triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Körbel 16.10.2020 17:26

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1558415)
Es soll natürlich niemandem Angst gemacht werden in dem Sinne:
"Es wird ganz schlimm, und wir können es nicht verhindern."

Das Gegenteil muss vermittelt werden:
"Es wird nur schlimm, wenn wir es nicht ernst nehmen.
Wenn wir es möglichst alle ernst nehmen, können wir alle viel besser leben - gesundheitlich UND wirtschaftlich UND emotional UND, UND, UND ..."

Wird es aber, egal wo man was liest, egal welche Sendung man sich ansieht, egal welches socialmedia man benutzt, überall Angst- und Panikmache.

Das hilft niemanden!!!

Zitat:

Zitat von ironmansub10h (Beitrag 1558417)
Generalisierte Phobien kommen jetzt eben häufiger zum Vorschein bei den Patienten äh bei den Usern hier

Das ist nicht nur ein Phänomen der Pandemie, das gibt es jährlich bei Impfwellen oder anderen Krankheiten.
Wie oft sieht man Werbung im TV zur Darmkrebsvorsorge zu gehen und dann wenn man sich so einen Werbung mal genauer ansieht, werden da immer so miese Gesichter dazu präsentiert.

Zitat:

Zitat von Estebban (Beitrag 1558434)
Vielleicht könnten wir in dem Zuge mal wieder die Diskussion aufmachen, ob für 75 jährige ein künstliches Hüftgelenk überhaupt noch lohnt.
Manche Leute..

Mein Vater war 75 als er ein neues Kniegelenk bekommen hat, zählt das auch?
Mittlerweile ist er 87 und er gräbt seinen Garten immer noch selbst um.

Der ist so zäh, der würde sogar ne Covid19 wegstecken.
Geil das ich seine Konstituiton geerbt habe,
ich werde euch noch seeeeehr lange auf den Sack gehen!!!:Lachanfall:

LidlRacer 16.10.2020 17:52

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1558632)
Wird es aber, egal wo man was liest, egal welche Sendung man sich ansieht, egal welches socialmedia man benutzt, überall Angst- und Panikmache.

Das hilft niemanden!!!

Entweder schaust du andere Sendungen als ich, oder du hast das kontraproduktive Lanz'sche Verständnis von Angst- und Panikmache.

Cogi Tatum 16.10.2020 18:31

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1558632)
...ich werde euch noch seeeeehr lange auf den Sack gehen!!!:Lachanfall:

In deiner speziellen Art übersiehst Du wieder einmal eine Kleinigkeit.
Vielleicht ist gegen Nervensägen noch kein Kraut gewachsen. Aber es gibt da etwas anderes. :bussi:


NBer 16.10.2020 21:04

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1558632)
.......überall Angst- und Panikmache......

komisch, dass das mit der angst und panik immer nur aus einer ecke kommt. und ich frage mich immer was sie meinen, genausowenig wie diese leute imme rniemanden kennen, der corona hat, kenne ich niemanden, der angst oder gar panik hat.

JENS-KLEVE 16.10.2020 21:15

Ende März hatte ich echte Angst, mittlerweile hat es sich in normale latente Angst gewandelt und steht sogar hinter Krebs, multiresistente Keimen, Unfällen und allem andern Shice dieser Art den das Leben zu bieten hat. Was kann man also machen, wenn man nicht ängstlich oder depressiv vergammeln will? Das restliche Leben genießen. Ach ja, schwierig momentan. Ich mache also das was erlaubt ist und ärgere mich über manche Dinge, die nicht erlaubt sind. Und nein, ich bin kein massenmörder, wenn ich ins Schwimmbad oder in den Urlaub will.
Mich nerven nicht nur die Covidioten, die Zeugen Coronas sind genauso lästig.

ThomasG 16.10.2020 21:25

Wenn man sich beängstigenden Situationen stellt, dann bauen sich die Ängste dabei glaube ich normalerweise ab.
Problematisch wird es, wenn man anfängt solche Situationen zu umgehen - also zumindest für den Fall, dass die Folgen davon unverhältnismäßig sind oder werden im Laufe der Zeit.
Von Nachteil kann natürlich sein, dass mit abnehmender Angst die Wahrscheinlichkeit zunimmt, dass man zunehmend unvorsichtiger wird.

LidlRacer 16.10.2020 21:32

Zitat:

Zitat von JENS-KLEVE (Beitrag 1558668)
die Zeugen Coronas

Du meinst, es sei hilfreich, Kampfbegriffe der Corona-Leugner zu verwenden?
:Nee:

Körbel 16.10.2020 23:35

Zitat:

Zitat von Cogi Tatum (Beitrag 1558649)
In deiner speziellen Art übersiehst Du wieder einmal eine Kleinigkeit.
Vielleicht ist gegen Nervensägen noch kein Kraut gewachsen. Aber es gibt da etwas anderes. :bussi:


Na bitte geht doch.
Endlich habe ich Ruhe.:Huhu:
Der Nobodyknows ist ja sowieso hier gesperrt, da musste er schon einen neuen account anlegen und dann nerve ich ihn weiter.

Achso, er liest es ja nicht mehr. Auch gut.
Na vielleicht hilft es anderen, es ihm gleich zu tun.:Huhu:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:55 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.