triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

TriVet 20.03.2023 18:28

Unglaublich, wieviel Emotionen hier immer noch sofort hochkochen.
Etwas Abstand hilft hier ungemein.

Flow 20.03.2023 18:36

Zitat:

Zitat von TriVet (Beitrag 1702493)
Etwas Abstand hilft hier ungemein.

... und lüften ... :Lachen2:

anlot 20.03.2023 18:53

Zitat:

Zitat von Nepumuk (Beitrag 1702492)
Debattiert wird doch. Aber Unsinn bleibt eben Unsinn, egal wie lange man drüber debattiert.

Was ist denn genau der Unsinn, der sich so außerordentlich empört? Laut Statista sind etwas mehr als 500 Menschen unter 40 Jahren an Covid gestorben. Für dich war diese Altersgruppe demzufolge außerordentlich gefährdet??

https://de.statista.com/statistik/da...ch-geschlecht/

sabine-g 20.03.2023 18:58

Zitat:

Zitat von TriVet (Beitrag 1702493)
Etwas Abstand hilft hier ungemein.

Ist auch gut gegen eine Corona Ansteckung.

dr_big 20.03.2023 19:04

Zitat:

Zitat von anlot (Beitrag 1702497)
Laut Statista sind etwas mehr als 500 Menschen unter 40 Jahren an Covid gestorben.

Dein Taschenrechner geht falsch :-((

Klugschnacker 20.03.2023 19:25

Zitat:

Zitat von anlot (Beitrag 1702497)
Was ist denn genau der Unsinn, der sich so außerordentlich empört? Laut Statista sind etwas mehr als 500 Menschen unter 40 Jahren an Covid gestorben. Für dich war diese Altersgruppe demzufolge außerordentlich gefährdet??

https://de.statista.com/statistik/da...ch-geschlecht/

Du musst das nochmal neu aufsummieren, dann kommst Du auf knapp das Doppelte, aber egal, am Ende bleibt es Geschmacksache, ob man die Impfungen für sich persönlich als sinnvoll betrachtet oder nicht.

Was denkst Du persönlich, wie viele von den rund 170.000 Corona-Toten in Deutschland hätte man vermeiden können, wenn die Impfrate in allen Bevölkerungsschichten höher gewesen wäre? Ein paar hundert oder ein paar tausend?

Flow 20.03.2023 20:01

Zitat:

Zitat von Klugschnacker (Beitrag 1702503)
Was denkst Du persönlich, wie viele von den rund 170.000 Corona-Toten in Deutschland hätte man vermeiden können, wenn die Impfrate in allen Bevölkerungsschichten höher gewesen wäre? Ein paar hundert oder ein paar tausend?

85% davon über 70 Jahre (gut 20% sogar über 90 Jahre).
Vielleicht möchtest du unterscheiden zwischen dem Effekt, wenn die Quote unter den Jungen höher gewesen wäre oder wenn die Quote unter den Verstorbenen höher gewesen wäre ...

In Anbetracht der Tatsache, daß Geimpfte zeitweise deutlich mehr Freiheiten hatten, das Virus aber dennoch weitergeben konnten, hätte eine höhere Impfquote unter Jüngeren womöglich zu einer schnellere / höheren Durchseuchung führen können; wer weiß das schon ?

Geht man davon aus, daß die Impfung zuverlässig vor schweren Verläufen schützt (auch die "mit" Corona Verstorbenen), hätte eine höhere Impfquote unter den verstorbenen Alten das ein oder andere Leben womöglich um ein paar Jahre verlängert. Zahlen will ich dazu keine raten ...

Klugschnacker 21.03.2023 08:26

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1702506)
In Anbetracht der Tatsache, daß Geimpfte zeitweise deutlich mehr Freiheiten hatten, das Virus aber dennoch weitergeben konnten, hätte eine höhere Impfquote unter Jüngeren womöglich zu einer schnellere / höheren Durchseuchung führen können; wer weiß das schon?

Wir beide wissen es nicht, aber es ist gewiss kein Geheimnis.

Was mir bei Deinem Argument auffällt: Du stellst diese beiden Szenarien als Alternativen dar:

• Geimpft und mehr Freiheiten im öffentlichen Raum
• Ungeimpft und weniger Freiheiten im öffentlichen Raun

Es fehlt das Szenario:

• Ungeimpft und alle Freiheiten im öffentlichen Raum

Denn um letzteres geht es doch.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:22 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.