vergeben müssen. Ob hierzulande auch ein führender Politiker mal den Mut aufbringt, eine Bitte um Verzeihung für die Übertreibungen über die Lippen zu bringen?

trithos 29.10.2022 10:40

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1688445)
Ob hierzulande auch ein führender Politiker mal den Mut aufbringt, eine Bitte um Verzeihung für die Übertreibungen über die Lippen zu bringen?

Ob hierzulande auch ein führender Corona-Leugner mal den Mut aufbringt, eine Bitte um Verzeihung für die Übertreibungen über die Lippen zu bringen?

LidlRacer 29.10.2022 10:52

Zitat:

Zitat von trithos (Beitrag 1688457)
Ob hierzulande auch ein führender Corona-Leugner mal den Mut aufbringt, eine Bitte um Verzeihung für die Übertreibungen über die Lippen zu bringen?

:Blumen: :Blumen: :Blumen:

waden 29.10.2022 11:10

Zitat:

Zitat von trithos (Beitrag 1688457)
Ob hierzulande auch ein führender Corona-Leugner mal den Mut aufbringt, eine Bitte um Verzeihung für die Übertreibungen über die Lippen zu bringen?

Hier findet wieder die übliche move statt, alle Kritiker der Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen in den Topf der Leugner zu werfen. Selbstverständlich sind die Leugner Vollpfosten, die gut daran täten, ihre Meinung anzupassen. Allerdings kann man schon sagen, dass sie nicht diejenigen waren, die unverhältnismäßige Freiheitsbeschränkungen für andere beschlossen haben. Daraus ergibt sich eine andere Verantwortung und anderer Anlass zur Entschuldigung.

trithos 29.10.2022 11:25

Zitat:

Zitat von waden (Beitrag 1688461)
Hier findet wieder die übliche move statt, alle Kritiker der Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen in den Topf der Leugner zu werfen. Selbstverständlich sind die Leugner Vollpfosten, die gut daran täten, ihre Meinung anzupassen. Allerdings kann man schon sagen, dass sie nicht diejenigen waren, die unverhältnismäßige Freiheitsbeschränkungen für andere beschlossen haben. Daraus ergibt sich eine andere Verantwortung und anderer Anlass zur Entschuldigung.

Das sehe ich ganz anders. Ich war zwar nicht an vorderster Front, aber doch auch beruflich und persönlich ein wenig exponiert. Mir geht es dabei nicht um die, die halt eine andere Meinung haben, sondern genau um die, die versucht haben, ihre Meinung mit völlig überzogenen Vorwürfen und Drohungen (bei mir zum Glück nur verbal) durchzusetzen.

Deinen Vorwurf, ich würde alle in einen Topf werfen, weise ich also zurück. Und wenn Du genau gelesen hast, dann hast du auch bemerkt, dass ich von führenden Corona-Leugnern gesprochen habe. Und das waren genau die, die mit überzogenen Methoden andere bedroht haben. Daraus ergibt sich deren Verantwortung.

waden 29.10.2022 11:28

Zitat:

Zitat von trithos (Beitrag 1688464)
dann hast du auch bemerkt, dass ich von führenden Corona-Leugnern gesprochen habe. Und das waren genau die, die mit überzogenen Methoden andere bedroht haben. Daraus ergibt sich deren Verantwortung.

Insofern gebe ich dir auch recht.

waden 29.10.2022 11:31

Zitat:

Zitat von trithos (Beitrag 1688464)
. Mir geht es dabei nicht um die, die halt eine andere Meinung haben, sondern genau um die, die versucht haben, ihre Meinung mit völlig überzogenen Vorwürfen und Drohungen (bei mir zum Glück nur verbal) durchzusetzen. .

(Auch) die Maßnahmen, die sich als überzogen erwiesen, wurden durchgesetzt. Um um diejenigen, die diese propagierten und Andersdenkende abwerteten, geht es mir.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:31 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.