triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ironman Hawaii (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=21)
-   -   Soll die IRONMAN World Championship rotieren? (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=49980)

Hafu 21.09.2021 22:49

Zitat:

Zitat von longtrousers (Beitrag 1624544)
Ich glaube die Sache hat sich erledigt mit der Öffnung der USA ab November

Die Öffnung des USA-Festland hat nichts mit einer Öffnung der Hawaiianischen Inseln zu tun und erst recht nicht mit einer behördlichen Genehmigung einer 30 000-Teilnehmer-Großveranstaltung im Februar 2021. Für die Hawaiianischen Inseln haben auch jetzt selbst für US-Amerikanische Besucher Sonderregeln (Test- bzw. Qurantänepflicht) gegolten, die sicherlich weiter aufrecht erhalten werden.

Hätte die Inselregierung einer derartigen Großveranstaltung im Oktober zugestimmt, dann hätte Kona stattgefunden, genauso wie vor drei Tagen die 70.3-WM stattgefunden hat: mit einem Profi-Rennen und mit einem Amateurrennen aus vielen US-Amerikanern und einigen Amateuren aus anderen Staaten, die in der Lage gewesen wären ein Visum für Big Island zu erhalten.

Die Anzahl der Covid19-Fälle auf Big Island ist in den letzten 14 Tagen etwas zurückgegangen und ebenso auch die Hospitalisierungszahlen, aber dass sich dieser Trend fortsetzt ist durchaus nicht sicher.

Das größte Problem für Kona als WM-Veranstaltungsort ist die dort stark begrenzte Anzahl an Krankenhausbetten und intensivbetten. So lange auch nur die Hälfte dieser Bettenkapazität mit Covid-19-Fällen belegt ist, dann ist an eine sportliche Großveranstaltung der Größenordnung der iIonman-Triathlon-WM absolut nicht zu denken.

longtrousers 22.09.2021 13:36

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1624665)
Die Öffnung des USA-Festland hat nichts mit einer Öffnung der Hawaiianischen Inseln zu tun und erst recht nicht mit einer behördlichen Genehmigung einer 30 000-Teilnehmer-Großveranstaltung im Februar 2021. Für die Hawaiianischen Inseln haben auch jetzt selbst für US-Amerikanische Besucher Sonderregeln (Test- bzw. Qurantänepflicht) gegolten, die sicherlich weiter aufrecht erhalten werden.

Hätte die Inselregierung einer derartigen Großveranstaltung im Oktober zugestimmt, dann hätte Kona stattgefunden, genauso wie vor drei Tagen die 70.3-WM stattgefunden hat: mit einem Profi-Rennen und mit einem Amateurrennen aus vielen US-Amerikanern und einigen Amateuren aus anderen Staaten, die in der Lage gewesen wären ein Visum für Big Island zu erhalten.

Die Anzahl der Covid19-Fälle auf Big Island ist in den letzten 14 Tagen etwas zurückgegangen und ebenso auch die Hospitalisierungszahlen, aber dass sich dieser Trend fortsetzt ist durchaus nicht sicher.

Das größte Problem für Kona als WM-Veranstaltungsort ist die dort stark begrenzte Anzahl an Krankenhausbetten und intensivbetten. So lange auch nur die Hälfte dieser Bettenkapazität mit Covid-19-Fällen belegt ist, dann ist an eine sportliche Großveranstaltung der Größenordnung der iIonman-Triathlon-WM absolut nicht zu denken.

Ein erster Schritt ist zumindest gemacht wenn das Festland der USA wieder aufmacht. Aber du hast Recht, dass das noch nichts sagt bez. Kona. Es gibt eine brodelnde Gerüchteküche bezüglich des Febr.-Termins: (Lanzarote? St. George in April oder Mai ?) und auch für den Okt.-Termin ist es noch zu früh belastbare Aussagen zu machen.

tuben 22.09.2021 13:58

Für das Rennen in diesem Oktober hatte ich privat eine Wohnung gemietet, meine Vermieterin scheint ausgesprochen gut in Kona und auch mit der IM-Szene vernetzt zu sein.
Sie hält eine Austragung des Rennens auch im Februar 2022 für sehr unwahrscheinlich.
Hafu hat die Frage der Intensivbetten genannt, es gäbe aber auch gegenwärtig keine besonders große Zustimmung aus der Bevölkerung.
Und das trotz der wirtschaftlichen Bedeutung, die das Rennen für viele Gewerbetreibende hat.
Also: wir dürfen weiter warten und spekulieren.

Trimichi 23.09.2021 14:24

Ein ziemlich klares Votum. 3/4 Mehrheit.

Leute, bitte nehmt Vernunft an. Die WM im IM wird nicht auf Hawaii ausgetragen werden können. Auch wenn sich das die Mehrheit hier wünscht. Wünsche sind keine Spekulationen, sollte zumindest angemerkt sein. Realistisch ist also vielmehr die Austragung an einem anderen Ort. Die Alternative dazu ist keine IM WM.

Natürlich ist Hawaii ein Traum von vielen. Bitte kommt runter von Wolke 7. Wolke 4 ist auch nicht schlecht. Und wer weis, vielleicht stimmt die Thermik und ein neuer Austragungsort führt zu neuen Höhenflügen (der Aktie freilich).

Schlecht für die IM-Aktie ist, wenn gar keine WM stattfindet. Andrew hat ja selbst gesagt, dass die Planungssicherheit nicht gegeben ist. Ist eben die Frage, wohin ausgewichen werden kann.

Auch meine Frage wäre: gibt es denn den einen Ausweichort für die IM WM im Februar? Welche Orte werden gehandelt?

Rob 24.09.2021 12:22

Der Mythos heisst doch ganz klar "IM Hawaii" und nicht "IM WM", deshalb ist es für mich klar, dass das "Top-Rennen" der IM-Serie für welches man sich qualifizieren muss auf Hawaii stattfinden muss.
Sonst ist der Mythos eben weg...

Wenn man dies nun Pandemie-bedingt einmalig anderweitig löst, ist das natürlich okay, aber langfristig denke ich, wird nur Hawaii ziehen... (ich hoffe darauf, mich dann mal in der AK70 zu qualifizieren :-))

spanky2.0 24.09.2021 12:26

Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1624973)
Auch meine Frage wäre: gibt es denn den einen Ausweichort für die IM WM im Februar? Welche Orte werden gehandelt?

Die Sache ist seit letzter Nacht 'fix'.

Am 7. Mai in St.George, Utah

Im Oktober (6.&8.) an zwei Tagen auf Hawaii.

Siehe auch hier:

https://www.triathlon-szene.de/forum...ad.php?t=50010

sabine-g 17.06.2022 08:33

Talk mit Hannes Blaschke und Frank Wechsel im Triathlon-Mag
zum Thema: "Bleibt der Ironman auf Hawaii?"

longtrousers 17.06.2022 09:51

Zitat:

Zitat von sabine-g (Beitrag 1666189)
Talk mit Hannes Blaschke und Frank Wechsel im Triathlon-Mag
zum Thema: "Bleibt der Ironman auf Hawaii?"

Danke für den Hinweis, war sehr interessant. Beide sagten, dass sie sich vor kurzem über die Preise noch freier Appartments auf Big Island (also nicht mal in Kona selber) für die Rennwoche erkundigt hatten, und beide nannten rund 24.000 $. Also locker über 1000$ Pro Person/Nacht. In diesem Zusammenhang nannten sie auch Hamburg, wo es anscheinend riesige Rolldowns gegeben hat (weil die Leute sich dies bewusst sind).
Über Flugpreise haben sie sich auch unterhalten, die sind im großen und ganzen normal. Autovermietung haben sie leider vergessen zu erwähnen.
Dir 1300 $ Anmeldegebühr ist wohl zu vernachlässigen gegenüber Unterbringungskosten dieses Jahr.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:32 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.