triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

wolfi 26.11.2021 12:47

ich bin gespannt ob in D die Schulen offen bleiben,

In AT versuchen wir es ja mit dem Schlagwort "Kontaktbeschränkung" - was ich gut und richtig finde in der Situation.

Aber wir lassen ca 1,5Mio Schüler täglich mit OPNV usw zur Stoßzeit in die Schule gondeln um sich dort massenwiese zu treffen....ob das Zielführend ist , da bin ich mir nicht ganz sicher!

lyra82 26.11.2021 12:57

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1635622)
Deutschland könnte sich glücklich schätzen, wenn es die Situation so im Griff hätte wie die USA.

Warum eigentlich?
Deren Impfquote ist ja nicht höher, eher niedriger.

dr_big 26.11.2021 13:03

Zitat:

Zitat von lyra82 (Beitrag 1635629)
Warum eigentlich?
Deren Impfquote ist ja nicht höher, eher niedriger.

Weil das die bekannten Äpfel und Birnen sind, da kann man keine Vergleiche anstellen. In USA läuft die Welle sehr unterschiedlich durch die Staaten, daher gibt sich im gesamt USA Schnitt einfach ein ganz anderes Bild.

noam 26.11.2021 13:20

In den USA hast du sehr sehr sehr unterschiedliche Staaten. Das geht von Bevölkerungsdichte, über Altersstrukturen, über medizinische Versorgung, unterschiedliche klimatische Bedingungen, Bildungsniveau, Weltanschauung und viele andere Dinge mehr.

Man kann eben Californien, New Mexico, Texas, New York, Alaska und Arkansas schlecht in einen Topf werfen, einmal umrühren und daraus die Bilanz für die USA ziehen.

El Stupido 26.11.2021 13:28

Polit Barometer zum Thema Impfflicht:

https://pbs.twimg.com/media/FFGv4SIX...jpg&name=large

Deutlich mehr Zustimmung gegenüber Juli (nicht verwundernd)

Plasma 26.11.2021 13:32

Zitat:

Zitat von Tobi F. (Beitrag 1635566)
Habeck, super.
Auf den Spahn schimpfen (zu recht), aber in der Ampel erst mal 10 Tage warten. :Maso:

Da hast Du natürlich recht. Und für diese Aussage ist er ja auch von den zwei teilnehmenden Journalistinnen (Spiegel und Süddeutsche) zurecht heftig kritisiert worden.

Was mir so langsam Sorge bereitet ist, dass hier in meinem bayerischen Landkreis auf der Intensivstation demnächst die Lichter ausgehen. Da kann ich zusehen, wie es täglich mehr werden. Aktuell sind von 10 Intensivbetten 7 mit Covid19 Patienten belegt. Wenn das so weiter geht, dann Gute Nacht. Ein seltsames Gefühl wenn man weiß, dass in Kürze alle Patienten, die ein Intensivbett benötigen (Herzinfarkt, Schlaganfall, Unfälle, Covid19 usw.), keines bekommen werden, zumindest nicht hier vor Ort.

Da bleibst doch am besten daheim und machst sabine-g´s Hawaiiabend. Da hast dann auch mit Sicherheit keinen Radunfall oder wirst von einem Honk abgeschossen, was ja urplötzlich dazu führen kann, dass man auf einmal selbst so ein Bett bräuchte.

Plasma 26.11.2021 13:36

Zitat:

Zitat von noam (Beitrag 1635633)
In den USA hast du sehr sehr sehr unterschiedliche Staaten. Das geht von Bevölkerungsdichte, über Altersstrukturen, über medizinische Versorgung, unterschiedliche klimatische Bedingungen, Bildungsniveau, Weltanschauung und viele andere Dinge mehr.

Man kann eben Californien, New Mexico, Texas, New York, Alaska und Arkansas schlecht in einen Topf werfen, einmal umrühren und daraus die Bilanz für die USA ziehen.

Wie in Europa halt auch. Italien, Impfquote 90%. Deutschland, Impfquote 70%. Und das sind die absolut entscheidenden 20 Prozentpunkte Unterschied.

keko# 26.11.2021 13:38

Zitat:

Zitat von noam (Beitrag 1635633)
In den USA hast du sehr sehr sehr unterschiedliche Staaten. Das geht von Bevölkerungsdichte, über Altersstrukturen, über medizinische Versorgung, unterschiedliche klimatische Bedingungen, Bildungsniveau, Weltanschauung und viele andere Dinge mehr.

Man kann eben Californien, New Mexico, Texas, New York, Alaska und Arkansas schlecht in einen Topf werfen, einmal umrühren und daraus die Bilanz für die USA ziehen.

Mein lieber Schwager, der mit seiner Familie in Florida in der Nähe von Miami lebt, lebt weitestgehend unberührt von Corona-Maßnahmen. Meines Wissens besitzt er nicht mal eine Maske. Weder er noch seine Frau sind geimpft und hatten bisher mit Einschränkungen zu leben. Florida hat einen Gouverneur der Republikaner, ein Freund von Ex-Präsident Trump.

:Blumen:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:48 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.