triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Triasven 20.04.2020 20:58

Zitat:

Zitat von Estebban (Beitrag 1526461)
Du hast hier seitenweise damit gefüllt „hihi ich bin ja nur der Forumsdepp, ich stell ja nur fragen, höhö“. Du willst mir erzählen, dass du dir in deiner Rolle nicht gefällst?

Joa der Zusammenhang ist nicht schwer. Masken nötig = keine Bundesliga. Wenn Bundesliga = keine Vermummung.

Wie gesagt, die Fronten sind geklärt.

Sofern es dir nicht nur um Profilierung deiner Selbst geht und dem typischen „Ich beende die Konversation mit nem coolen Spruch-weil ich ein Rechthaber bin“ stehe ich dir gern per PN zur Verfügung.

Flow 20.04.2020 21:21

"Horror, Schock ... erschreckend, finster, düster, bedrückend, alarmierend ... Experten mit [...] Prognose ... gehen davon daß ..."

Ich hatte jüngst Sorge, den Schmierblättern gingen die Worte und Satzbausteine aus.
Jetzt sehe ich den Westen titeln "Experten mit grausamer Sommer-Prognose ..."
Das scheint mir ein neu mutiertes Adjektiv zu sein und weckt nun Hoffnung, die Verdoppelungszeit einzelner obenstehender Vokabeln vermag womöglich wieder in einen Bereich dreistelliger Stunden steigen ... :)

Klugschnacker 20.04.2020 22:30

Hallo allerseits,

ich habe über’s Wochenende etwa anderthalb dutzend Beiträge gemeldet bekommen. Vielen Dank dafür! Ich habe die beanstandeten Beiträge alle gelöscht, so wie ich das in den allermeisten Fällen mache. Bitte entschuldigt, dass ich erst jetzt zur Bearbeitung dieser Mails gekommen bin.

In diesem Thread soll es um das Corona-Virus gehen. Die Einschränkungen in unserem Alltag haben auch eine politische Seite. Daher ist es nicht zu vermeiden und vielleicht sogar notwendig, eine politische Diskussion hier zuzulassen – zusätzlich zum medizinischen oder gesellschaftlichen Diskussionsstrang. Ich möchte Euch aber bitten, hier nicht eine allgemeine, vom Corona-Virus losgelöste Debatte über Grundrechte, deutsche Geschichte inkl. Verbindungen zum Dritten Reich etc. zu thematisieren. Das geht über das Thema dieses Threads hinaus.

Wir hatten dafür einen eigenen Thread, den ich jedoch geschlossen hatte. Ich hatte gesagt, dass ich die User sperren werde, welche die von mir beendete Debatte im vorliegenden Corona-Thread fortführen. Bitte erspart es mir, diese Sanktion im Felde der schwierigen thematischen Abgrenzung dieses Threads durchzuziehen. Das macht niemand gerne, auch ich nicht, aber ich kann eine Flut von Beschwerden nicht ignorieren.

Falls Dein Posting etwas über Hitler, die Nazis, Kaiser Wilhelm, die Bilderberger, Karl Marx oder Mutter Theresa enthält, stehen die Chancen gut, dass es hier fehl am Platz ist. Ist das nicht der Fall und Du bist dennoch unsicher? Kein Problem! Poste es einfach bei Facebook oder Twitter. Hier aber nicht, denn das birgt ein gewisses Risiko für Deine weitere Teilnahme an diesem Thread.

Bitte bleibt ontopic und höflich, dann können wir hier weiterhin unsere Gedanken austauschen.

Danke nochmals für Eure Mithilfe.

Grüße! :Blumen:
Arne

Pippi 20.04.2020 22:35

Schaut man die Seite der Universität Johns Hopkins Universität an (allg. Corona Zahlen) , sowie vom Leopoldina. (bei welchem auch Jochim Saurer ist) sowie das Imperial College in London, welche die englischen Zahlen rausgibt, sieht man das dies alles Freimaurer Logen sind.

iaux 20.04.2020 22:39

Zitat:

Zitat von Pippi (Beitrag 1526479)
s Freimaurer Logen sind.

ich glaub die Freimaurer hat Arne nur vergessen zu erwähnen!

Triasven 20.04.2020 23:13

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1526412)
So pessimistisch bin ich nicht. Ich glaube, dass die Zahlen stabil bleiben werden. Der Maskengebrauch in der Öffentlichkeit wird ein Stück weit helfen und natürlich auch dass viele Menschen gelernt haben, auf was es ankommt (Abstand zueinander halten, situationen, in denen dies evt. nicht möglich ist (z.b. öffentliche Verkehrsmittel), vermeiden.
Schon alleine das gute Wetter wird da in den nächsten Wochen helfen. Im Freien verbreitet sich so ein auf Aerosole angewiesener Keim nunmal nicht so schnell.

Herr Drosten hat in den letzten Tagen recht deutlich und mit recht drastischen Worten vor zu starken Lockerungen gewarnt. Frau Merkel wird dies sicherlich zum Anlass genommen haben, um zu warnen.

Übertreibt er, um die Sensibilität oben zu halten, oder rollt da in der Tat eine viel schlimmere Welle auf uns zu?

Gerade seine Äusserungen zur Charite in Berlin beunruhigen doch etwas, vor allem da er ja nicht der Einzige ist, der diese Beobachtung (die ITS füllt sich langsam, zunehmend auch mit jungen Leuten) macht

ironmansub10h 21.04.2020 01:33

junge Leute ist ja relativ und der allgemeine Gesundheitszustand ist schwer , gerade in heutiger Zeit, am Alter fest zu machen.
Gibt genug "junge" Personen (unter 50), welche, was ihren multimorbiden Zustand aufgrund zu wenig Bewegung, Essen, Rauchen , Drogen, Alkohol auf ein Maß gebracht haben, das manchen 70 jährigen jung aussehen lässt.
Besser fände ich die Vorerkrankungen zu benennen, wenn es um JUNGE Personen geht. Kenne auch einige unter 30j. Kollegen, denen würde der Virus ebenso schwer zusetzen. Da sie einen Fitnesslevel von meiner Oma haben.
Kürzlich eine Reportage von Barcelona mit ihrem Lockdown gesehen, viele sind da auf den Balkonen oder in der Wohnung interviewt worden. Was auffiel, immer schön du Ziggi drin. Wundern braucht man sich bei manch Lebenstil nicht, wenn da die Risikograde nach oben schnellen. Nur so nebenbei. Wenn es nicht zum Thread passen sollte, einfach löschen.

Nobodyknows 21.04.2020 06:54

Zitat:

Zitat von Pippi (Beitrag 1526479)
...Universität Johns Hopkins Universität ..., sowie vom Leopoldina...Imperial College in London...sieht man das dies alles Freimaurer Logen sind.

Na das ist ja wirklich hochinteressant! Kümmern wir uns darum!

Du Pippi weißt das von wem?
Und wenn das alles Freimaurer Logen sind, dann sind darin mit hoher Wahrscheinlichkeit nur Männer, vermutlich überwiegend älter als 30 Jahre und meistens zu der als "Weiße" bezeichneten Ethnie gehörend?

Was kann, soll, muß man daraus ableiten?

Gruß
N. :Huhu:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:10 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.