triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

merz 27.06.2020 18:19

Wenn es nicht so wichtig gewesen wäre, es wäre ein guter Krimi: lange spannende Aufarbeitung um die Umstände der Entdeckung der Weitergabe durch Symptomfreie bei den Webasto-Fällen:

https://www.nytimes.com/2020/06/27/w...e=articleShare

m.

LidlRacer 27.06.2020 22:48

Traurig, aber wahr.

Karl Lauterbach:
"Um die USA muss man sich wirklich Sorgen machen. Die erste Welle wurde nie besiegt und jetzt geht es in die zweite. In Bezug auf das Coronavirus sind die USA ein failed state. Niemand weiss, wie die Entwicklung gestoppt werden kann. Weil das Wort der Wissenschaft nicht mehr zählt"
https://twitter.com/Karl_Lauterbach/...56619791712257

Er twittert auch sonst viel lesenswertes.

Körbel 28.06.2020 12:43

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1539840)
Traurig, aber wahr.

Um die USA muss man sich wirklich Sorgen machen.

Wenn sich der Präsident nicht sorgt, wer solls dann tun?


"Nur die allerdümmsten Kälber, wählen ihren Metzger selber"!

ironmansub10h 28.06.2020 21:58

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1539840)
Traurig, aber wahr.

Karl Lauterbach:
"Um die USA muss man sich wirklich Sorgen machen. Die erste Welle wurde nie besiegt und jetzt geht es in die zweite. In Bezug auf das Coronavirus sind die USA ein failed state. Niemand weiss, wie die Entwicklung gestoppt werden kann. Weil das Wort der Wissenschaft nicht mehr zählt"
https://twitter.com/Karl_Lauterbach/...56619791712257

Er twittert auch sonst viel lesenswertes.

Generell gibt der Lauterbach eigentlich zu allem seinen Senf dazu, egal welches Thema. War nicht er es der vor längerem mal die Reduzierung der Krankenhausbetten forderte, weil sich D diese nicht mehr leisten könne? Na zum Glück hat man ihn nicht Ernst genommen. Der dreht sich wie ein Fähnchen im Wind und ist nicht besser als die ganze Lobby-Gesellschaft.

spanky2.0 28.06.2020 22:31

Und was hat der Lauterbach gewettert gegen die Fortführung und das Konzept der Bundesliga. Quasi in jeder Talkshow.
Als es dann funktionierte, hat man irgendwie nichts mehr von ihm gehört dazu. :Gruebeln:

Klugschnacker 28.06.2020 23:36

Es gibt einen Unterschied zwischen einen Irrtum und Ahnungslosigkeit. Lauterbach kann in einer Sache kompetent sein, und sich dennoch irren. Albert Einstein lieferte in seinem Leben eine ganze Reihe äußerst intelligenter Irrtümer.

Ein anderer Aspekt ist die Warnung vor Risiken, die nicht sicher, sondern nur mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit eintretem. Beispielsweise könnte das blinde Überqueren einer Landstraße ein Unfallrisiko von 10% bedeuten. Überquere ich die Straße blind und unversehrt, ist der Warner damit nicht eines Irrtums überführt.

Bezogen auf das Epidemierisiko eines Bundesligaspiels könnte es sich durchaus um eine Wahrscheinlichkeit handeln, die kleiner ist als 10 Prozent. Es geht also wahrscheinlich gut aus. Dennoch kann es richtig sein, davor zu warnen. Denn es kann auch schief gehen.

Ist gleichzeitig die Situation ungünstig, kann das ein inakzeptables Risiko darstellen. Beispielsweise, wenn eine Gesellschaft das zur Verfügung stehende Geld zur Abfederung von Pandemiefolgen bereits ausgegeben hat. Und dringend die Wirtschaft wieder hochfahren und Schulen öffnen muss. Dann käme eine zweite Infektionswelle wirklich zur Unzeit. Ich teile die Haltung Lauterbachs, lieber vorsichtig zu sein.

Itchybod 29.06.2020 09:09

Zitat:

Zitat von Triasven (Beitrag 1539704)
Mir ging es nicht darum, ihn zum Sündenbock zu machen.

Er ist verantwortlich dafür, dass jeden Tag 20.000 Schweine getötet werden. Und seine Firma ist wachstumsorientiert. Wachstum, dass durch den Tod von nochmehr Schweinen kommt.
Selbst wenn er die perfekten Arbeitsbedingungen für die AN und beste Lebensbedingungen für die Schweine schafft, sind die Tiere am Ende jeden Tages tot.

Vielleicht sollte man einen eigenen Thread zu Tonnies eröffnen.
Damit Tonnies 20.000 Schweine am Tag schlachten kann, muss es auch ~2.000.000 Leute geben, die täglich ein Schnitzel essen wollen. Wenn es die nicht gäbe, dann wäre der Betrieb in einem Monat insolvent und wir hätten irgendwo Kühlhäuser voller Schnitzel.
Ein Betrieb wie Tönnies ist nicht Ursache, sondern Symptom.

Gut jetzt könnte man noch mit dem Henne, Ei Prinzip kommen. Würden so viele Leute so viel Fleisch essen, wenn es da nicht so billig gäbe, weil es Tönnies gibt?

aequitas 29.06.2020 09:40

Zitat:

Zitat von Klugschnacker (Beitrag 1539960)
Ist gleichzeitig die Situation ungünstig, kann das ein inakzeptables Risiko darstellen. Beispielsweise, wenn eine Gesellschaft das zur Verfügung stehende Geld zur Abfederung von Pandemiefolgen bereits ausgegeben hat. Und dringend die Wirtschaft wieder hochfahren und Schulen öffnen muss. Dann käme eine zweite Infektionswelle wirklich zur Unzeit. Ich teile die Haltung Lauterbachs, lieber vorsichtig zu sein.

Das Problem sehe ich bei Lauterbach nicht darin, dass er "predigt" vorsichtig zu sein, sondern darin, dass er laufend über den R-Wert twittert, verbunden mit der Warnung vor der unmittelbar bevorstehenden Warnung. Er ruft die ganze Zeit nach dem Wolf, der sich allerdings nicht zeigt. Ich finde diese Kommunikation gefährlich.

Es sollte darum gehen, die aktuellem Zahlen und das bisher vorhandene Wissen zu nutzen, um ein möglichst "normales" Leben zu ermöglichen. Heißt: keine Großveranstaltungen (vor allem in geschlossenen Räumen), Abstände halten (vor allen Dingen in geschlossenen Räumen über einen längeren Zeitraum), Maske tragen, geschlossene Räume regelmäßig lüften bzw. für Luftaustausch sorgen und schließlich: Cluster erfassen, Kontakte nachverfolgen und Verbreitung möglichst unterbingen. Genau diesen Weg gehen wir gerade. Der R-Wert ist bei den aktuellen Zahlen allerdings nicht aussagekräftig.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:52 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.