triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Helios 17.10.2020 11:40

Zitat:

Zitat von Schlafschaf (Beitrag 1558698)
Das halte ich für eine Unterstellung, konnte denn irgendwer einer Lüge überführt werden? Das würde ja bedeutet, dass jemand absichtlich das falsche sagt.
..........

ja- Du!

im letzten Post an mich hast so getan, als ob die 50iger Inzidenz eine Stop-Marke ist, bei der das Virus aufhört zu existieren.

Heutmorgen hat ein n-tv Reporter von einer Gegend in Frankreich berichtet, in der die 500er-Marke gerissen wurde.

Lügen?? hmm ... selektive Wahrnehmung??!!!....

Verantwortliche in Politik und Wirtschaft haben was von psychologischen Massenphänomen gehört und Selffullfilling Prophecy - dies führt dazu, dass negative Informationen ignoriert werden und Positive werden besonders hervorgehoben - das funzt an der Börse und mit steigenden Börsenkursen geht es der Wirtschaft sogar besser (meist gefolgt durch eine höhere Verschuldung).

Das Virus hier spielt aber nicht nach den Regeln der Psychologie.

Es setzt wie eine Kampftruppe einfach seinen Weg fort und nimmt erheblich mehr Fahrt auf, wenn es auf geringeren Widerstand stößt.

Stefan 17.10.2020 11:51

Für die Alles-Easy-Franktion:
Reuters:
Allein im Universitätsklinikum Frankfurt hätten sich in den vergangenen zwei Wochen doppelt so viele Mitarbeiter mit dem Corona-Virus infiziert wie in den drei Monaten zuvor, sagte Jürgen Graf, Ärztlicher Direktor des Klinikums Frankfurt, am Freitag in Berlin. Auch der Vorstand Krankenversorgung der Berliner Charité, Ulrich Frei, wies auf immer mehr Infektionen beim Klinik-Personal hin. Das Personalproblem verschärfe sich bei gleichzeitig steigenden Zahlen an Corona-Patienten, weil viele weitere Mitarbeiter wegen der Positivfälle beim Personal in Quarantäne gehen müssten.


Die Lage im Kantonskrankenhaus, in dessen Einzugsgebiet User Pippi wohnt:
«Seit 10 Tagen steigen die Zahlen der Covid-19 Fälle im inneren Kantonsteil rasant an», teilt das Spital weiter mit. Mittlerweile seien 30 bis 40 Prozent der im Corona-Center des Spitals Schwyz gemachten Tests positiv.

LidlRacer 17.10.2020 12:00

Zitat:

Zitat von Stefan (Beitrag 1558735)
Für die Alles-Easy-Franktion:
Reuters:
Allein im Universitätsklinikum Frankfurt hätten sich in den vergangenen zwei Wochen doppelt so viele Mitarbeiter mit dem Corona-Virus infiziert wie in den drei Monaten zuvor, sagte Jürgen Graf, Ärztlicher Direktor des Klinikums Frankfurt, am Freitag in Berlin. Auch der Vorstand Krankenversorgung der Berliner Charité, Ulrich Frei, wies auf immer mehr Infektionen beim Klinik-Personal hin. Das Personalproblem verschärfe sich bei gleichzeitig steigenden Zahlen an Corona-Patienten, weil viele weitere Mitarbeiter wegen der Positivfälle beim Personal in Quarantäne gehen müssten.


Die Lage im Kantonskrankenhaus, in dessen Einzugsgebiet User Pippi wohnt:
«Seit 10 Tagen steigen die Zahlen der Covid-19 Fälle im inneren Kantonsteil rasant an», teilt das Spital weiter mit. Mittlerweile seien 30 bis 40 Prozent der im Corona-Center des Spitals Schwyz gemachten Tests positiv.

Wie kannst Du es wagen, hier einfach Tatsachen zu posten?

Das ist faschistische PANIKMACHE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Stattdessen sollten wir alle Augen und Ohren verschließen und Lalala summen.
Dann und nur dann wird alles gut!

:Nee:

tuben 17.10.2020 12:41

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1558738)
Wie kannst Du es wagen, hier einfach Tatsachen zu posten?

Das ist faschistische PANIKMACHE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Stattdessen sollten wir alle Augen und Ohren verschließen und Lalala summen.
Dann und nur dann wird alles gut!

:Nee:

Lalala kann nicht gesummt werde. :Lachen2:

LidlRacer 17.10.2020 12:53

Zitat:

Zitat von tuben (Beitrag 1558748)
Lalala kann nicht gesummt werde. :Lachen2:

Wieder so eine faschiste Tatsache!

Mit genügend Ignoranz geht alles!

Körbel 17.10.2020 13:54

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1558711)
Wie wirkt das auf die Jugend?
Jahrelang Untergangsstimmung wegen dem Klimawandel. Nun Corona? Verwundert lese ich so etwas: Drosten warnt: Auch junge Familien könnten ihre Mutter verlieren
Meiner Ansicht nach sollte die Jugend mutig und forsch sein. Wie soll sich so etwas entwicklen im Dauerangstzustand?

Sag ich doch. Die Herren Virologen beteiligen sich ja schon ständig daran.

Zitat:

Zitat von keko# (Beitrag 1558717)
Man wird sehen... meine Eltern stammen aus der Generation, für die es immer aufwärts ging. Arbeitslos wurden nur Alkoholiker oder Taugenichtse. Es ging immer nach oben. In diesem positiven Sinne wurden wir Geschwister erzogen.
Wie sich eine durch das Klima und Corona dauerverängstigte oder zumindest -erregte Gesellschaft auf die Jugend und deren Entwicklung auswirkt, ist eine Frage, die vielleicht Fachleute beantworten können. Schulunterricht mit Maske (ab Montag hier in den Schulen) ist jedenfalls Neuland.

+1!:Huhu: :bussi: Danke!!!

Zitat:

Zitat von Adept (Beitrag 1558732)
Andersdenkende werden hier als dumm, Lügner und psychisch krank bezeichnet.

Noch einer der es ausspricht.
:bussi: Danke!

Estebban 17.10.2020 14:17

Zitat:

Zitat von Adept (Beitrag 1558732)
Ich finde auch, dass die Diskussion hier mittlerweile fanatisch geführt wird. Der berechtigte Hinweis, dass dies schon faschistische Züge angenommen hat, wurde ja schon gegeben.

Andersdenkende werden hier als dumm, Lügner und psychisch krank bezeichnet.

Bedenklich, wenn dies der Standard für die Meinungsbildung zukünftiger gesellschaftlicher Kernthemen wird.

Der Ton ist sicherlich immer wieder ausgeartet in letzter Zeit und da nehme ich mich explizit mit ein.
Und natürlich sollten Andersdenkende nicht als dumm, Lügner oder psychisch krank bezeichnet werden.

Andererseits sehe ich einen Unterschied zwischen „Andersdenkend“ - darunter verstehe ich jemanden, der wissenschaftliche Fakten anerkennt und daraus andere Schlüsse zieht und Leuten wie Körbel und Trimichi, die irgendwas von Grippe und staatsfunk faseln oder dem Schwarzfahrer, der immer wieder seinen Egoismus in blumigen Worten als „Eigenverantwortung“ verkaufen möchte.
Wie gesagt, der Ton ist manchmal hier nicht wirklich angemessen - nach monatelangem reduzieren von sozialen Kontakten, sich an alle Regeln halten und doch immer wieder aufs Neue deren Mist zu lesen, falschbehauptungen zu wiederlegen und als Antwort einfach wieder die nächste falschbehauptungen um die Ohren gehaut zu bekommen ist ermüdend - da ist der Ton nicht korrekt aber nachvollziehbar

LidlRacer 17.10.2020 14:19

Normalerweise würde ich darüber berichten, dass unsere Kanzlerin einige dringende Bitten an uns hat.
  • Merkel sagte: "Treffen Sie sich mit deutlich weniger Menschen, ob außerhalb oder zu Hause."
  • "Verzichten Sie auf jede Reise, die nicht wirklich zwingend notwendig ist, auf jede Feier, die nicht wirklich zwingend notwendig ist."
  • Zudem mahnte die Kanzlerin: "Bitte bleiben Sie, wenn immer möglich, zu Hause, an Ihrem Wohnort."
  • Sie fügte hinzu: "Ich weiß, das klingt nicht nur hart, das ist im Einzelfall auch ein schwerer Verzicht." Aber er müsse nur zeitweilig geleistet werden. Dieser Verzicht werde letztlich "für uns selbst" geleistet, betonte Merkel.
  • "Für die eigene Gesundheit und die all derer, denen wir eine Erkrankung ersparen können. Dafür, dass unser Gesundheitswesen nicht überfordert wird, dass die Schulen und Kitas unserer Kinder geöffnet bleiben. Für unsere Wirtschaft und unsere Arbeitsplätze", sagte sie.
https://www.spiegel.de/politik/deuts...2-53d724ee98e9

Aber da das auf einige verstörend wirken würde, mache ich das natürlich nicht.

Erst recht sollte man vermeiden, sich das als Video anzuschauen:
"Wir sind jetzt in einer sehr ernsten Phase der Corona-Pandemie"


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:21 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.