triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Flow 12.07.2021 22:47

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1610866)
Das ich noch mal einem Welt Artikel nachgoogle :) (eigentlich sollte bei einer Überschrift wie „
Wo Covid wieder zur „Grippe“ wird“ Schluss sein)

Worin siehst du den essentiellen Unterschied zum vom Schwarzfahrer Zitierten ?

Hier mal die Passage mit dem Grippe-Vergleich aus deinem Link :

Zitat:

The bad news is that Covid-19 may never go away. The good news is that it is possible to live normally with it in our midst. This means Covid-19 will very likely become endemic. But what does that mean?

It means that the virus will continue to mutate, and thereby survive in our community. One example of such an endemic disease is influenza. Every year, many people catch the flu. The overwhelming majority recover without needing to be hospitalised, and with little or no medication. But a minority, especially the elderly and those with co-morbidities, can get very ill, and some succumb.

In a large country, the number hospitalised from influenza can be huge. For example, in the United States, hundreds of thousands are hospitalised every year because of the flu, and tens of thousands die.

But because the chances of falling very ill from influenza are so low, people live with it. They carry on with their daily activities even during the flu season, taking simple precautions or getting an annual flu jab.

We can work towards a similar outcome for Covid-19. We can't eradicate it, but we can turn the pandemic into something much less threatening, like influenza, hand, foot and mouth disease, or chickenpox, and get on with our lives.

Doing so will be our priority in the coming months. We already have a broad plan.

Adept 12.07.2021 22:58

Mir ist schon seit langem ein Rätsel, warum die Regierung die Inzidenz als Entscheidungsgrundlage nimmt. Sie folgt ja nicht einem Urnenmodell mit zufälliger Auswahl von Testpersonen und ist damit völlig unbrauchbar, um etwas über die Gesamtpopulation auszusagen.

Ich schaue mir seit über einem Jahr die Hospitalisierungen und Mortalitätsraten an. Aber schön, dass das Expertengremium langsam auch zu dieser Einsicht kommt. :Lachen2:

Da muss ich leider wieder mein Klugscheissermodus anschmeissen. Hab’s schon vorher gewusst. :cool:

LidlRacer 12.07.2021 23:03

Zitat:

Zitat von Adept (Beitrag 1610876)
Ich schaue mir seit über einem Jahr die Hospitalisierungen und Mortalitätsraten an. Aber schön, dass das Expertengremium langsam auch zu dieser Einsicht kommt. :Lachen2:

Und was folgt aus sinkenden Hospitalisierungen und Mortalitätsraten?

Oh, wir müssen mehr Infektionen zulassen?

Adept 12.07.2021 23:09

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1610877)
Und was folgt aus sinkenden Hospitalisierungen und Mortalitätsraten?

Oh, wir müssen mehr Infektionen zulassen?

Nein.

LidlRacer 12.07.2021 23:30

Zitat:

Zitat von Adept (Beitrag 1610879)
Nein.

Schön, Du willst nicht mehr Infektionen zulassen.

Warum willst Du dann nicht auf stark steigende Neuinfektionen reagieren, sondern auf langsamere Daten, die wir zumindest grob einfach prognostizieren können?

merz 13.07.2021 06:50

das scheint aber jetzt so eine Idee zu sein, die sich so lamgsam verfestigt

Höhere Infektionszahlen "zulassen" (als ob man das gut aussteuern kann) und dann sehen, ob die schweren Verläufe, Krankenhausaufnahmen, intensivmedizinische Behandlungen und Todesfälle nicht wieder mit zeitlichem Verzug mitziehen.

In UK scheint das irgendwie klar zu sein, anders kann ich mir das Vorhaben weiter zu lockern bei Inzidenzen über 200 nicht erklären.

Zum Singapur-Artikel der Welt: Ich reagiere persönlich richtig allergisch auf jeden "Grippe"-Vergleich oder Parallelisierung..
Was mich an dem Artikel stört ist der spin.

Die Leiter der Corona-Taskforce in SG haben erstmal in einem einen Artikel einen Plan skizziert (keine Beschlüsse gefasst), daß wenn gewisse Impfziele erreicht sind, die sowohl drakonischen wie auch erfolgreichen Maßnahmen (die, wie man fairerweise sagen muss, in dem Artikel auch dargestellt werden - richtig konsequentes NoCovid) gelockert werden.

Dann ist der Plan (!) wohl wie oben, schauen was passiert, wenn es mehr Infektionen gibt - allerdings von einem Niveau her, wo es aktuell eigentlich fast keine gibt.

m.

dr_big 13.07.2021 07:54

In dem originalen Singapore Artikel steht sogar, dass unter der vollständig geimpften Bevölkerung die Hospitalisierung vergleichbar ist mit einer Grippe und die Sterblichkeit immer noch doppelt so hoch. Daher der Schluss, dass man sehr hohe Durchimpfung braucht, um Maßnahmen so weit zu lockern, dass man mit Covid19 ähnlich umgehen kann wie mit Influenza. Davon sind wir in Europa noch ganz weit entfernt, in D dürften gerade mal 35% einen vollständigen Impfschutz haben.

Matthias75 13.07.2021 08:57

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1610890)
In dem originalen Singapore Artikel steht sogar, dass unter der vollständig geimpften Bevölkerung die Hospitalisierung vergleichbar ist mit einer Grippe und die Sterblichkeit immer noch doppelt so hoch. Daher der Schluss, dass man sehr hohe Durchimpfung braucht, um Maßnahmen so weit zu lockern, dass man mit Covid19 ähnlich umgehen kann wie mit Influenza. Davon sind wir in Europa noch ganz weit entfernt, in D dürften gerade mal 35% einen vollständigen Impfschutz haben.

Impfquote Stand 11.07. laut RKI: 42,6% der Gesamtbevölkerung mit vollständigem Schutz.

Frage: Kann man eigentlich die mittlerweile ca. 3,7 Mio. Infizierten/Genesenen, die nach meinem Verständnis zumindest vorübergehend immun sein sollten, in irgendeiner Weise in der Statistik der Personen mit Immunschutz berücksichtigen? Also vereinfach gesagt: Personen mit Immunschutz = Geimpfte + Genese, Vielleicht auch nur mit einem Anteil der Genesenen? Oder kann/darf man diese nicht berücksichtigen, weil man z.B. nicht weiß, ob und wie lange diese immun sind.

M.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:52 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.