triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

crimefight 19.03.2020 20:22

Es fehlen mir einfach nur die Worte, was man draußen sieht

Politiker und Fernseh sollten mehr deutliche Worte finden, als nur dieses rumgelulle.

Könnt ihr bitte, hab Verständnis,bla bla bla

Heute noch nen Sportlerkollegen angeschrieben

Whats App Status---Alles für die Saison 2020---haben wir echt keine anderen Probleme

Reaktion: Ich bin gerade mit dem Rad unterwegs---irgendwas stimmt hier nicht---nix los

Wer kann jetzt noch darüber lachen...

X S 1 C H T 19.03.2020 20:22

Zitat:

Zitat von Estebban (Beitrag 1518303)
Woher weißt du dann von den „hirnlosen“?

Naja, ich hab die Artikel im Netz gesehen. Freiburger machen Party, etc.

Vicky 19.03.2020 20:24

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1518302)
Wenn sich jeder ab sofort 4 Wochen allein in seinem Zimmer einschließt, ist das Virus Ende April komplett aus Deutschland verschwunden !

Das wird so NICHT passieren !

Wir werden langfristig mit dem Virus zu tun haben. Womöglich eher Jahre als Monate.
Wir werden lernen (müssen) damit umzugehen, sinnvoll und effektiv, in lebenswerter Weise.
Ohne Panik, ohne uns gegenseitig die Köpfe einzuhauen.

Yup... sehe ich ähnlich.

Ich weiß allerdings nicht so recht, was ich mit meinen Eltern machen soll... Inzwischen halten sie sich wohl weitgehend an Abstände... aber wenn das länger geht... au weia...

Flow 19.03.2020 20:24

Zitat:

Zitat von X S 1 C H T (Beitrag 1518306)
Naja, ich hab die Artikel im Netz gesehen.

Die stehen da auch, um das Volk für gegebenenfalls härtere Maßnahmen bereit zu machen ... ;)

Faser 19.03.2020 20:25

Klar, aber man muss die allgemeine Entwicklung sehen. Natürlich werden in Artikel immer die dümmsten Aktionen genannt. Wir brauchen eine Verhaltensänderung in der ganzen Gesellschaft für eine lange Zeit und ich hoffe immer noch, dass wir das hinkriegen. Es sickert schön langsam bis zum letzten durch und einige, die gar nichts einsehen gibt es leider immer, auch mit Verbote.

Flow 19.03.2020 20:28

Zitat:

Zitat von Vicky (Beitrag 1518308)
Yup... sehe ich ähnlich.

Am meisten Sorgen macht mir aktuell die soziale Komponente.
Zur Übertragungs-Eindämmung sind die großen Stellschrauben erstmal gedreht. Wollen wir hoffen, daß sie schnell gute Wirkung zeigen und diese auch "irgendwie sichtbar" wird ... :)

Flow 19.03.2020 20:32

Zitat:

Zitat von Faser (Beitrag 1518312)
[...] und einige, die gar nichts einsehen gibt es leider immer, auch mit Verbote.

Ein Problem ist auch, daß übertriebene Verbote schnell nach hinten losgehen können, zu Trotzreaktionen führen können, das Problem und die Aufgabe selbst als weniger ernst und dringlich angesehen werden ...
Inklusive daraus folgender gegenseitiger Anfeindungen, emotionaler Entladungen, weiterer Anspannung ...

DocTom 19.03.2020 20:32

Zitat:

Zitat von Antracis (Beitrag 1518298)
Was ist eigentlich Dein Background, der Dich dazu bringt, die Meinung eines Lungenfacharztes und ehemaligen Leiters des Flensburger Gesundheitsamtes über die Meinung dutzender internationaler Epidemiologen und Virologen führender Institute zu stellen ?

Molekularbiologe, promoviert. Dein Text zu Wodarg ist absichtlich so verkürzt, um was genau darzustellen?
Und was genau befähigt Dich fachlich, hier anzuordnen, welchen Virologie Spezialisten man nun wirklich vertrauen kann/soll/muss? In den Wissenschaften gilt es immer alle Fachmeinungen zu hören, um sich ein möglichst breites Bild machen zu können. Und echtes Wissen zu Sars-CoV2 hat Drosten ja nun auch erst seit Wuhan, vorher wusste er genau nichts über diesen Corona Stamm...

Wen der Hintergrund von W.Wodarg und C.H.M.Drosten vollständig interessiert:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Wodarg

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Christian_Drosten

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1518313)
... und diese auch "irgendwie sichtbar" wird ... :)

https://experience.arcgis.com/experi...3b17327b2bf1d4
Da ändert sich seit zwei Tagen kaum was...


In einem Jahr wissen wir mehr und dann ist es auch fundiertes Wissen, solange lasse ich Euch "Fachleute" hier mal alleine weiter Fach-Orakeln...:Huhu:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:32 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.