triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Elektromobilität (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=37652)

Necon 04.10.2022 14:29

Zitat:

Zitat von Helmut S (Beitrag 1683668)
Doch. Schon. :Blumen:

Ich weiß leider nicht wie ich das deuten soll?


Bei meiner Mutter würde ich sagen, ist der Kauf tatsächlich sinvoll. Altes Auto >100 tausend km, fährt regelmäßig zwischen 15 und 50 km Strecken und ladet mit der eigenen PV Anlage und hat keine andere gute Alternative da sie am Land lebt. Damit sollte sie tatsächlich ihren CO2 Fußabdruck vermindern können.

In meinem Fall, also ~4 Fahrten pro Monat und in Zukunft hoffentlich nur noch 2 Fahrten, da die anderen mit Zug erledigt werden können, würde ich sagen das produzierte CO2 durch Autoherstellung ist so groß, dass ich noch einige Zeit mit dem Verbrenner fahren kann, bzw. umgekehrt wäre der CO2 Rucksack so groß mit dem neuen Auto, dass ich ewig diese 2 Fahrten pro Monat fahren müsste um hier auf 0 zu kommen.

Also ja ich hätte total gerne ein E-Auto da coole Technologie, stylishe Autos und sie sind ein Teil der Lösung, aber auch nur wenn sie von den richtigen Leuten gekauft werden.

Helmut S 04.10.2022 15:03

Zitat:

Zitat von Necon (Beitrag 1683680)
Ich weiß leider nicht wie ich das deuten soll?

Oh - sorry! Ich meinte das zustimmend zu deiner Frage ("findest du nicht auch?"). Ausformuliert: Doch, ich finde schon auch, dass je nachdem wodurch der Neukauf getriggert wurde der Beitrag zur CO2 Reduktion relativ gering ist. :)

Helmut S 04.10.2022 15:05

Zitat:

Zitat von dasgehtschneller (Beitrag 1683677)
Alleine die Welt retten werde ich damit wohl nicht aber zumindest leiste ich meinen Beitrag. (den ich vermutlich durch meinen Fleischkonsum, zumindest teilweise wieder ausgleiche :o )

Mei, was soll man sagen: Du kannst ja schlecht deine PV Module aufessen ;)

@Nepomuk: Da hast du wohl recht. :cool:

Necon 04.10.2022 15:08

Danke! Dann hätte ich meine Mutter gar nicht mit reinziehen müssen ;) (ihr Auto ist trotzdem Cool - Cupra Born)

Microsash 04.10.2022 16:48

Für mich ist der Umweltgedanke auch nichtmal sooo das Burner Argument. Als Elektroniker find ich es fazinierend und eben auch wirklich toll, so leise und enspannt zu fahren. Welchen zahlen man am Schluss gerade bzgl Co2 glauben kann/soll ist nicht leicht. Klar, ist aber schon mal der Energiefaktor.
1l Diesel hat 9,8 kwh . Der 140Ps Touran benötigte derer 6 , also fast 60 kwh/100 . Der 227PS Stromer benötigt auf 100km nur mit wirklich Autobahn etc 20 kwh.
Hätte hier eine 16A 3ph Dose, aber bräuchte sie eben nichtm bzw 500+ eur für den Charger. Das mit den verlusten hab ich noch nicht bedacht und muss mal prüfen.

Sash....fährt aber auch mehr Rad wie Auto.....

dr_big 04.10.2022 17:35

Ich hab auch nur eine CEE Dose in der Garage und lade mit einer mobilen Wallbox, üblicherweise mit 10A (=6,9kW). Das reicht mir völlig. Langsam laden ist besser für den Akku, aber zu langsam hat wieder übermäßig Verluste.

Bei deinem Energievergleich solltest du statt Diesel und Steckdosenstrom lieber well-to-tank betrachten, da ergeben sich andere Zahlen.

TriVet 05.11.2022 09:48

Gelesen und für gut befunden, obwohl Titel mich äußerlich nicht sehr anspricht und der schreibstil teilweise zu bemüht flapsig.
Aber in der Sache gut. :Blumen:

TriVet 06.12.2022 16:38

die, naja, beliebtesten/besten e-autos 2022 bei faz und adac:
https://www.faz.net/aktuell/technik-...-18505716.html
https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeu...-elektroautos/


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:23 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.