triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Schwarzfahrer 03.08.2022 15:14

Zitat:

Zitat von craven (Beitrag 1674116)
Manche Menschen sind echt krank in der Birne. Jemanden solcherart mit Mordfantasien zu bedrohen, weil er fürs Impfen wirbt? Ich hoffe dass die Justiz da endlich mal hart durchgreift :/

Und dann heulen Impfgegner rum, wie gemein Ihnen mitgespielt wird mit Druck, sich impfen zu lassen. Gehts noch?

Ja, für die Motive solcher kranken Hirne fehlt mir auch die Vorstellung. Was den teilweise geübten Umgang mit Imfpgegnern um keinen Deut besser macht. Es sind eben zwei verschiedene paar Schuhe.

Was ich mich frage: viele Menschen haben sich pro Impfung exponiert, ohne ganz so extremen Hass auf sich zu ziehen - was hat diese Ärztin anders gemacht, wodurch ist sie so stark aus dem "Mainstream" hervorgestochen? War sie für ganz Österreich verantwortlich? Ich habe leider nirgendwo etwas konkretes über ihre Aktivitäten, Aussagen, ggf. Auftritte gelesen. Hat jemand einen Link zu solchen Details?

Stefan K. 03.08.2022 15:15

Zitat:

Zitat von El Stupido (Beitrag 1674131)
Au weia....Reichsbürger*innen als "politische Ebene" und in einem Atemzug mit Ultras im Fußball zu nennen. Überhaupt Ultras als Extreme zu bezeichnen. In vielen Kurven engagieren sich Ultras antifaschistisch, pro lgbtq etc.
Mit den Extremen beim Klimaschutz meinst du vermutlich FFF?
Und das alles ist für dich "Zorn, Hass und fehleiterte Ansichten"?

"Die*Ultra-Bewegung*bezeichnet ursprünglich eine besondere Organisationsform für fanatische Anhänger einer*Fußballmannschaft. Mittlerweile gibt es aber auch in anderen Sportarten Ultra-Gruppen."
Quelle:Wikipedia

Stefan K. 03.08.2022 15:16

fanatisch= sich rücksichtslos für etwas einsetzen.
Siehe Duden

TobiBi 03.08.2022 15:28

Zitat:

Zitat von El Stupido (Beitrag 1674131)
Überhaupt Ultras als Extreme zu bezeichnen. In vielen Kurven engagieren sich Ultras antifaschistisch, pro lgbtq etc.

In manchen anderen Kurven zeigen sie aber auch Plakate mit Fadenkreuzen auf Gesichtern.....

Roini 03.08.2022 15:29

Zitat:

Zitat von Stefan K. (Beitrag 1674133)
Ich sehe keine Schwierigkeiten dort einen übergreifenden Kontext herzustellen,
denn schließlich stellen selbigen die von mir aufgeführten Gruppierungen durch ihr sich ähnelndes Verhalten selbst her.

Das ist bezogen auf das Thema Ultras im Fußball halt sehr viel Meinung und sehr wenig Ahnung :Blumen:

LidlRacer 03.08.2022 15:35

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1674134)
Was ich mich frage: viele Menschen haben sich pro Impfung exponiert, ohne ganz so extremen Hass auf sich zu ziehen - was hat diese Ärztin anders gemacht, wodurch ist sie so stark aus dem "Mainstream" hervorgestochen? War sie für ganz Österreich verantwortlich? Ich habe leider nirgendwo etwas konkretes über ihre Aktivitäten, Aussagen, ggf. Auftritte gelesen. Hat jemand einen Link zu solchen Details?

Ich habe das nicht aktiv verfolgt.
Aber bei Bedarf hilft vielleicht ein Blick in ihren noch vorhandenes Getwitter:
https://twitter.com/drlisamaria

LidlRacer 03.08.2022 15:47

Wie so oft hilft auch Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Lisa-Maria_Kellermayr

Dort ist dieser Artikel verlinkt:

"Am Beginn des Terrors stand ein Tweet der Polizei
Lisa-Maria Kellermayr gerät eher zufällig in das Visier einer Szene, die ein Ziel für ihren Hass sucht. Am 16. November 2021 demonstrieren Impfgegner vor dem Krankenhaus Wels-Grieskirchen. Kellermayr teilt ein Video und schreibt: "Heute in Wels: Eine Demo der Verschwörungstheoretiker verlässt den Pfad unter den Augen von Behörden und blockiert sowohl den Haupteingang zum Klinikum als auch die Rettungsausfahrt des Roten Kreuzes."

Das ist nicht falsch - auch wenn das Krankenhaus später klarstellt, dass die Rettung die Straße in die andere Richtung nützen konnte und der Zugang zum Krankenhaus möglich war. Doch die Polizei antwortet ihr mit einem Tweet, in dem sie von "Falschmeldung" spricht. Darunter beginnen üble Beschimpfungen. Kellermayrs Tweet mit der Antwort der Polizei geht in den einschlägigen Telegram-Gruppen viral. Eine Flut an Hass bricht über die Ärztin herein.

Es ist der erste Kontakt Kellermayrs mit der Polizei Oberösterreichs, und er bleibt beispielhaft. Kellermayr löscht ihren Tweet und bittet die Polizei, zunächst persönlich und dann öffentlich, ihre Antwort ebenfalls zu löschen: "Dieser Tweet ist Grundlage für eine Flut an Beschimpfungen, Verleumdungen, Drohungen und größte Anstrengungen von Anhängern der Szene, mir größtmöglichen Schaden zuzufügen. Er dient als Begründung, mich eine Lügnerin zu nennen, eine Hexe." Die Polizei reagiert nicht. Der Tweet wurde bis heute nicht gelöscht."
Dr. Lisa-Maria Kellermayr: Eine Würdigung

Die Polizei - Freund und Helfer ihrer gestörten und kriminellen Feinde

noam 03.08.2022 19:53

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1674145)
Wie so oft hilft auch Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Lisa-Maria_Kellermayr

Dort ist dieser Artikel verlinkt:

"Am Beginn des Terrors stand ein Tweet der Polizei
Lisa-Maria Kellermayr gerät eher zufällig in das Visier einer Szene, die ein Ziel für ihren Hass sucht. Am 16. November 2021 demonstrieren Impfgegner vor dem Krankenhaus Wels-Grieskirchen. Kellermayr teilt ein Video und schreibt: "Heute in Wels: Eine Demo der Verschwörungstheoretiker verlässt den Pfad unter den Augen von Behörden und blockiert sowohl den Haupteingang zum Klinikum als auch die Rettungsausfahrt des Roten Kreuzes."

Das ist nicht falsch - auch wenn das Krankenhaus später klarstellt, dass die Rettung die Straße in die andere Richtung nützen konnte und der Zugang zum Krankenhaus möglich war. Doch die Polizei antwortet ihr mit einem Tweet, in dem sie von "Falschmeldung" spricht. Darunter beginnen üble Beschimpfungen. Kellermayrs Tweet mit der Antwort der Polizei geht in den einschlägigen Telegram-Gruppen viral. Eine Flut an Hass bricht über die Ärztin herein.

Es ist der erste Kontakt Kellermayrs mit der Polizei Oberösterreichs, und er bleibt beispielhaft. Kellermayr löscht ihren Tweet und bittet die Polizei, zunächst persönlich und dann öffentlich, ihre Antwort ebenfalls zu löschen: "Dieser Tweet ist Grundlage für eine Flut an Beschimpfungen, Verleumdungen, Drohungen und größte Anstrengungen von Anhängern der Szene, mir größtmöglichen Schaden zuzufügen. Er dient als Begründung, mich eine Lügnerin zu nennen, eine Hexe." Die Polizei reagiert nicht. Der Tweet wurde bis heute nicht gelöscht."
Dr. Lisa-Maria Kellermayr: Eine Würdigung

Die Polizei - Freund und Helfer ihrer gestörten und kriminellen Feinde

Ein Grund warum ich davon überzeugt bin, dass die Polizei ( vielleicht ausgenommen das Veröffentlichen von Pressemeldungen) als Aktiver Nutzer in sozialen Medien nicht zu suchen hat. Da hier Reichweite und Interpretationsmöglichkeiten völlig unterschätzt werden und die Accounts in den meisten Fällen von Leuten ohne spezielle Ausbildung im Nebenamt betreut werden, anstatt von Profis.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:27 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.