triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Stefan K. 03.02.2023 12:43

Zitat:

Zitat von deralexxx (Beitrag 1697978)
okay, aber ...



Tust du also doch? In D wurde nach dem Impfstatus gefragt weil es in vielen Bereichen Regeln dafür gab, selbes für Masken. Die Gesellschaften machen die Länder aus.

Ich wurde von niemanden aus der schwedischen Bevölkerung diesbezüglich gefragt. In Deutschland wurden ungeimpfte aus den Reihen der Bevölkerung zumindest teilweise gemieden wenn nicht schlimmeres.
Das man bei H&M in Deutschland seinen Status nachweisen musste hab ich nicht gemeint.

keko# 03.02.2023 12:58

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1697984)
Mich nerven gerade die ganzen Schlauberger, die jetzt schon genau wissen was bei der nächsten Pandemie zu tun ist, obwohl keiner weiss, wie das nächste Pandemie-Virus aussieht :Nee:

Ja genau, vielleicht gibt es ja gar keine. Einfach mal abwarten. :Blumen:

Harm 03.02.2023 13:02

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1697986)
Angesichts der Tatsache, daß inzwischen recht klar ist, daß all dies höchstens marginale Auswirkung auf die Ausbreitung des Virus hatte, wüßte ich nicht, wieso und bei wem.

Ich kann es wirklich nicht mehr hören!
Es ist sicher richtig, daß sich die Verbreitung des Virus durch die Impfung (sehr wohl aber durch die Masken!) nicht wirksam eindämmen liess.
Aber schau Dir doch bitte mal die Zahlen des RKI der Hospitalisierungen abhängig vom Impfstatus an.

Selbst in der letzten Kalenderwoche in 2022 wurden noch fast doppelt so viele ungeimpfte Covid Infizierte ins Krankenhaus eingewiesen als Grundimmunisierte!
In den letzten Kalenderwochen in 2021 (als noch viel weniger Patienten eine Infektion durchgemacht hatten) waren die Verhältnisse eher 10:1!

Den so oft zitierten angeblichen 240 Impftoten stehen 10tausende Menschen gegenüber denen durch die Impfung schwere Verläufe erspart wurden.
Was passiert wenn das Virus mit voller Wucht auf nicht immunisierte Populationen trifft sehen wir gerade in China!

waden 03.02.2023 13:02

Zitat:

Zitat von El Stupido (Beitrag 1697959)
das Covid-Thema haben sich Reichsbürger*innen, Faschos, Putin-Versteher*innen & Co. angeeignet um gemäßigte Leute auf ihre Seite zu ziehen. Zu Hauf hat man Bildern gesehen mit demokratieverachtendem Inhalten etc.
Nach wie vor versucht dieses Klieentel durch wechselnde Themen (Covid, Ukraine, Klimawandel,....) Leute auf ihre Seite zu bringen mit dem Ziel, Mehrheiten für Extreme zu haben und Unruhe zu stiften um den Tag X näher zu bringen.
Wer jetzt öffentliche Entschuldigungen fordert spielt diesen Leuten in die Karten und macht sich zur Marionette.

Diese Denkweise hat entscheidend Frau Merkel mit-instituionalisiert, als sie "alternativlose" Wege zB in der Euro- oder Flüchtlingspolitik ging.

Es ist falsch, Menschen, alle abweichenden Meinungen zu den von Dir genannten Themen (Covid, Ukraine, Klimawandel..) reflexhaft den Fascho*innen etc. zuzuordnen. Wahrscheinlich meinst Du, so eine klare Kante gegen diese aufbauen zu können. Allerdings muss man durchaus nicht die AfD wählen wollen, um eine von Deiner Meinung abweichende zu haben. Gemäßigte Leute sind ja grundsätzlich erstmal nicht so dumm, sich von Deppen auf ihre Seite ziehen zu lassen. Und ob es mittelfristig klug ist, sie direkt in eine Ecke zu stellen, in der sie garnicht sind, sei dahin gestellt.

Alternativlos war in der Coronapolitik auch wenig. Darüber zu reflektieren ist keine Besserwisserei; man nennt so etwas sonst "aus Fehlern lernen".

NBer 03.02.2023 13:11

Zitat:

Zitat von waden (Beitrag 1697991)
....Darüber zu reflektieren ist keine Besserwisserei; man nennt so etwas sonst "aus Fehlern lernen".

Aber genau das passiert doch jetzt bei den Verantwortlichen. Ich kenne niemanden, der behauptet, alles genau so noch einmal zu machen.
Im Gegensatz dazu lese ich in jedem zweiten Facebookposting Sachen wie "zur Verantwortung ziehen" usw, sprich die Forderung einer Bestrafung. DAS ist die aktuelle Situation in den sozialen Medien. Und das verstehe ich ncht.

waden 03.02.2023 13:23

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1697992)
Im Gegensatz dazu lese ich in jedem zweiten Facebookposting Sachen wie "zur Verantwortung ziehen" usw, sprich die Forderung einer Bestrafung. DAS ist die aktuelle Situation in den sozialen Medien. Und das verstehe ich ncht.

Auf solchen Facebookseiten bin ich nicht.

El Stupido 03.02.2023 13:24

Zitat:

Zitat von waden (Beitrag 1697991)
Diese Denkweise hat entscheidend Frau Merkel mit-instituionalisiert, als sie "alternativlose" Wege zB in der Euro- oder Flüchtlingspolitik ging.

Es ist falsch, Menschen, alle abweichenden Meinungen zu den von Dir genannten Themen (Covid, Ukraine, Klimawandel..) reflexhaft den Fascho*innen etc. zuzuordnen. (...)

Was wäre die Alternative gewesen in der "Flüchtlingskrise" 2015? Absaufen lassen?

Wenn du meinen Beitrag noch mal liest wirst du lesen "um gemäßigte Leute auf ihre Seite zu ziehen". Ich habe nicht geschrieben, dass alle mit einer mir nicht konformen Meinung aus dem rechten Lager sind. Ich schrieb, dass extrem Rechte dabei auf Zulauf aus waren.
Und das lupenreine Neonazi-Klientel die Bewegung unterwandert hat, zum Teil auch mit aufgebaut hat dürfte ja unbestreitbar sein.

Zitat:

(...) Das Bundesamt für Verfassungsschutz führt in seinem neuen Verfassungsschutzbericht erstmals das Milieu der Verschwörungsideologen als eigenständiges extremistisches Phänomen auf. Dabei gehe es dem Inlandsgeheimdienst nicht darum, Kritik etwa an der Corona-Politik zu brandmarken, betonte der Verfassungsschutz-Präsident Thomas Haldenwang bei der Vorstellung des Berichts am Dienstag. Das Interesse des Dienstes gelte vielmehr allein den "Angriffen auf die Demokratie", die etwa in einschüchternden "Hausbesuchen" bei Politikern bestehe.(...)

Nepumuk 03.02.2023 13:24

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1697963)
... der bisher bereits anerkannten ca. 240 Impftoten ...

Hast du mal eine seriöse Quelle für diese Behauptung?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:25 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.