triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Hanoi Hustler 18.05.2020 14:36

Zitat:

Zitat von Estebban (Beitrag 1533145)
Was in der Tat nicht zielführend ist. Die Frage ist, was ist zielführend?

Nehmen wir das Beispiel George Soros. Jetzt kommt jemand um die Ecke und sagt, er steckt hinter der Weltverschwörung. Dann habe ich mehrere Möglichkeiten

a. Ich sage was ich ehrliche denke: "Das ist antisemitischer Müll"
b. Ich kann ihm ellenlange Recherchen präsentieren, wie Soros vom Wahlkampfteam Orbans als genau diese jüdische, geldgierige, verschwörerische Angsfigur aufgebaut wurde. Dann kommt als Gegenreaktion meist ein Youtube-Video oder Sputnik als Quelle und man dreht sich im Kreis
c. Ich kann es ignorieren.

Mit C tue ich persönlich mir sehr schwer, weil ich einfach bei vielen Dingen nicht möchte, dass sie unwidersprochen stehen bleiben.

Ganz klar C und zusätzlich sollte man sich fragen wo man sich aufhält und mit welchen Menschen man Kontakt hat. Ich kann mir keine Lebenssituation vorstellen wo ich in eine Situation komme wo "jemand um die Ecke kommt" und mir rechtsradikale Verschwörungstheorien auftischt.

mum 18.05.2020 15:05

nicht geprüft - aber als "Begründung" für den heutigen Börsenanstieg...

Was meinen die Experten hier (nicht zur Börse - sondern zum Text..)??


By Robert Langreth
(Bloomberg) -- An experimental vaccine from Moderna Inc.
showed promising early signs that it can create an immune-system
response in the body that could help fend off the new
coronavirus, according to sampling of data from a small, first
human trial of the inoculation.
The study was primarily designed to look at the safety of
the shot and showed no major warning signs in a small phase 1
trial, the company said in a statement Monday. The trial is
being run with the U.S. government, and Moderna plans to
continue advancing it to wider testing.
Researchers also looked at blood samples from the test
subjects and whether the vaccine helped them generate antibodies
that could fight off an infection. The researchers found that at
two lower dose levels used in the study, levels of antibodies
found after getting a second booster shot of the vaccine either
equaled or exceeded the levels of antibodies found in patients
who had recovered from the virus.
“This is a very good sign that we make an antibody that can
stop the virus from replicating,” Moderna Chief Executive
Officer Stephane Bancel said in an interview. The data “couldn’t
have been better,” he said.
Bancel said that safety profile appeared to be good, and
the reactions were typical of vaccines. They included injection
site pain and redness, as well as temporary fever or chills that
quickly go away on their own, he said.
Bancel said the company felt it needed to release the
interim data from the trial because of the high level of
interest in the vaccine.
A phase 2 trial is expected to begin shortly, and Moderna
said in its statement that a final-stage trial will begin in
July.

To contact the reporter on this story:
Robert Langreth in New York at rlangreth@bloomberg.net
To contact the editor responsible for this story:
Drew Armstrong at darmstrong17@bloomberg.net

Schwarzfahrer 18.05.2020 15:13

Zitat:

Zitat von Trillerpfeife (Beitrag 1533140)
nur mal so ganz konkret zum Thema gefragt:


Wie lange muss ich mich denn dann mit der Meinung "Corona ist nicht schlimmer als eine Grippe" befassen um mir ein Urteil bilden zu dürfen?

Du darfst Dir auch ohne nachzudenken ein Urteil bilden. fundierter wird es, wenn Du zumindest so lange Zeit nimmst, bis du den Bezug der Aussage nachvollziehst. Für manche ist das einfach ein pauschal dahingesagter Spruch, ohne daß sie wüßten, wie sie es begründen sollen, oder was sie genau meinen. Das ist inkompetent und zu ignorieren. Für andere ist die Aussage aber auf die Gesamt-Übersterblichkeit im Vergleich mit anderen Jahren in Deutschland bezogen, sowie auf die Sterbewahrscheinlichkeit der Allgemeinbevölkerung. Da ist der Vergleich nicht mehr abwegig, sonder man kann darüber diskutieren, wo der Vergleich stimmt, und wo es im Detail Abweichungen gibt (Verlauf der Erkrankung, schwere der schweren Fälle, übertagungswege, etc.). Erst diese Diffrenzierung ergibt die Meinung (und es bleibt Meinung, noch nicht beweisbar), ob die Maßnahmen überzogen erscheinen, oder nicht.

Zitat:

Zitat von Vicky (Beitrag 1533104)
Das wiederum sehe ich nicht so. Es ist unnötig, sich vertieft mit Themen zu beschäftigen, die nachweislich falsch oder Unsinn sind... zum Beispiel...
Muss ich darauf eingehen, wenn mir jemand voller Inbrunst erklärt, dass die Erde flach sei? "Flat Earthers"

Zitat:

Zitat von Vicky (Beitrag 1533122)
Das viel zu schnell hingeschriebene "nachweislich" tausche ich gern gegen ein "offenkundig" aus... :Blumen:

Darin sehe ich ein großes Problem der Diskussion: die Corona-Protestler werden über einen Kamm in das Lager der Verschwörungstheorien verschoben, ohne zu erkennen, daß es darin auch sehr wohl diskussionswürdige Anliegen gibt. Die Diskussion dreht sich nur noch um abstruse und rechtsextreme Inhalte, und gar nicht mehr um Corona - was den Eindruck erweckt, daß eine Kritik an der aktuellen Politik bereits in Richtung Verfassungsfeindlichkeit geht, oder zumindest in keinem Fall ernstzunehmen sein kann. Q.e.d.:
Zitat:

Zitat von Vicky (Beitrag 1533149)
Ich habe übrigens noch immer nicht so richtig verstanden, wogegen genau die Leute da demonstrieren.
Also was genau wollen die Leute denn eigentlich? Ich bitte um sachdienliche Hinweise... :Cheese:

Hierbei könnte es helfen, selber hinzugehen, und mit den Leuten reden (statt auf Randerscheinungen fokussierte Medienberichte zu lesen), oder zumindest jemanden suchen, der selber dort war, oder Teilnehmerberichte suchen (hier ein verpönter Link dazu). Was ich davon mitbekommen habe: die meisten "normalen" die hingehen, haben keine klare Agenda, und sind auch nicht organisiert, sie folgen irgendeinem lokalen Aufruf - darum ist es auch schwierig, sich organisatorisch von den unerwünschten Teilnehmern abzusetzen. Sie emfpinden die Bedrohungslage auf Grund ihres Verständnisses der Informationen als weniger bedrohlich, als öffentlich dargestellt, und sehen einen zu hohen Preis, den die Maßnahmen fordern im Vergleich zum Nutzen. Die einen wollen möglichst in der Kinderbetreuung (oder Betreuung von Angehörigen) endlich Entlastung, die anderen möchten ihre Firma wieder betreiben können, Manche wollen widersprüchliche oder irrationale Maßnahmen korrigiert sehen, wieder andere wünschen eine Fokussierung der Maßnahmen auf Risikogruppen, um wieder mehr Normalität erleben zu können, u.v.a.m. Gemeinsam dürfte allen ihre von der Politik abweichende Risikowahrnehmung sein und ihre Einschätzung, was verhältnismäßig ist.

Schwarzfahrer 18.05.2020 15:18

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1533093)
Solche Leute kapern aber keine vernünftigen Anliegen.
Wenn sie also mein Anliegen kapern, ist das ein extrem starkes Indiz, dass ich mein Anliegen noch mal überprüfen sollte.

Huch, dann müssten die Grünen sehr aufpassen, ist doch Heimat- und Naturschutz schon immer auch ein Anliegen der völkischen Bewegungen gewesen. Gylphosatverbot ist wohl doch nicht das Wahre - schließlich will das die AfD auch. :Cheese:
Im Ernst: kommst Du nicht auf die Idee, daß eine solche Konstellation auch ein Anlaß sein kann, die radikale Ablehung der anderen zu überprüfen, falls diese mal Dein Anliegen unterstützen? Oder bist Du der Richtigkeit Deiner Anliegen so unsicher, daß Du davon abzubringen bist, nur weil "die falschen" die Ansicht teilen?

Hafu 18.05.2020 15:18

Man kann dem oft absurden Verschwörungsthema nur schwer mit Argumenten, aber durchaus mit Humor begegnen (reale Durchsage aus einem ICE letzten Freitag):

https://twitter.com/SabineLeidig/sta...698036736?s=20

:Cheese: :Lachanfall:

docpower 18.05.2020 15:20

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1533133)
Ins Lächerliche gezogen oder gar ins Dritte Reich verschoben wird hier, was in Verdacht der Linienuntreue gerät.

Was genau meinst du mit "Linientreue"?
Ich bitte um Erläuterung.

Trimichi 18.05.2020 15:22

Zitat:

Zitat von mum (Beitrag 1533177)
nicht geprüft - aber als "Begründung" für den heutigen Börsenanstieg...

Was meinen die Experten hier (nicht zur Börse - sondern zum Text..)??


By Robert Langreth
(Bloomberg) -- An experimental vaccine from Moderna Inc.
showed promising early signs that it can create an immune-system
response in the body that could help fend off the new
coronavirus, according to sampling of data from a small, first
human trial of the inoculation.
The study was primarily designed to look at the safety of
the shot and showed no major warning signs in a small phase 1
trial, the company said in a statement Monday. The trial is
being run with the U.S. government, and Moderna plans to
continue advancing it to wider testing.
Researchers also looked at blood samples from the test
subjects and whether the vaccine helped them generate antibodies
that could fight off an infection. The researchers found that at
two lower dose levels used in the study, levels of antibodies
found after getting a second booster shot of the vaccine either
equaled or exceeded the levels of antibodies found in patients
who had recovered from the virus.
“This is a very good sign that we make an antibody that can
stop the virus from replicating,” Moderna Chief Executive
Officer Stephane Bancel said in an interview. The data “couldn’t
have been better,” he said.
Bancel said that safety profile appeared to be good, and
the reactions were typical of vaccines. They included injection
site pain and redness, as well as temporary fever or chills that
quickly go away on their own, he said.
Bancel said the company felt it needed to release the
interim data from the trial because of the high level of
interest in the vaccine.
A phase 2 trial is expected to begin shortly, and Moderna
said in its statement that a final-stage trial will begin in
July.

To contact the reporter on this story:
Robert Langreth in New York at rlangreth@bloomberg.net
To contact the editor responsible for this story:
Drew Armstrong at darmstrong17@bloomberg.net

Das liegt wohl daran, dass die Methodenkritik von DT angeschlagen hat?

Auf der Borese gehts nauf und no, who cares? Ich bitte nicht um sachdienliche Hinweise, sondern um deutschsprachige Formulierungen und dieses Boersengeflustere, bestenfalls, in den anderen Fa(e)den zu diskutieren. Wohin mit dem Vermoegen, hier eher off-topic, imho.

Nobodyknows 18.05.2020 15:33

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1533178)
...Hierbei könnte es helfen, selber hinzugehen, und mit den Leuten reden...



Die können nicht mehr reden, die sind sind mundtot.
Wenn sie reden könnten, würde ich fragen welcher Impfzwang gemeint ist.
Geht es um den zwangsweisen Einsatz eines nicht vorhandenen Corona-Impfstoff?

Wenn es so wäre, dann wären die Demonstranten aber dumm. Denn der Corona-Impfstoff wird ja aus Flugzeugen versprüht damit ihn alle abbekommen. FAKT!!!!



SCNR
N. :Huhu:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:22 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.