triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Lässt Du Dich gegen Corona impfen? (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48950)

Hafu 08.02.2021 16:50

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1583374)
Ich hatte mich neulich schon gewundert, dass mit der Lancet-Veröffentlichung scheinbar alle Zweifel an Sputnik weggeblasen schienen, obwohl doch vorher Datenmanipulationen nachgewiesen wurden.
Da fragte ich mich schon, warum die Daten bei Lancet nicht immer noch manipuliert sein sollten - habe das aber leider nicht hier geschrieben.

Meine Zweifel scheinen nicht ganz unberechtigt zu sein:
...

Dass es auch nach Veröffentlichung einer Studie Kritik gibt und dass bei Durchsicht eines Textes Fehler auffallen, die den Prüfern im peer-review-Prozess zuvor entgangen sind, passiert gar nicht so selten.
Die Prüfung bei den renommierten wissenschaftlichen Journalen mit hohem impact-Faktor ist aber weitaus genauer und sorgfältiger als bei anderen Zeitschriften. Und den Gutachtern lagen sicher auch die Rohdaten der Studie vor.
Ich habe schon ein gewisses Grundvertrauen in die Qualität der Begutachtungsprozesse, so dass ich trotz durchaus vorhandener eigener Bedenken hinsichtlich möglicher Datenmanipulationen der Veröffentlichung der Studie schon erstmal Vertrauen schenke.

Absichtliche Manipulationen von Daten ebenso wie versehentliche Fehleingaben bei der Datenaufbereitung passieren im Wissenschaftsbetrieb durchaus häufig (auch bei Studien im Westen). Im Peer Review-Prozess gibt es aber schon Möglichkeiten, gerade bei Studien mit Tausenden von Teilnehmern, bei denen dann auch zehntausende Seiten an Dokumentation der Rohdaten existieren müssen, die vorgelegten Daten auf Plausibilität zu prüfen und das werden die Gutachter, die ja meist Lehrstuhlinhaber und Leiter anderer (konkurrierender) Forschungsgruppen im spezialisierten Thema sind, mit Sicherheit gemacht haben.

qbz 08.02.2021 16:57

Wer es eilig hat mit der Impfung, 3 Wochen Urlaub in Moskau. :)

Auch Deutsche bekommen Sputnik V in Moskau und müssen etwa in der GMS-Klinik nur den Reisepass vorlegen. Eine Ärztin untersucht Nase und Rachen, hört die Lunge intensiv ab. Sie informiert über mögliche Nebenwirkungen wie Kopfweh und leicht erhöhte Körpertemperatur - und gibt dann das OK für die Spritze, die das Pflegepersonal aufzieht und setzt. Die Kosten für den ärztlichen Check samt Impfung liegen bei gut 50 Euro. In 21 Tagen muss noch eine zweite Komponente verabreicht werden. Nach 42 Tagen insgesamt soll sich die Immunität dann voll ausgebildet haben. Russische Bürger bekommen die Impfungen gratis.

LidlRacer 08.02.2021 23:21

Habt Ihr schon die aktualisierte Impfverordnung wahrgenommen?
Hier Erklärungen dazu und unten der Download:
https://www.bundesgesundheitsministe...erordnung.html

Was mir neu und für mich von großer Bedeutung ist:
2 enge Kontaktpersonen "von einer nicht in einer Einrichtung befindlichen pflegebedürftigen Person" ab 70 Jahren und solchen mit bestimmten Risikofaktoren können in die 2. Prioritätsklasse "hohe Priorität", in der u.a. Personen zwischen 70 und 80 vertreten sind, vorrücken!

Nach der bisherigen Version hat das wohl auch schon für 1 Kontaktperson gegolten, wusste ich aber nicht.

Und Ähnliches gilt nun auch in der 3. Prioritätsklasse (ab 60 Jahre u.a.)

Bockwuchst 09.02.2021 08:15

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1583450)
Habt Ihr schon die aktualisierte Impfverordnung wahrgenommen?
Hier Erklärungen dazu und unten der Download:
https://www.bundesgesundheitsministe...erordnung.html

Was mir neu und für mich von großer Bedeutung ist:
2 enge Kontaktpersonen "von einer nicht in einer Einrichtung befindlichen pflegebedürftigen Person" ab 70 Jahren und solchen mit bestimmten Risikofaktoren können in die 2. Prioritätsklasse "hohe Priorität", in der u.a. Personen zwischen 70 und 80 vertreten sind, vorrücken!

Nach der bisherigen Version hat das wohl auch schon für 1 Kontaktperson gegolten, wusste ich aber nicht.

Und Ähnliches gilt nun auch in der 3. Prioritätsklasse (ab 60 Jahre u.a.)

Hier sind die Änderungen ein bisschen zusammengefasst. Auch Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen rücken nach vorne.https://www.spiegel.de/gesundheit/di...1-3f6f841fc738

qbz 09.02.2021 08:27

Zitat:

Zitat von Bockwuchst (Beitrag 1583465)
Hier sind die Änderungen ein bisschen zusammengefasst. Auch Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen rücken nach vorne.https://www.spiegel.de/gesundheit/di...1-3f6f841fc738

Es gibt jetzt vor allem einen Passus, der alle Erkrankungen erfasst, die nicht explizit in Gruppe 2 benannt werden:
Hohe Priorität: "Personen, bei denen nach ärztlicher Beurteilung ebenfalls ein sehr hohes oder hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus Sars-Cov-2 besteht,"

Insgesamt wird die Gruppe 2 umfangreicher gefasst als bisher.

Estebban 09.02.2021 08:44

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1583470)
Es gibt jetzt vor allem einen Passus, der alle Erkrankungen erfasst, die nicht explizit in Gruppe 2 benannt werden:
Hohe Priorität: "Personen, bei denen nach ärztlicher Beurteilung ebenfalls ein sehr hohes oder hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus Sars-Cov-2 besteht,"

Insgesamt wird die Gruppe 2 umfangreicher gefasst als bisher.

BMI 40... puh, das wird knapp bis April...
Also prinzipiell bedeutet das jetzt Gruppe 2 wird deutlich größer. Einerseits werde ich in Gruppe 3 dann vermutlich ein wenig länger warten müssen - andererseits: wenn Gruppe 2 durch ist werden lockdowns etc. ja mit dem Schutz der Risikogruppe kaum noch zu rechtfertigen sein?

dr_big 09.02.2021 09:17

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1583450)
Was mir neu und für mich von großer Bedeutung ist:
2 enge Kontaktpersonen "von einer nicht in einer Einrichtung befindlichen pflegebedürftigen Person" ab 70 Jahren und solchen mit bestimmten Risikofaktoren können in die 2. Prioritätsklasse "hohe Priorität", in der u.a. Personen zwischen 70 und 80 vertreten sind, vorrücken!

Weiss jemand wie das funktioniert? Mir ist bei den Registrierungen noch nicht aufgefallen, dass man dort weitere Kontaktpersonen benennen kann (zumindest in Bayern).

qbz 09.02.2021 09:26

Gegen die in Südafrika verbreitete Corona-Variante B.1.351 bietet der AstraZeneca-Impfstoff keinen richtigen Schutz. Wie das Land damit umgeht – und was das für die Impfstoffentwicklung heißt.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:43 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.