triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ernährung und Gesundheit (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=5)
-   -   Das offizielle triathlon-szene-Lazarett (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=2296)

pinkpoison 02.11.2012 11:15

Zitat:

Zitat von MeditationRunner (Beitrag 825906)
Edith merkt noch an, dass sie die SuFu bzgl ITBS bemüht hat und bei keinen der hier beschriebenen Triggerpunkte einen Druckschmerz hat.

Ein paar weitere Ideen:




MeditationRunner 02.11.2012 12:25

Auch nix :-\
Heute ist der Schmerz beim Treppenlaufen auch schon wieder weg, aber ich traue dem Braten noch nicht so recht. Werde vorsorglich heute und vllt den Rest der Woche noch mit dem Laufen pausieren.

MeditationRunner 08.11.2012 16:50

So, nachdem ich Mittwoch das letzte mal laufen war heute erneut ein Versuch. Habe recht schnell abgebrochen als die Schmerzen in beiden Knien wieder kamen. Sie sind dann nicht konstant da. Vielmehr ist es so, dass es einem plötzlich "reinfährt", man humpelt kurz ein bisschen und dann gehts wieder ... bis zum nächsten mal. Aber im ganzen wird der Laufstil einfach verdammt unrund und es kumuliert sich auf, bis man am Ende nur noch humpelt.

Jetzt bin ich nach vllt. 2-3km wieder daheim und spüre nichts. Auch keinen Druckschmerz.

Seit letzten Mittwoch war ich 2x radeln, 4x schwimmen, 3x in der Muckibude (wo ich Mehrgelenksübungen mache, also nicht nur Stabi Pipapo) und alles mehr oder weniger ohne Beschwerden.

Ist doch echt zum k***en :Nee:

Folge: Laufen wieder bis auf weiteres streichen
Medikation: Ich überlege Voltaren / Arthotec.

Edith meint noch, dass es sie es doch spürt und zwar beim Treppen rauflaufen.

Necon 08.11.2012 16:55

Ich hatte auch mal Knieprobleme in diese Richtung, konnte alles machen außer Laufen. Grund meine Hüfte hatte eine Fehlstellung und sich irgendwie verschoben. Hab sie dann beim Orthopäden einrichten lassen und weg wars.

pegleg 08.11.2012 17:17

Wie bitte verschiebt sich eine Hüfte?
Fachleute klärt mich mal auf...

Ich pack das irgendwie immer in die Marketing-Ecke der Physio-Therapeuten wenn ich von verschobenen Hüften lese.

Necon 08.11.2012 17:26

So ganz genau kann ich dir das auch nicht erklären. Aber er hat es mir gezeigt. Dadurch war das Linke Bein ca 1 cm kürzer als das Rechte, also die Hüfte ist dabei irgendwie nach vorne gekippt.

Er hat mir das gezeigt als ich aufrecht auf der Liege saß mit gestreckten Beinen, nachdem einrichten dann nochmal das gleiche und die Beine waren dann wieder gleich lang.

Also waren sie natürlich vorher auch schon, aber dann waren sie halte auch wieder auf gleicher Höhe!

Und was auch immer er gemacht hat, ich konnte danach wieder beschwerdefrei Laufen!

Noiram 08.11.2012 17:41

@MeditationRunner:

Hast Du das mal einem Physio gezeigt und mal gefragt ob Dein Fibulaköpfchen (heißt das so?, ich glaube) an der Außenseite des Knies nicht blockiert ist?
Hatte ich auch mal, 1 Handgriff vom Osteopathen und besser war es.


Hatte aber auch schon mal sowas wie Du beschreibst. Hing auch wieder mal irgendwie mit Piriformis, ISG und Co zusammen.
Letztendlich konnte ich es gut beheben indem ich Triggerpunkte bearbeitet habe die mir Robert geschrieben hatte.
War so mittig auf dem vorderen Oberschenkel.

Rolle mal alles ab und horch mal in Dich rein.
Wenn irgendwo ein Muskel stark zwickt, dann könnte das ein Punkt sein.

Nicht jeder Physio ist von Triggerbearbeitung überzeugt.
Ich habe auch eine die meint Druck erzeugt Gegendruck, aber vielleicht ist es auch eine Frage der Dauer und Intensität.

Schlechte Erfahrungen habe ich mit TP-Behandlung nicht, höchstens wirkungslos.

Gute Besserung!
Marion
(die auch immer noch auf "viertel-"Kraft läuft aufgrund von Bein-Po-und wasweißich-Schmerzen)

MeditationRunner 08.11.2012 18:31

Ich war noch bei gar keinem (und habe auch hier in Frankfurt - noch - keinen). Habe allerdings noch ein paar Rezepte rumliegen, die ich vllt. mal einsetzen könnte.

Überlege auch, ob es nicht mit meinem Hüftbeuger / Ilipsoas oder so zusammenhängt. Mit dem hatte ich ja schon länger Schwierigkeiten beim Laufen so dass ich vermute, dass er irgendwie verkürzt ist. Stretche dagegen an. Aber ich glaube eher, dass das zwei Baustellen sind.

Triggerpunkte habe ich ja ausprobiert. Foamrollen tu ich sowieso fast jeden Abend. TP habe ich weder beim einen noch beim anderen identifizieren können....

Danke für die Ratschläge und Besserungswünsche!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:23 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.