triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Bundestagswahl 2021 (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48874)

petra_g 27.08.2021 13:46

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1619660)
Bei so einer emotionalen Äußerung fällt es schwer konstruktiv zu antworten.

Was mir auffällt ist der Bezug zum Gehalt. Bundeskanzler*in ist der höchste Managerposten den wir in D zu vergeben haben. Was verdienen die TopManager der Dax-Unternehmen? Es gibt aus der Zeit von Scharping als Verteidigungsminister dazu ne nette Anekdote, da hat man nämlich mal in Rüstungsunternehmen geschaut, was da auf Entscheiderebene so verdient wurde. Das war so ungefährt 4 bis 5mal soviel - und das nicht in der Spitze. Da kam die Frage auf, weil man ja sagte der hat davon keine Ahnung, warum jemand mit Ahnung so einen Posten überhaupt machen sollte.

Wer ist den als Person überhaupt geeignet Bundeskanzler*in zu werden und warum? Und taugt deren oder dessem Partei als Regierungspartei?

Du erwähnst CEO's, MD's usw !
ja auch vielerorts Nieten. Ohne Zweifel.

petra_g 27.08.2021 13:54

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1619640)
Vergleich mal 7 Jahre rot-grün (zwischen 1998 und 2005) mit den 36 Jahren, in denen die FDP an der Bundesregierung beteiligt waren. Du solltest mal darüber nachdenken, ob der Zustand der Gewässer um dich herum und die schlechte Radinfrastruktur und unzählige andere Defizite vielleicht auch mit den ständigen Regierungsbeteiligungen der FDP auf Bundesebene (und natürlich auch auf kommunaler Ebene) zusamenhängen.

Ja 5,5 - 6 mio Arbeitslose
5 -7 mio Sozialhilfeempfänger

Alles ruiniert ! Und über Euch wissen wir ja inzwischen auch viel. Also wo ihr arbeitet. Sprich genau das Milieu, genau das Klientel das eben zu 70% Grüne wählt. Habe die Sektoren oben ja erwähnt. Und genau da arbeitet ihr ja. Deswegen ja so Grüne hörig.

Ich wähle lieber FDP, Wohlstand, Wachstum, Lohnsteigerungen und Steuersenkungen.

Matthias75 27.08.2021 14:03

Zitat:

Zitat von petra_g (Beitrag 1619694)
Das ist ein Schmalspur UK Abschluss.

Baerbock: LL.M. mit "Distinction" (mit besonderer Auszeichnung) an einer internationalen Hochschule, die in Rankings auf den Spitzenplätzen auftaucht.

Laschet: Juristische Ausbildung in Bonn und München nach dem ersten Staatsexamen ("befriedigend") abgebrochen (Korrektur nach Hinweis: Studium abgeschlossen, aber danach weder Referendariat noch zweites Staatsexamen).

:Gruebeln: :Gruebeln:

M.

aequitas 27.08.2021 14:17

Zitat:

Zitat von petra_g (Beitrag 1619694)
Das ist ein Schmalspur UK Abschluss. International leider anerkannt, aber eben Schmalspurabschluss. Machen meist reiche Familien oder gut betuchte Familien. Sprich wenn deren Brut nicht in der Lage ist in D ein Diplom/Master zu machen, dann schickt man das Kind eben nach UK. Da gibt es dann gegen Euros und Britische Pfund Alles, auch Dr. Titel und Eben diese Schmalspur Master.

Wenn man keine Ahnung hat, dann sollte man einfach mal still sein.

Ein Master an der LSE ist alles andere als ein "Schmalspur"-Abschluss. Das ist eine der (!) renommiertesten Universitäten weltweit - gerade auch im Bereich Politikwissenschaft. Daran gibt es 0,0 zu kritisieren. Gegen ein paar Euros bekommst du keinen Abschluss an der LSE.

Dass sie ihre Promotion nicht beendet hat ist auch kein Verbrechen, sondern passiert zigfach. Das ist schade, aber es passiert und ist keine Schande.

Hör einfach auf mit deiner dummen, populistischen Hetze und Verbreitung von Fake News.

aequitas 27.08.2021 14:20

Zitat:

Zitat von Matthias75 (Beitrag 1619700)
Baerbock: LL.M. mit "Distinction" (mit besonderer Auszeichnung) an einer internationalen Hochschule, die in Rankings auf den Spitzenplätzen auftaucht.

Laschet: Jurastudium in Bonn und München nach dem ersten Staatsexamen ("befriedigend") abgebrochen.

Das gleiche gilt an dieser Stelle. Wenn man keine Ahnung vom juristischen Studium hat, dann evtl. einfach mal keinen Blödsinn quatschen. Nur weil hier ein User ständig unqualifizierte ad hominem Argumente vorträgt, muss man es ihm nicht gleichtun.

Matthias75 27.08.2021 14:26

Zitat:

Zitat von aequitas (Beitrag 1619708)
Das gleiche gilt an dieser Stelle. Wenn man keine Ahnung vom juristischen Studium hat, dann evtl. einfach mal keinen Blödsinn quatschen. Nur weil hier ein User ständig unqualifizierte ad hominem Argumente vorträgt, muss man es ihm nicht gleichtun.

Hast natürlich recht, in der Eile zu schnell hingeschrieben. Das Studium hat er natürlich beendet, die Juristische Ausbildung bzw. die Anwaltsausbildung nicht, da kein zweites Staatsexamen (zumindest findet sich dazu nirgends etwas). Hab's korrigiert

Ansonsten mal Ball flach halten :Blumen: Ging lediglich um den Vergleich, da bei Baerbock ein LL.M. an einer angesehenen internationalen Hochschule als Schmalspurabschluss angesehen wird.

M.

merz 27.08.2021 14:26

Rasante Entwicklungen: kaum zeigt sich Scholz‘ „Er kann Kanzlerin“ (schöne Idee übrigens) in den Zahlen, kocht die Hamburger Warburg/ Cum Ex Sache wieder über - massive Eingriffe zu Gunsten der Bank stehen im Raum, Tschentscher hängt auch drinnen

https://www.spiegel.de/politik/deuts...7-68ca53c839f6

m.

petra_g 27.08.2021 14:47

Zitat:

Zitat von Matthias75 (Beitrag 1619710)
Hast natürlich recht, in der Eile zu schnell hingeschrieben. Das Studium hat er natürlich beendet, die Juristische Ausbildung bzw. die Anwaltsausbildung nicht, da kein zweites Staatsexamen (zumindest findet sich dazu nirgends etwas). Hab's korrigiert

Ansonsten mal Ball flach halten :Blumen: Ging lediglich um den Vergleich, da bei Baerbock ein LL.M. an einer angesehenen internationalen Hochschule als Schmalspurabschluss angesehen wird.

M.

Genau das habe ich geschrieben ! Sie hat nur das Erste Staatsexamen, nicht das Zweite Staatsexamen und dann eben auch dieses Ausweich-/Schmalspur UK Studium.

Kenne auch so Genossen und Genossinnen, die mit mir damals studiert haben. Irgendwann verschwanden sie nach Tübingen, Passau & Co aber hatten dort auch keinen Erfolg.

Paar Jahre später hörte man dann das sie von ihren gut betuchten Eltern eben ein UK Studium finanziert bekamen und dort einen Schmalspur Abschluss absolviert haben.

Nicht zu vergleichen mit den deutschen Abschlüssen. Jeder Politikwissenschaftler, jeder Jurist und Völkerrechter lacht über Annalena.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:23 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.