triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Nobodyknows 06.04.2020 08:22

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1522852)
Bei uns haben alle Eisdielen und Kaffees geschlossen. Wo bekommt man in Bayern noch Eis? Ich brauche ein Ziel für die nächste Trainingsfahrt.

Im hessisch-bayerischen Grenzgebiet hat -wenige hundert Meter hinter der Grenze- nach eigenen Angaben das
Eiscafé Venezia in Kahl geöffnet (nur zum Mitnehmen).

Das ist hier:
https://www.google.com/maps/place/Ei...453!4d9.004743

Das ist jetzt nicht das beste Eis der Welt... aber in diesen Zeiten ganz o.k.

Gruß
N. :Huhu:

Hafu 06.04.2020 08:23

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1522852)
Bei uns haben alle Eisdielen und Kaffees geschlossen. Wo bekommt man in Bayern noch Eis? Ich brauche ein Ziel für die nächste Trainingsfahrt.

McDonalds DriveIn (sofern man einen McSundae-Eisbecher als "Eis" defnieren möchte.;) )Warum Eisdielen im Gegensatz zu Bäckereien in Bayern keinen DriveIn-Verkauf anbieten dürfen, gehört zu den etwas schwerer verständlichen Besonderheiten der geltenden Sonderverordnung.
Auch normale Lebensmittelgeschäfte dürfen nach wie vor Eis anbieten.

Edit: Habe gerade nochmal recherchiert: Ein togo-Verkauf von Eis ist theoretisch wohl erlaubt. Tatsächlich hatten alle Eisdielen unserer Gegend am Wochenende aber geschlossen, wie mir auch beim Radfahren gestern aufgefallen ist.

Hafu 06.04.2020 08:36

Vielleicht auch hier für das Forum interessant: Die Wasserschutzpolizei hat am Wochenende den Chiemsee und Waginger See kontrolliert.

Segeln ist verboten (auch alleine), weil Yachthäfen als Sportstätte interpretiert werden und Sportstätten geschlossen werden müssen. Ich vermute aber dass das Verbot als generelles Betretungsverbot der Wasserfläche interpretiert wird.

Ob Open-Water-Schwimmen erlaubt ist wage ich zu bezweifeln, wegen der theoretisch vorhandenen Unfallgefahr beim Schwimmen (wg. Bindung von Rettungskräften). In unserer Gegend hat gestern auch ein Gleitschirmflieger ein Geldbuße bekommen.

SUP-Fahren hätte ich mich gestern auf dem Komplett leeren Chiemsee auch nicht getraut. Schon auf Diskussionen mit der Polizei hätte ich absolut keine Lust.

Bockwuchst 06.04.2020 08:38

Eine Eisdiele in meiner Heimatstadt in Bayern hat in einer lokalen Facebook-Gruppe einen Brief vom Landratsamt veröffenlticht, der (in meinen eigenen Worten zusammengefasst) aussagt, dass sie den Straßenverkauf offen halten dürfen, aber dafür verantwortlich sind, Menschenansammlungen zu verhindern. Sollten sich größere Schlangen oder Gruppen bilden, wird die Erlaubnis entzogen.

trina 06.04.2020 08:43

Zur Not tut´s ja auch mal ein Eis von der Tankstelle.

Nobodyknows 06.04.2020 08:51

Zitat:

Zitat von trina (Beitrag 1522866)
Zur Not tut´s ja auch mal ein Eis von der Tankstelle.

NEIN! :Diskussion: Dann besser KEIN Eis. :bussi:

"Wer Eis an der Tankstelle kauft, hat die Kontrolle über sein Leben verloren."

(Karl N.)

Gruß
N. :Huhu:

Hafu 06.04.2020 08:56

Zitat:

Zitat von ThomasG (Beitrag 1522845)

Ich finde das Papier als Diskussionsgrundlage absolut O.K.
Deutschland soll sich, wie schon vor Wochen hier im Thread gefordert, insbesondere an den Ländern orientieren, die im Kampf gegen Covid-19 erfolgreich sind (Südkorea, Taiwan) uns nicht an den Maßnahmen unserer Nachbarländer wie Italien oder Frankreich.

Gerade das Beispiel Südkorea taucht in dem Strategiepapier mehrfach auf.

Allerdings ist das Papier am 22. März verfasst und damit in vielen Bereichen längst von der schnellebigen Zeit überholt. Wir befinden uns bereits in der (im Papier noch hypothetischen) Phase 1 (best case -Szenario). Das exponentielle Infektwachstum ist gestoppt. Wenn der Meldeverzug der Infektdaten und die Inkubationszeit berücksichtigt wird, dann liegt der R0-Wert schon jetzt vermutlich unter 1, so dass zügig die Zeit nach Ostern geplant werden sollte mit kontroliertem Rückgang zu normalem gesellschaftlichem Leben.

Was in dem Papier leider überhaupt nicht diskutiert oder thematisiert wird, ist der flächendeckende Gebrauch von Schutzmasken in der Öffentlichkeit, obwohl Ende März diese Maßnahme aus Südkorea und Taiwan ja bekannt hätte sein müssen.

FlyLive 06.04.2020 09:02

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1522852)
Bei uns haben alle Eisdielen und Kaffees geschlossen. Wo bekommt man in Bayern noch Eis? Ich brauche ein Ziel für die nächste Trainingsfahrt.

Es geht ja darum, die Ziele, die zum Vergnügen angesteuert werden, zu eliminieren.
Im Grunde soll jeder an die frische Luft raus dürfen oder etwas Sport treiben können. Begehrte Ziele sollen nicht angesteuert werden.

Auf dem Heidelberger Hausberg hat man sogar die unbewirtschaftete Aussichtsplattform abgesperrt, um die Ausflügler zu zerstreuen.
Ich war nicht dort, habe es aber in der Tageszeitung gelesen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:35 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.