triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

moorii 11.05.2020 20:42

So wie einige Teilnehmer hier über die Situation der Eltern und Kinder schreiben habe ich wieder Hoffnung! Sie scheinen demnach keine zu haben und so ist wenigstens sicher gestellt, dass sie sich nicht vermehren!

pschorr80 11.05.2020 20:43

Zitat:

Zitat von docpower (Beitrag 1531446)
Du scheinst Kind von Eltern zu sein, die glaubten, das Kinderproblem so zu Handhaben wie von dir beschrieben.
Anders kann ich mir deinen unglaublich perfiden Ausfall nicht erklären.
In deinem Fall wünsche ich mir schon länger, dass Arne mal die Notbremse zieht und dir den Ausgang zeigt.

Nö... Als ich ein Kind war, da hatten Mütter keine 40+h -Jobs. Kindergarten ging mit 3 Jahren und nicht 12 Monaten los und 200 Euro Kindergeld sowie 250 Euro Unterhaltszuschuß gab es auch nicht in der Dimension.

Immer dran denken: Geld kommt nicht aus dem Automaten :Huhu:

docpower 11.05.2020 20:49

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1531451)
Nö... Als ich ein Kind war, da hatten Mütter keine 40+h -Jobs. Kindergarten ging mit 3 Jahren und nicht 12 Monaten los und 200 Euro Kindergeld sowie 250 Euro Unterhaltszuschuß gab es auch nicht in der Dimension.

Immer dran denken: Geld kommt nicht aus dem Automaten :Huhu:

Das erzählst du MIR?

Wieder mal ein Paradebeispiel dafür, dass anonyme Foren leider viele Menschen anziehen, die ihren ungefragten Müll abladen.
Nennt man glaube ich auch Trolle.

chris.fall 11.05.2020 20:58

Moin,

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1531388)
Das musst du uns vielleicht noch im Detail erklären, wobei mir schon klar ist, dass es augenzwinkernd gemeint war.

ich bekenne, dass ich bei offensichtlichen Regelbrüchen den Leuten schon "sehr nachdrücklich erklärt" habe, was ich davon halte. Hinterher habe ich mich immer über mich selbst geärgert, weil Lautstärke und grobe Beleidigungen noch nie geeignet waren, eine Einsicht oder sogar eine Verhaltensänderung herbeizuführen.

Den Sinn oder Unsinn so mancher Regel kann und muss man sicher diskutieren. Das bedeutet aber nicht, dass man sich nicht daran halten muss! Vielen Beteiligten ist anscheinend nicht klar, dass die aktuellen Lockerungen ein Experiment sind: Kein Experte kann aktuell seriös vorhersagen wie sich die geöffneten Frisöre oder Fittnessstudios oder Geschäfte über 800 m^2 oder ... oder ... oder ... auf die Infektionszahlen auswirken werden. Dass das die Politik auch weiß, zeigt die hier schon reichlich diskutierte "Notbremse". Genau aus diesem Grund bin ich auch überzeugt, dass die "Notbremse" auch zur Anwendung kommen wird, wenn es nicht sogar zu einer zweiten Welle kommen wird.

Ich sehe die Gefahr, dass sich bei einem erneuten Anstieg der Fallzahlen in Kombination mit einem breiten "Laissez-faire" gegenüber den Regeln "die" Politik zu einer härteren Gangart genötig sieht, denn solche Entscheidungen sind immer auche politisch motiviert. Auch wenn einige Regeln rein von der Sache her mMn deutlich überzogen oder sogar sinnlos sind, finde ich es aus den genannten Gründen wichtig und richtig, sich daran zu halten!


Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1531388)
(Mich hat am WE eine Jugendgruppe von rund 10 Münchner "Jungerwachsener" im Nachbargarten genervt, die ziemlich geräuschhaft am Freitag und Samstag Abend trotz in Bayern noch geltender Kontaktbeschärnkung Party mit reichlich Alkohol gefeiert haben (der "Gastgeber war der Sohn des Besitzers einer Ferienwohnung im dazugehörigen Mehr-Parteien-Haus).
Natürlich habe ich nicht die Polizei gerufen, aber so ein gewisses inneres moralisches Dilemma, ob das gesamtgesellschaftlich betrachtet das richtige Verhalten war, hatte ich doch zwischendurch)

Das kann ich sehr gut verstehen, denn ich stehe auch andauernd vor einem moralischen Dilemma: Wenn die Mutter meiner Tochter mit einer befreundeten Familie zusammen in einem Auto eine Ausflug macht, ist das auch nach der Lockerung der Regeln hier in Niedersachsen ein klarer Verstoß. Viel schlimmer empfind ich es aber, dass die sich im Falle eines Falles nach einer Stunde gemeinsam im Auto garantiert alle angesteckt haben. Natürlich zeige ich die Mutter meiner Tochter deswegen auch nicht an. Allerdings ist der Versuch einer ergebnisorientierten Diskussion in dem Sinne, dass sie so eine shice auch im Interesse ihrer Tochter mal lässt, eine große Herausforderung, an der ich täglich wachse
;)

Zu Deinem Dilemma, das ich auch nicht auflösen kann, noch der folgende Denkanstoß: Du hast Dich (wegen der in Deutschland historisch bedingten Vorbelastung des Denunziantentums?) gegen eine Anzeige entschieden und eine Woche später liest Du dann ungefähr folgende Meldung in Deiner Lokalzeitung:

Neue Corona-Fälle nach illegaler Party

Im Kreis ? verzeichnen die Behörden nach einer unerlaubten Party mehrere Corona-Neuerkrankungen. "Purer Leichtsinn", heißt es beim örtlichen Gesundheitsamt.



Viele Grüße,

Christian

pschorr80 11.05.2020 20:59

Zitat:

Zitat von docpower (Beitrag 1531456)
Nennt man glaube ich auch Trolle.

Das sind die, die keine Mainstream-Meinung haben und denen droht dann das Forums-Ausschluß-Verfahren :Blumen:

TriVet 11.05.2020 21:33

Bodo wartke singt über Prof. Drosten:
https://www.youtube.com/watch?v=_ET8...ature=youtu.be

tandem65 11.05.2020 21:45

Hi Thomas,

Zitat:

Zitat von ThomasG (Beitrag 1531261)
Ich zweifle ausreichend an mir, denke ich.
Säße mir Gates direkt gegenüber, wäre ich höchstwahrscheinlich viel vorsichtiger

es ging mir nicht darum daß Du anders über Gates urteilen würdest wenn er Dir gegenübersitzt. Bei Hafu hast Du Dich empört wie er andere beurteilt. Bei Dir selbst findest Du das OK, wenn Du einen fremden abfällig beurteilst. Darum ging es mir.:Blumen:

ThomasG 11.05.2020 22:02

Ich hoffe, dass ich hier in diesem Faden mich immer dahingehend angemessen vorsichtig geäußert habe, dass ich Zweifel äußerte oder davon schrieb, dass ich Gates nicht einfach so vertraue.
Eigentlich bin ich mir auch recht sicher, dass ich keine abfällig Beurteilung über Gates hier in diesem Faden in Form eines Beitrages gefällt habe.
Das Interview in den Tagesthemen fand ich wie gesagt schon etwas irritierend.
Wir brauchen uns aber nicht darüber streiten, ob man meine Worte evt. auch als eine abfällige Beurteilung werten kann.
Es tut mir leid, falls das so bei manchen angekommen sein sollte.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:07 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.