triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Internes (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=90)
-   -   Forum wird wegen Wartungsarbeiten geschlossen [Update: wieder geöffnet] (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47710)

Jörn 11.02.2020 09:46

Wenn man als DNS-Dienst z.B. Google oder ähnliches einträgt, klappt es schon. Dazu trägt man als DNS-Server ein:

8.8.8.8
und
1.1.1.1

Zu finden in den Netzwerkeinstellungen, dort unter DNS.

Die neue Adresse spricht sich langsam im Web herum, von Server zu Server.

Jörn 11.02.2020 10:11

Falls jemand die neue Technik interessiert:

Das Forum läuft nun auf einem Server mit 8 Xeon-Prozessoren zu je knapp 4 GHz. Zwei SSD-Laufwerke sind zu einem RAID zusammengeschaltet, das ermöglicht sehr kurze Antwortzeiten. Deswegen laden Texte und Bilder deutlich schneller als zuvor.

Das Betriebssystem ist eine spezielle Linux-Version, nämlich CentOS 7; dieses wird für Server-Umgebungen verwendet, die vor allem an Stabilität und Zuverlässigkeit interessiert sind.

Der Strom kommt aus erneuerbaren Energien.

Buchhalter 11.02.2020 12:12

Cool, vielen Dank für die Infos!

tandem65 11.02.2020 12:21

Gute Provider Entscheidung!
Die Jungs sind echt flott und fit im Service.

Zitat:

Zitat von Jörn (Beitrag 1510295)
Das Forum läuft nun auf einem Server mit 8 Xeon-Prozessoren zu je knapp 4 GHz. Zwei SSD-Laufwerke sind zu einem RAID zusammengeschaltet, das ermöglicht sehr kurze Antwortzeiten. Deswegen laden Texte und Bilder deutlich schneller als zuvor.

Ähm, mit einem Xeon-Prozessor mit Octa-Core vermute ich.
Wie groß sind die SSDs und wie viel RAM habt ihr gebucht?

Zitat:

Zitat von Jörn (Beitrag 1510295)
Der Strom kommt aus erneuerbaren Energien.

Puh! :Lachen2: :Blumen:

phonofreund 11.02.2020 13:05

Zitat:

Zitat von Jörn (Beitrag 1510295)
Falls jemand die neue Technik interessiert:

Das Forum läuft nun auf einem Server mit 8 Xeon-Prozessoren zu je knapp 4 GHz. Zwei SSD-Laufwerke sind zu einem RAID zusammengeschaltet, das ermöglicht sehr kurze Antwortzeiten. Deswegen laden Texte und Bilder deutlich schneller als zuvor.

Das Betriebssystem ist eine spezielle Linux-Version, nämlich CentOS 7; dieses wird für Server-Umgebungen verwendet, die vor allem an Stabilität und Zuverlässigkeit interessiert sind.

Der Strom kommt aus erneuerbaren Energien.

Wieviel Leute müssen den die Rollen antreiben?

merz 11.02.2020 13:46

bei denen die die Ankündigung nicht mitbekommen haben (ich z.Bsp.) - der Gesichtsausdruck heute morgen war es wert - "WAT! Zu?"


im Ernst: Jörn, herzlichsten Dank für die ganze Arbeit hinter den Kulissen zu manchmal unchristlichen Zeiten!

:Blumen: :Blumen: :Blumen:

m.

sybenwurz 11.02.2020 14:39

Geile Meile!


Zitat:

Zitat von Jörn (Beitrag 1510279)
Außerdem ist die Seitennavigation ein wenig größer, sodass man sie mit iPads leichter bedienen kann.

Gut, dass du es erwähnst. Das wirkt vorm grossen Bildschirm tatsächlich eher wie n Bug als wie n Feature.
Aufm iPhone wärs mir dagegen wahrscheinlich gar nicht aufgefallen.

Jörn 11.02.2020 18:59

Zitat:

Zitat von tandem65 (Beitrag 1510311)
Ähm, mit einem Xeon-Prozessor mit Octa-Core vermute ich.

Exakt. Ich habe es etwas einfacher formuliert, ist ja schließlich ein Sport-Forum...

Zitat:

Zitat von tandem65 (Beitrag 1510311)
Wie groß sind die SSDs und wie viel RAM habt ihr gebucht?

Es sind 64 GB ECC-RAM (also der teure RAM mit Fehlerkorrektur). Die Forumsdatenbank hat eine Größe von ca. 1,5 GB (plus Grafiken/Attachments), also sollten wir viel Luft haben.

Die internen SSDs sind ein Verbund aus 2x 512 GB, gespiegelt. Sie können also die Anfragen aufteilen, das ist sehr schnell. Außerdem läuft das System beim Defekt einer SSD weiter (so jedenfalls die Theorie).

Auf den SSDs sind nur das Betriebssystem und die Webseite/Forum gespeichert, also "schlanke" Daten. Für das Filmarchiv (und allgemein für größere Datenmengen) gibt es noch einen "dynamischen Verbund" aus derzeit drei Servern, der beliebig wachsen kann, d.h. die Speichermenge ist quasi unbegrenzt. Hier kommen herkömmliche Festplatten zum Einsatz. Die Anfragen werden auf die Server aufgeteilt, sodass sich auch eine hohe Leitungsbandbreite ergibt.

Die Prozessor-Auslastung ist sehr viel geringer als beim alten Server. Es wäre interessant zu sehen, wie es sich bei einem größeren Event verhält. Zur Hawaii-Nacht sind es ja noch ein paar Monate hin... Im Moment benutzen wir 1 Prozent der CPU und 3 Prozent des RAM-Speichers.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:46 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.