triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

DocTom 15.04.2020 13:56

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1524866)
...Dass die Heimbewohner selbst vorbildliches social distancing betrieben haben, davon kann man vermutlich getrost ausgehen...

Wenn ich mir die Kunden in unseren Supermärkten bei meinen in der Anzahl pro Woche stark reduzierten Einkäufen anschaue, glaube ich eher, die Hochrisikopersonen halten sich hauptsächlich in Supermärkten und nicht in Ihren Altenwohnanlagen auf. Ist aber tatsächlich nur mein Eindruck hier in HH Ost.
Und solche Meldungen bestärken meinen Eindruck noch...
:Blumen:

Zitat:

Zitat von chris.fall (Beitrag 1524923)
Moin,
...
Denn meiner Erfahrung nach bringen die lieben Kleinen alle paar Wochen ein "kleines Andenken" aus der KiTa für die ganze Familie mit. Mal ist es eine Erkältung, mal "Magen-Darm", mal "Hand-Mund-Fuß", irgendwas is' ja immer. Dieses Virus würde sich in den KiTas genauso ungehemmt verbreiten wie alle anderen Erreger auch...

Christian, das stimmt, aber die Kleinen stecken das idR ja auch super weg. Und Risikoeltern (Asthma, Alt, andere Krankheiten) müssten dann natürlich selber überlegen, ob ihre Kinder in die KiTa sollen/müssen/dürfen...

Eigenverantwortung zusammen mit möglichst guter Einhaltung der Hygieneregelungen hilft mMn sicher, ein normaleres Leben für viele (!!!) anlaufen zu lassen.


Bleibt alle gesund!!!
Thomas

Lucy89 15.04.2020 14:00

Zitat:

Zitat von chris.fall (Beitrag 1524923)
Moin,

...

Ich halte das trotz der Schwierigkeiten, die das auch für mich persönlich mit sich bringt für eine sehr sinnvolle Maßnahme. Denn meiner Erfahrung nach bringen die lieben Kleinen alle paar Wochen ein "kleines Andenken" aus der KiTa für die ganze Familie mit. Mal ist es eine Erkältung, mal "Magen-Darm", mal "Hand-Mund-Fuß", irgendwas is' ja immer. Dieses Virus würde sich in den KiTas genauso ungehemmt verbreiten wie alle anderen Erreger auch.


Viele Grüße,

Christian

Puh, krasse Geschichte. Das ist natürlich doppelt und dreifach anstrengend. Wünsche dir alles gute!

Leute ohne Kinder vergessen oft, dass Home Office nicht automatisch gesicherte Kinderbetreuung bedeutet bzw. HOME ja, aber OFFICE ist es dann halt nicht mehr.
Wir sind zu zweit, das macht es leichter, aber mein Mann ohne Home Office ist halt dann auch nicht da. Wir haben lange diskutiert, aber wir werden es ohne die Notbetreuung auf lange Sicht nicht schaffen, leider.

Und dennoch bin ich deiner Meinung, gerade in den Kitas breitet sich sowas rasend schnell aus. Vor allem werden die meisten Notbetreuungskinder Eltern im medizinischen Bereich haben und ich rechne fast damit, dass wir uns dann sehr bald auch anstecken.

JENS-KLEVE 15.04.2020 14:01

Interessante Neuigkeiten zur Behandlung in Deutschland. Weniger Menschen an Beatmungsgeräte.

https://lokalklick.eu/2020/04/14/vid...uehintubation/

Körbel 15.04.2020 14:02

Zitat:

Zitat von DocTom (Beitrag 1525083)
Und solche Meldungen bestärken meinen Eindruck noch...

Also mal im Ernst, mit 101 Jahren hat man nichts mehr zu verlieren.
Hut ab vor soviel Courage.

Die hat den 2. Weltkrieg überlebt, in der Zeit Kinder geboren und gross gezogen und dann sperrt man sie wegen einem Scheiss-Virus ein.
Würde ich mir auch nicht gefallen lassen.

merz 15.04.2020 14:08

Sie bringt nur eben alle anderen Heimbewohner in Gefahr, vielleicht sind die erst frische 85 (in der Meldung ging es um eine 101 Jährige, die sich aus einem Seniorenheim geschlichen hat zum Geburtstag ihrer Tochter)

m.

Körbel 15.04.2020 14:11

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1525092)
Sie bringt nur eben alle anderen Heimbewohner in Gefahr, vielleicht sind die erst frische 85 (in der Meldung ging es um eine 101 Jährige, die sich aus einem Seniorenheim geschlichen hat zum Geburtstag ihrer Tochter)

Wo gibts heute noch 100%ige Sicherheit?

Vicky 15.04.2020 14:12

Seit 2 Stunden gibt es ja nun schon Meldungen zu den möglichen Plänen, die gerade diskutiert werden.

Die meisten titeln, dass die Kontaktbeschränkungen bis zum 4. Mai beibehalten werden sollen, ABER...

Es folgt eine Auflistung von Außnahmen, die bereits ab Montag wohl wieder öffnen können. Das ist schön und gut, aber was genau heißt das denn jetzt?

WELT


Zitat:

Unabhängig von der Verkaufsfläche sollen nach dem Papier Kfz-Händler, Fahrradhändler und Buchhandlungen wieder öffnen. Unter gleichen Auflagen sollten auch Kultureinrichtungen wie Bibliotheken und Archive sowie zoologische und botanische Gärten wieder öffnen können. Unter jenen Dienstleistungsbetrieben, bei denen körperliche Nähe unabdingbar sei, „sollen sich zunächst Friseurbetriebe darauf vorbereiten“, unter bestimmten Auflagen sowie „unter Nutzung von persönlicher Schutzausrüstung den Betrieb am 4. Mai wieder aufzunehmen“.
Spiegel

Zitat:

Doch der Bund bringt auch Lockerungen ins Gespräch, etwa durch Öffnung von Geschäften und Unternehmen. Im ersten Schritt eines Stufenmodells werden Läden wie Kfz- und Fahrradhandel, Buch- und Möbelhandel sowie Telekommunikationsunternehmen genannt, zudem sollen alle Geschäfte mit einer Verkaufsfläche bis 800 Quadratmeter wieder öffnen können.

Im Eckpunktepapier heißt es weiter, Friseurbetriebe könnten ab dem 4. Mai wieder öffnen - "unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen sowie unter Nutzung von persönlicher Schutzausrüstung". Zudem sollten - ebenfalls unter Auflagen - Bibliotheken, Zoos und botanische Gärten wieder zugänglich werden. Kulturelle Großveranstaltungen bleiben vorerst untersagt.
Was heißt das denn jetzt für uns Leute im Home Office? Ich bin verwirrt... :confused:

Triasven 15.04.2020 14:23

Zitat:

Zitat von Lucy89 (Beitrag 1525085)

Und dennoch bin ich deiner Meinung, gerade in den Kitas breitet sich sowas rasend schnell aus. Vor allem werden die meisten Notbetreuungskinder Eltern im medizinischen Bereich haben und ich rechne fast damit, dass wir uns dann sehr bald auch anstecken.

Worauf fusst deine Meinung, dass sich Corona rasend schnell in Kitas ausbreitet?

Corona ist wie keine andere Krankheit, schon gar nicht wie die Grippe. Das haben wir ja nun lange genug eingetrichtert bekommen.
Aber die Ausbreitungs- und Ansteckungsmodelle in Kitas und Schulen basieren nur auf den Modellen von Grippeviren.

Ob und wie Kinder Corona bekommen bzw. verbreiten hat noch keiner seriös ermitteln können. Möglicherweise verbreiten Kinder den Virus gar nicht so stark wie in der angstverseuchten Vorstellung der meisten Menschen?

Darüber hinaus ist es doch egal, ob du fest damit rechnest krank zu werden, oder nicht. 70% der Deutschen werden (lt. dem RKI) Corona bekommen.
Warum also die Sorge? Jetzt ist doch der ideale Zeitpunkt dafür.
Die Massen sind noch vor Panik gelähmt, die Krankenhäuser leer, viele Betten frei.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:28 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.