triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Mo77 25.02.2023 08:48

Zitat:

Zitat von El Stupido (Beitrag 1699940)
Einige Städte betreiben Abwasserscreening. Von den damit ermittelten Werten kann man einiges ableiten.
Dazu hat ja man noch verlässliche Zahlen von den Krankenhäusern/Intensivstationen.

Das erste Mal im März 2019 im Abwasser von Barcelona aufgetaucht, vor der Weltpremiere.
Ebenso Dezember 19 in Italien, Wochen bevor die Herde publik wurden.

Die Methode ist sehr gut, anscheinend sogar besser als die offizielle Fledermaustheorie???

Trimichi 25.02.2023 09:48

Zitat:

Zitat von Helios (Beitrag 1699942)

Über 50 ist man bezgl. Corona sensibel, drunter ist es einem Wurscht.

Klingt nach Diskriminierung. Die Jüngeren wettern gegen die Älteren. Wann ist man alt oder "cornonasensibel"? Ab 50? Wieso? Nein, die Älteren gegen die Rücksichtslosen jüngerer Jahrgänge. Wieso nicht 40 oder 60 Jahre? Mit 50 hat man die Mid-life-crisis hinter sich. Und Zeit für andere Dinge. Man sorgt sich um die Jüngeren. Alles richtig? Zu Beginn der Krise war glaube mich richtig zu erinnern, 50 Jahre das kritische Alter. Wer ue50 ist muss sich wegen des Virus ernsthafte Sorgen machen um seine Gesundheit.

Meiner bescheidenen Privatmeinung zu Folge ist dieses dem biologische Alter genügsame Kriterium zu reduktionistisch, mechanizistisch oder determinstisch. Quasi binaer. Null oder eins wieder.

Arne ist ue50, hbdy by the way afterwards to you:Blumen: , deswegen ist er, Arne, sensibel. Ich bin 48. Deswegen ist mir das Wurst. Lieben Dank für diese Unterstellung. Natürlich ist mir das nicht egal. Falls die Sorge vor dem Virus in der untersuchten Population (Bevölkerung) wieder zunimmt, muss man das zur Kenntnis nehmen. Hatte mich vorgestern mit einem pensionierten Ausbilder vom ASB unterhalten. Im Laufe des Gesprächs kam ich auf circa einen 3/4M näher, kann auch darunter gewesen sein, vllt 1/2 Meter. Er sagte sogleich, ich solle auf meinen Abstand achten. Und ich entschuldigte mich postwendend.

War mir nicht bewusst, danke für den Link zum RKI.

TriVet 25.02.2023 09:54

Wie soll ich mit diesen 2000/Tag umgehen?
Ist das viel? Normal? Unter ferner liefen?
Rafft es da noch „junge, gesunde, fitte“ dahin oder eher „schwer/multimorbide“?
Ist covid inzwischen (nur noch) eine Todesursache von vielen?

merz 25.02.2023 10:02

Wo kommt denn diese Zahl her? Im Moment geht die Zahl der tgl Todesfälle in DE an Covid kontinuierlich unter 100, 2000 wäre Alarmstufe Rot

m.

Helios 25.02.2023 11:13

die 2k waren von dem Typ "gepföpfert"

@Trimichi

- ästens - wenn Du mir nix tust, dann tu ich dir auch nix.

- 2tens - schaust dir die altersabhängigen Todeszahlen an, da schlägt der sensen-heini ab füfzig zu und du kannst es am Verhalten der unter fuffis erkennen, sie machen sich über corona lustig, sie haben keinen respekt und was das thema demut gegenüber corona angeht fehlt ihnen das gen - weil sie corona bereits mehrfach hatten und immer noch herumlaufen.

a pro po herumlaufen - die Woche in rbb praxis: der durchschnitts-deutsche (vermutlich ohne migrationshintergrund) läuft am Tag vierhundermeter (1910 wären es noch 20km/Tag gewesen) - das thema war Gefäßerkrankungen und das die Leute nach 60m und darunter liegen bleiben und den adac brauchen (oder so ähnlich).

Trimichi 25.02.2023 12:12

Zitat:

Zitat von Helios (Beitrag 1699955)

@Trimichi

- ästens - wenn Du mir nix tust, dann tu ich dir auch nix.

- 2tens - schaust dir die altersabhängigen Todeszahlen an, da schlägt der sensen-heini ab füfzig zu und du kannst es am Verhalten der unter fuffis erkennen, sie machen sich über corona lustig, sie haben keinen respekt und was das thema demut gegenüber corona angeht fehlt ihnen das gen - weil sie corona bereits mehrfach hatten und immer noch herumlaufen.

a pro po herumlaufen - die Woche in rbb praxis: der durchschnitts-deutsche (vermutlich ohne migrationshintergrund) läuft am Tag vierhundermeter (1910 wären es noch 20km/Tag gewesen) - das thema war Gefäßerkrankungen und das die Leute nach 60m und darunter liegen bleiben und den adac brauchen (oder so ähnlich).

Zu aestens: warum sollte ich dir was tun? Wie könnte ich? Dazu bin ich nicht in der Lage. Außerdem habe ich einen Heilberuf erlernt, und den Kriegsdienst mit der Waffe verweigert. Wie wär's mit eine Apfelsaftschorle am Rothsee? Die gäbe ich dir aus. Bleibt ja Budget übrig, 120,- EUR für die KD dort Startgebühr ist mir noch zu viel. Vllt melde ich auch nach.

Zu zweitens: habe dir nicht widersprochen, sondern das Kriterium als einziges Merkmal im dichotom digitalen Antwortformat bezweifelt. Beispiel: der Admin ist ue 50 , ich u 50. Dennoch ist die Admin auf der LD schneller als ich, nachweislich bei der DM im direkten Vergleich in Regensburg um circa 40 Minuten. Und aktuell hat der Admin ein Hawaii-Quali geschafft und ich war knapp nicht sub 12h über dieselbe Distanz. Wobei? Schwimmen war an der Ostsee 3m länger als üblich letztes Jahr, also 3,89 Km. Bitte drehe mir daraus keinen Strick.

Ja, schon gut! Ich bin heute erst 10 Km gelaufen, weil ich den meinen geplanten 20k-run gesplittet habe. Das könnte ihr nicht wissen. Wie auch? Da diese Info bis jetzt nur in meinem Kopf existiert hat. Natürlich chhnüre ich heute nochmalig Laufschuhe, und laufe nochmalig, ist etwas länger als heute Vormittag, mitm Radl lt Tacho 10,4 Km.

Trimichi 25.02.2023 12:13

Zitat:

Zitat von Helios (Beitrag 1699955)

@Trimichi

- ästens - wenn Du mir nix tust, dann tu ich dir auch nix.

- 2tens - schaust dir die altersabhängigen Todeszahlen an, da schlägt der sensen-heini ab füfzig zu und du kannst es am Verhalten der unter fuffis erkennen, sie machen sich über corona lustig, sie haben keinen respekt und was das thema demut gegenüber corona angeht fehlt ihnen das gen - weil sie corona bereits mehrfach hatten und immer noch herumlaufen.

a pro po herumlaufen - die Woche in rbb praxis: der durchschnitts-deutsche (vermutlich ohne migrationshintergrund) läuft am Tag vierhundermeter (1910 wären es noch 20km/Tag gewesen) - das thema war Gefäßerkrankungen und das die Leute nach 60m und darunter liegen bleiben und den adac brauchen (oder so ähnlich).

@Helios

Zu aestens: warum sollte ich dir was tun? Wie könnte ich? Dazu bin ich nicht in der Lage. Außerdem habe ich einen Heilberuf erlernt, und hatt den Kriegsdienst mit der Waffe verweigert. Wie wär's mit eine Apfelsaftschorle am Rothsee? Die gäbe ich dir aus. Bleibt ja Budget übrig, 120,- EUR für die KD dort Startgebühr ist mir noch zu viel. Vllt melde ich auch nach.

Zu zweitens: habe dir nicht widersprochen, sondern das Kriterium als einziges Merkmal im dichotom digitalen Antwortformat bezweifelt. Beispiel: der Admin ist ue 50 , ich u 50. Dennoch ist die Admin auf der LD schneller als ich, nachweislich bei der DM im direkten Vergleich in Regensburg um circa 40 Minuten. Und aktuell hat der Admin eine Hawaii-Quali geschafft und ich war knapp nicht sub 12h über dieselbe Distanz schnell. Wobei? Schwimmen war an der Ostsee 3m länger als üblich letztes Jahr, also 3,89 Km. Bitte drehe mir daraus keinen Strick.

Ja, schon gut! Ich bin heute erst circa 10,0 Km gelaufen, weil ich den meinen geplanten 20k-run gesplittet habe ( Zeit: 00:51:19,73) überwiegend im Gelände, bissl Asphalt und auch single trail, hügelig. Das konntet ihr nicht wissen? Wie auch? Da diese Info, den 20k für heute anberaumt zu splitten, bis jetzt nur in meinem Kopf existiert hat. Natürlich chhnüre ich heute nochmalig Laufschuhe, und laufe nochmalig, ist etwas länger als heute Vormittag, mitm Radl lt Tacho 10,4 Km. Aufm Radweg. Zufrieden? Es lieg n also für heute noch 10,45 Laufkilometer vor mir. Mit Tachoeinstellung Rennrad Radumfang = 2012mm bei acht bar vorne (und hinten ;) ) gemessen.

Tu' mir nix ich tu' dir auch nix.:Blumen: So können wir gerne verbleiben.:)

P.S.: falls du oder ihr meine Einladung zum Rothsee (Yachthafen) annehmt, schaffe ich persönlich einen Napf für euren Hund herbei und hole selbstverstaendlich auch frisches Wasser aus dem Innenbereich des Restaurants auf die beschattete Sonnenterrasse. So könnt ihr schön sitzen bleiben, in der Sonne, im Halbschatten oder Im Schatten, und bei der Gelegenheit sorgte ich auch für Nachschub an gekühlten Getränken.

Schwarzfahrer 25.02.2023 14:17

Zitat:

Zitat von TriVet (Beitrag 1699949)
Wie soll ich mit diesen 2000/Tag umgehen?
Ist das viel? Normal? Unter ferner liefen?

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1699951)
Wo kommt denn diese Zahl her? Im Moment geht die Zahl der tgl Todesfälle in DE an Covid kontinuierlich unter 100, 2000 wäre Alarmstufe Rot

m.

Ich vermute, ihm ging es um die in Deutschland täglich üblichen 2700 Tote - so viele sterben im statistischen Mittel jeden Tag hierzulande, im Winter auch mal 200 mehr, im Sommer 200 weniger.

D.h die aktuell Covid zugeordneten Todesfälle liegen unter dieser "Rauschschwelle von +/- 200 täglich. Jens wies schon zuletzt darauf hin, daß an Sepsis täglich doppelt so viele versterben - und keinen lockt die Zahl hinter dem Ofen hervor, obwohl es (zumindest theoretisch) gut vermeidbar sein sollte.

Einordnung in allgemeine Zahlen von Sterbefällen auf Grund von schweren Atemwegserkrankungen:
Schon immer starben 40 - 45 Tausend Menschen jährlich (also über 120 am Tag) an schweren Atemwegserkrankungen;

Die RKI-Sentinel-Überwachung zeigte in den letzten JAhren auch kaum atypische Gesamterhöhung dieser Zahlen (außer in der zweiten Hälfte von 2022), und die Covid-Fälle haben zu jeder Zeit einen überschaubaren Anteil davon ausgemacht. Covid scheint nie die Gesamtsumme dieser Art von Sterbefällen wesentlich geändert zu haben.
Zitat:

Zitat von TriVet (Beitrag 1699949)
Rafft es da noch „junge, gesunde, fitte“ dahin oder eher „schwer/multimorbide“?
Ist covid inzwischen (nur noch) eine Todesursache von vielen?

Junge, gesunde fitte hat Covid noch nie besonders häufig dahingerafft (U60 macht keine 3 % aller Todesfälle aus, U50 eher bei 1 %); es ist eben eine Todesursache von vielen natürlichen Todesursachen, die Menschen mit durch Alter oder Krankheit geschwächtem Immunsystem den letzten "Schubs" ins Jenseits gibt.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:07 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.