triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Estebban 21.04.2020 10:36

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1526578)
An den FFP-2 und FFP-3-Masken herrscht nach wie vor weltweit Mangel. Die sollten medizinischem Personal vorbehalten sein. Wir nutzen diese auch nur im Umgang mit Covid-19-Verdachtsfällen bzw. bei Quarantäne-Patienten.

Für den Fremdschutz genügt schon ein dicht gewebtes Tuch über dem Mund/ Buff. Wenn da die Luft zu schnell sich durchblasen lässt, kann man es beim Nähen doppelt oder dreifach nehmen, oder eine Tasche einarbeiten, in die man zusätzlich ein Küchenkrepp oder Kaffeefilterpapie einlegt. Von der letzten Variante hat meine Frau gestern 5 Stück genäht. Das Papier wird nach einmaligem Gebrauch weggeschmissen. Die Maske wird gewaschen und wiederverwendet.


Prima, danke für die Aufklärung. Endlich kann man die Dinger mal im Frühjahr für etwas gebrauchen =)

Wobei, durch meinen Allergie-Asthma-Husten habe ich selten Probleme korrekten Abstand zu halten. Einmal trocken abgehustet und es ist wie bei Moses, der das Meer teilte...

qbz 21.04.2020 10:41

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1526502)
Ich habe mir mal den Podcast 33 von Drosten angehört. Er referiert da eine von ihm als sehr seriös bezeichnete grössere Studie, wonach die asymptomatischen Verläufe von Covid-19 mehr als 40 % umfassen sollen.
........

Die Infektion der Besatzungen zweier Flugzeugträger scheint übrigens das Ergebnis der von Drosten referierten Studie zu bestätigen, dass mehr als 40 % der Infektionsfälle asymptomatisch verlaufen, die aber das Virus auch übertragen können.

"Wissenschaftler leiten unterdessen aus dem unfreiwilligen schwimmenden Laborversuch neue Erkenntnisse ab. Denn mehr als die Hälfte der 1046 infizierten Soldaten zeigten keine oder nur sehr schwache Symptome. Eine ähnliche Beobachtung haben auch die Amerikaner gemacht, die auf ihrem Flugzeugträger "USS Theodore Roosevelt" mit Hunderten Infektionen zu kämpfen haben.

"Das bedeutet, dass es wahrscheinlich eine nicht zu vernachlässigende Zahl an asymptomatischen Krankheitsverläufen gibt, die vor allem jüngere Bevölkerungsschichten betreffen", sagt Jean-François Delfraissy, Präsident des wissenschaftlichen Rates zur Coronakrise."


Auf dem französischen Flugzeugträger "Charles de Gaulle" ist mehr als die Hälfte der Crew mit dem Virus infiziert. Soldaten erheben Vorwürfe. Wissenschaftler leiten unterdessen aus dem Fall neue Erkenntnisse ab.

qbz 21.04.2020 10:45

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1526578)
.....
Eines der Hauptprobleme von SARs-Cov-2, das dem Virus die schnelle pandemische Ausbreitung ermöglicht hat, iist ja dass man schon zwei Tag vor Symptombeginn, also bevor man selbst irgendwelche Krankheitsanzeichen an sich wahrnimmt, schon hochgradig infektiös ist.

Kleine Ergänzung: Oder gar keine Erkrankungssymptome bekommt ( ca. 40 %).

dasgehtschneller 21.04.2020 10:45

Bei den FFP-2 und FFP-3-Masken sollte man vielleicht noch erwähnen dass es Varianten mit Ventil gibt.
Das Ventil soll das Ausatmen erleichtern, hat dann aber den Effekt dass der Fremdschutz dadurch nicht mehr gegeben ist.

Diese Masken waren ursprunglich eher für Bauarbeiten oder ähnliches gedacht wo es nicht darum geht die ausgeatmete Luft zu filtern, als für medizinische Verwendung

Spargel 21.04.2020 11:02

Und diese Meldung ist falsch. Ich wünschte mir die Medien würden ein bisschen vorsichtiger mit ihren Aussagen umgehen.

Es müsste heißen: "kein Hinweis auf neue SARS-Cov-2-Infektionen". Das ist in meinen Augen ein wichtiger Unterschied.

chris.fall 21.04.2020 11:20

Moin,


Zitat:

Zitat von Trillerpfeife (Beitrag 1526496)
Eben im HR3 Radio:

In Hessen ist die Sterblichkeitsrate sogar geringer, als in der Vergangenheit.
Als Begründung wurden auch das häufige Händewaschen und die Kontakteinschränkungen genannt. Dadurch würden sich auch andere Krankheiten nicht so schnell ausbreiten.

Gibt sicher noch andere Gründe, weniger Verkehr, weniger Komplikationen bei Krankenhausaufenthalten etc.


ich kann es mir nicht verknieifen, darauf hinzuweisen, dass ich solche Effekte schon vor Wochen vermutet habe:

Zitat:

Zitat von chris.fall (Beitrag 1521572)
(...) finde ich, dass es an der Zeit ist, auch mal zu versuchen, das Positive zu sehen und den Blick nach vorne zu richten. Dieser Post von Frau Müller ist mMn leider etwas unter gegangen!

Daher versuche ich mal, ein paar positive Aspekte der aktuellen Situation zu sammeln. Bei ein paar Dingen bin ich sicher, dass sie eintreten werden, kann aber nur schwer abschätzen wie groß deren Efekt sein wird. Ein paar Dinge sind mehr oder weniger Hoffnungen und Wünsche von mir. Ich bin aus den oben genannten Gründen aber sicher, dass sich dann andere positive Aspekte ergeben werden:
  • Sämtliche anderen Infektionskrankheiten, die auch Menschenleben kosten, werden erhebliche "Umsatzeinußen" erleiden. Beispilelsweise die hier bis zum Erbrechen durchgekaute Grippe wird in dieser Saison nicht so viele Opfer fordern.
  • Es wird weniger Tote und Verletzte im Straßenverkehr geben.
  • (...)

Wenn Ihr also in Zukunft wissen wollt, wie es weiter geht, fragt doch einfach mich.

;)


Munter bleiben,

Christian

Trillerpfeife 21.04.2020 11:26

Zitat:

Zitat von chris.fall (Beitrag 1526602)
Moin,





ich kann es mir nicht verknieifen, darauf hinzuweisen, dass ich solche Effekte schon vor Wochen vermutet habe:



Wenn Ihr also in Zukunft wissen wollt, wie es weiter geht, fragt doch einfach mich.

;)


Munter bleiben,

Christian

ok also wie geht es weiter? :Lachen2:

Joerg aus Hattingen 21.04.2020 11:42

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1526578)
Für den Fremdschutz genügt schon ein dicht gewebtes Tuch über dem Mund/ Buff. Wenn da die Luft zu schnell sich durchblasen lässt, kann man es beim Nähen doppelt oder dreifach nehmen, oder eine Tasche einarbeiten, in die man zusätzlich ein Küchenkrepp oder Kaffeefilterpapie einlegt.


Und wenn man dann durch die Nase und nicht durch den Mund atmet, durchnässt diese einfach Maske auch nicht so schnell.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:47 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.