triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Ausdauerjunkie 22.03.2020 08:11

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1518954)
Warum schreibst Du nicht dazu, was es ist?

Coronavirus – unnötiger Alarm bei COVID-19? | Harald Lesch

Da hast du recht, unkommentierte links schaue ich nie an.

Trillerpfeife 22.03.2020 08:18

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1518954)
Warum schreibst Du nicht dazu, was es ist?

Coronavirus – unnötiger Alarm bei COVID-19? | Harald Lesch

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann rechnet er nur vor, dass nach 11 bis 13 Tagen unsere, für Coronapatienten verfügbaren Intensivbetten nicht mehr ausreichen, wenn wir keine Maßnahmen ergreifen. Hat mich auch sehr nachdenklich gemacht.

Hafu 22.03.2020 08:29

Zitat:

Zitat von Helios (Beitrag 1518983)
I...
Das er sich damit vor den blassen Kandidaten aus NRW auch für höhere Ämter empfiehlt ist das Abfallprodukt - aus Bayern will ihn aber keiner gehen lassen und hier wären alle froh wenn er hier bliebe.

:Cheese: :Huhu:

Ich komme auch aus Bayern, und zwar aus Söders Heimatstadt Nürnberg, was ein wesentlicher Grund ist, dass ich ihn seit 20 Jahren kenne; auch noch aus der Jungen-Union-Zeit, als er in seinem Auftreten noch eine 1:1 Kopie von Philipp Amthor war mit maximalem Fremdschämfaktor.

In seinem Auftreten hat er in dieser Zeit mächtig dazu gelernt, aber was geblieben ist, dass er nie aus inneren Überzeugungen heraus handelt, sondern stets das tut, von dem er glaubt, dass es die Mehrheit potenzieller Wähler von ihm erwartet.

Für viele ist das gelebte Demokratie, für andere gelebter Populismus.



(das Bild ist im letzten Sommer für einen Artikel der Bild-Zeitung entstanden, kurz nachdem die Grünen zum ersten mal in Meinungsumfragen die 15%-Hürde übersprungen haben und ein blasses schwedisches Mädchen mit freitaglichem Schulschwänzen eine globale Bewegung an Klima-Demonstrationen in Gang gebracht hat.

(Sorry für OT)

Cruiser 22.03.2020 08:38

Danke @ Hafu.
Ist auch meine Einschätzung.

tandem65 22.03.2020 08:41

Zitat:

Zitat von Jörn (Beitrag 1518951)
Die Nebenwirkungen bestehen in den Kosten, die wir der geschlossenen Pizzeria ersetzen müssen.

Ich denke Du Unterschätzt diese Kosten deutlich. Auch hier stehen Menschenleben auf dem Spiel. Nicht nur lediglich finanzielle Existenzen.

qbz 22.03.2020 08:47

Zitat:

Zitat von Jörn (Beitrag 1518909)
China wähnt sich "über den Berg". Russland fühlt sich derzeit nicht betroffen. Es ist plausibel, dort nach Geräten und Personal nachzufragen.
.......

Man fragt also bei den Ländern nach Hilfe, die man gleichzeitig mit wirtschaftlichen Sanktionen schädigt?

"Russland schickt wegen der dramatischen Lage in Italien medizinische und personelle Hilfe. Auf Bitten Italiens sollen unter anderem Schutzausrüstungen, mobile Versorgungsstationen und Mittel für eine großflächige Desinfektion von Verkehrsmitteln und Gebieten bereitgestellt werden. Das teilte der Kreml mit, nachdem Präsident Putin den italienischen Regierungschef Giuseppe Conte angerufen hatte."
https://www.n-tv.de/panorama/Italien...e21659831.html

spanky2.0 22.03.2020 08:52

Zitat:

Zitat von tandem65 (Beitrag 1518992)
Ich denke Du Unterschätzt diese Kosten deutlich. Auch hier stehen Menschenleben auf dem Spiel. Nicht nur lediglich finanzielle Existenzen.

Danke. Diesen Satz von Jörn wollte ich auch schon kommentieren.
Das hört sich so an, als müssten nur die Kosten für ein paar Restaurants erstattet werden. So einfach ist es leider nicht.
Die Bundesregierung hat gestern ein Gesamt-Rettungspaket von (ich glaube) nie dagewesenen 600 Milliarden Euro beschlossen. Und meine Vermutung ist, auch dieser Betrag wird bei weitem nicht reichen. Vor allem wenn jetzt der Lock Down kommt und wir evtl.wie Italien sogar noch den Grossteil der Unternehmen schliessen müssten.
Nur um ein Beispiel zu nennen um welche Summen es geht: Boeing hat von der US Regierung Hilfen in Höhe von 50-60 Mrd USD gefordert. Und das ist nur ein einziges Unternehmen!
Abgesehen davon finde ich den Vergleich auch nicht unbedingt angemessen bzw. statthaft was wichtiger ist: Geld gegen Menschenleben? Man neigt dazu sofort 'Menschenleben' zu antworten. Aber wie gesagt, so einfach ist es nicht. Denn wie Tandem schreibt: Auch auf der anderen Seite geht es um Existenzen...

longtrousers 22.03.2020 09:09

Zitat:

Zitat von Helios (Beitrag 1518983)
Ich hab seine Ansage als "Manöver des letzten Augenblicks" für richtig befunden. Mir als ehemaligen Beamten ist die Bedeutung des Wortes Zuständigkeit bewusst.

Söder ist für Bayern zuständig, wenn er meint er müsse sich mit anderen Bundesländern koordinieren, dann ist mir das tangentail peripher.

Er hat das auch erklärt, dass andere Bundesländer andere Prämisse haben, über die Medien wurde sehr gut informiert, wie die spd-geführten Bundesländer denken. Der niedersächsische MP hat dies wieder ins rechte Licht gerückt - inhaltlich kaum auseinander. Teile der Meiden machen eine einheitliche Linie zu einem Flickenteppich, der ja keiner ist.

Hintergrund: derzeit werden Grippe-Symptome, die laut Experten mit hoher Wahrscheinlichkeit covid-19 sind, von den meisten Leuten als Grippe abgetan.

Test-Kapazitäten sind knapp. Ich persönlich gehe von einer viel höheren "nicht getesteten Personenzahl" aus, als der genannte Faktor 10.

Einzige Maßnahme ist Distanz - Distanz und nochmal Distanz.

Und das hat Söder für Bayern, da wo ich lebe, in die Wege geleitet, als letzen Warnschuß.

Das er sich damit vor den blassen Kandidaten aus NRW auch für höhere Ämter empfiehlt ist das Abfallprodukt - aus Bayern will ihn aber keiner gehen lassen und hier wären alle froh wenn er hier bliebe.

+1

Zuerst wollte ich nur "+1" schreiben, aber das Forum meckerte, ich muss mehr als 4 Zeichen schreiben :)

Ich habe jetzt schon 4 Zeichen. Trotzdem noch folgender Zusatz:

Auch wenn jemand sich in der Vergangenheit oft populistisch ausgedrückt hat (was bei Politikern wohl öfters passiert) muss er nicht unbedingt unrecht haben bei der Bewältigung der jetzigen Krise, eine solche Argumentation greift zu kurz.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:48 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.