triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Klugschnacker 14.12.2021 21:56

Ich wage kaum, es auszusprechen.

Wenn wir nur ein Sechstel der bisherigen Impfdosen haben während die Omikron-Welle anrauscht, wäre es dann nicht geboten, diese Impfdosen für bisher Nichtgeimpfte zu reservieren? Das wäre ja jetzt die vulnerable Gruppe, die es vorrangig zu schützen gilt.

merz 14.12.2021 22:08

Reservieren kann man bis es abläuft, anekdotisch war das Verhältnis Booster zu Erstimpfung in den letzten Woche n 10:1 oder noch krasser - ich hab keine genauen Zahlen gefunden

m.

P.S.
Moderna könnte 10 mio. pro Woche Beginn 2022 liefern, schreibt SPon
(update: sehe gerade, dass qbz den Text schon oben zitiert hat)

https://www.spiegel.de/politik/deuts...1-1ad08fc52572

PPs: hier eine Näherung, https://impfdashboard.de/

„ Am 13. Dezember 2021 wurden insgesamt 696 Tsd. Impfdosen verabreicht. Davon führten 48 Tsd. Dosen zu einer vollständigen Impfung. 603 Tsd. Dosen wurden als Auffrischungsimpfungen verabreicht. “

qbz 14.12.2021 22:08

Zitat:

Zitat von Klugschnacker (Beitrag 1638613)
Ich wage kaum, es auszusprechen.

Wenn wir nur ein Sechstel der bisherigen Impfdosen haben während die Omikron-Welle anrauscht, wäre es dann nicht geboten, diese Impfdosen für bisher Nichtgeimpfte zu reservieren? Das wäre ja jetzt die vulnerable Gruppe, die es vorrangig zu schützen gilt.

Es wäre sicher sinnvoll, alle Menschen, die zu Risikogruppen gehören und noch nicht geimpft sind, vorrangig zu impfen bzw. diese Gruppen zu boostern. Aber ob das, so wie das Impfen jetzt organisiert ist, gewährleistet werden kann, bezweifle ich.

dr_big 14.12.2021 22:16

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1638611)
Dann wären halt eventuell Lockdowns bis Frühling als Alternative zum fehlenden Boostern zu erwarten.

Rein theoretisch ja, rein praktisch vermute ich, dass die Politik viel zu spät reagiert und Omikron schon durch ist bevor man einen Lockdown beschliesst.

ks03 14.12.2021 22:23

Zitat:

Zitat von Klugschnacker (Beitrag 1638613)
Ich wage kaum, es auszusprechen.

Wenn wir nur ein Sechstel der bisherigen Impfdosen haben während die Omikron-Welle anrauscht, wäre es dann nicht geboten, diese Impfdosen für bisher Nichtgeimpfte zu reservieren? Das wäre ja jetzt die vulnerable Gruppe, die es vorrangig zu schützen gilt.

Wenn Omicron anrauscht (was es eigentlich schon macht), dann hilft den bisher Ungeimpften die Impfung kurzfristig nicht. Geboosterte haben eher was davon.
Außerdem ist meine " Geduld" mit den Ungeimpften echt erschöpft. Sie wollten es so und mit Omicron sieht es so aus, als ob sich alle auf " natürlichem Weg" immunisieren.

Tschau

dr_big 14.12.2021 22:26

Zitat:

Zitat von Klugschnacker (Beitrag 1638613)
Ich wage kaum, es auszusprechen.

Wenn wir nur ein Sechstel der bisherigen Impfdosen haben während die Omikron-Welle anrauscht, wäre es dann nicht geboten, diese Impfdosen für bisher Nichtgeimpfte zu reservieren? Das wäre ja jetzt die vulnerable Gruppe, die es vorrangig zu schützen gilt.

In GB beobachtet man eine Verdoppelung der Omikronfälle in 2-3 Tagen, d.h. eine Verzehnfachung alle 10 Tage. Haben wir heute 100 Fälle/Tag, dann sind das an Anfang 2022 bereits 10.000/Tag, da wird man die Omikronwelle als leichten Ausschlag nach oben wahrnehmen. Ende Januar sind es dann bereits 1Mio/Tag. Alle die heute noch nicht Geimpft sind können in 4-6 Wochen auch keinen Impfschutz mehr bekommen, der Zug ist leider abgefahren.

Matthias75 14.12.2021 22:31

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1638618)
Es wäre sicher sinnvoll, alle Menschen, die zu Risikogruppen gehören und noch nicht geimpft sind, vorrangig zu impfen bzw. diese Gruppen zu boostern. Aber ob das, so wie das Impfen jetzt organisiert ist, gewährleistet werden kann, bezweifle ich.

Zumindest bei uns im Landkreis sind im zentralen Terminvergabesystem täglich Termine für Erstimpfungen frei, während Termine für Boosterimpfungen erst wieder ab Mitte/Ende Januar frei sind.

M.

longo 14.12.2021 22:39

Zitat:

Zitat von Matthias75 (Beitrag 1638624)
Zumindest bei uns im Landkreis sind im zentralen Terminvergabesystem täglich Termine für Erstimpfungen frei, während Termine für Boosterimpfungen erst wieder ab Mitte/Ende Januar frei sind.

M.

Bei uns hier in der Region Baden/Südbaden gibt es reichlich Impfangebote:

Viele Walk In Angebote ohne Termin für Alle (egal ob Erst-, Zweit- oder Drittimpfung):

Angebotsübersicht hier:
https://www.badische-zeitung.de/bz-i...e-in-suedbaden


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:30 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.