triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Lässt Du Dich gegen Corona impfen? (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48950)

Nepumuk 27.11.2020 09:01

Zitat:

Zitat von noam (Beitrag 1569235)
Wurde nicht seitens der Politik eine Impfpflicht durch die Hintertür negiert?

Eine Impfpflicht wird es auch nicht geben. Aber Hotelbesitzer, Campingplatzbetreiber und Festivalveranstalter können natürlich ihr Hausrecht ausüben und Personen, die ihren Betrieb gefährden, von der Teilnahme ausschließen.
Man kann sich weiter frei entscheiden, man muss dann aber auch bereit sein, mit den Konsequenzen dieser Entscheidung zu leben.

Estebban 27.11.2020 09:06

Zitat:

Zitat von noam (Beitrag 1569235)
Wurde nicht seitens der Politik eine Impfpflicht durch die Hintertür negiert?

Der Staat wird es wohl kaum vorschreiben können bzw. eine Offensive impfpflicht einführen können.

Alles weitere, was flachy anführt sind ja notfalls rein marktwirtschaftliche Entscheidungen. Natürlich kann eine Fluglinie in die Beförderungsbedingungen eine Impfung schreiben - und sollte es ausreichend impfdosen irgendwann geben setze ich persönlich mich mit Sicherheit nicht stundenlang in Flugzeuge wo das nicht nachgewiesen werden muss.
Ich hab offen gesagt wenig Lust neben einem leicht angetrunkenen Deutschen auf dem Rückweg aus spanien zu sitzen, der jemanden kennt, dessen Tante einen Cousin hat dessen Nachbar impfprobleme hat.. und mir das erzählt während - wie flachy so schön schrieb - sich den vierten Korn reinflötet...

deralexxx 27.11.2020 09:23

Zitat:

Zitat von Nepumuk (Beitrag 1569311)
Eine Impfpflicht wird es auch nicht geben. Aber Hotelbesitzer, Campingplatzbetreiber und Festivalveranstalter können natürlich ihr Hausrecht ausüben und Personen, die ihren Betrieb gefährden, von der Teilnahme ausschließen.
Man kann sich weiter frei entscheiden, man muss dann aber auch bereit sein, mit den Konsequenzen dieser Entscheidung zu leben.

Aber aber aber, dann soll doch bitte der Staat eingreifen und den Unternehmen vorschreiben, dass sie mich reinlassen wenn ich nicht geimpft bin, ist doch mein Grundrecht... Staatliches Handeln bitte nur wenn es der eigenen Lebensweise hilft

(Der Beitrag enthielt Ironie und war nicht auf dich gemünzt sondern auf die meistens darauf folgende Argumentation)

Adept 27.11.2020 09:29

Ein Türsteher kann dir auch den Eintritt in einen Club verweigern, wenn er es möchte. Und manche sehen Tanzen und Feiern gehen als Grundbedürnis an. ;)

Es kann/darf also ein Serviceanbieter durchaus entscheiden, ob er dich irgendwo reinlässt oder nicht. Dazu hat er das recht.

noam 27.11.2020 09:29

Verstehe ich das also richtig?

Einerseits beklagt man sich darüber private Daten dem Staat zur Nachverfolgung der Infektionswege zur Verfügung zu stellen, und das Recht auf informelle Selbstbestimmung wird unmittelbar nach der Würde als zweitstärkstes Grundrecht ausgelegt. Aber andererseits ist es völlig in Ordnung wenn eine private Fluggesellschaft, Hotel und Gastronomie deinen Impfstatus überprüfen will?

Das ist doch absurd.



Wenn ich in meinem Dorf aus rein marktwirtschaftlichen Gründen Bewohnern einer Landesaufnahmebehörde den Zutritt zu meinem Ladengeschäft verwehre, weil die spontane Eingentumsübertragung ohne Bezahlung enorm zugenommen hat, ist das rassistisch, volksverhetzend und eine entrüstete Titelseite der BILD und Beiträge im TV wert. Aber es ist völlig legitim Menschen ohne ausreichenden Impfstatus den Zutritt zu meinem Geschäft zu verwehren?

Ich bezweifel, dass das in D mit dem Grundgesetz vereinbar ist.

noam 27.11.2020 09:30

Zitat:

Zitat von Adept (Beitrag 1569318)
Ein Türsteher kann dir auch den Eintritt in einen Club verweigern, wenn er es möchte. Und manche sehen Tanzen und Feiern gehen als Grundbedürnis an. ;)

Es kann/darf also ein Serviceanbieter durchaus entscheiden, ob er dich irgendwo reinlässt oder nicht. Dazu hat er das recht.

Kann er nicht. Ein CLub kann und darf zB nicht alle Schwarzhaarigen draußen lassen.

Estebban 27.11.2020 09:35

Zitat:

Zitat von noam (Beitrag 1569320)
Kann er nicht. Ein CLub kann und darf zB nicht alle Schwarzhaarigen draußen lassen.

Vergleichst du gerade ernsthaft in zwei Beiträgen rassistische Selektion damit, eine Gruppe auszuschließen, die sich aktiv gegen eine Impfung entscheidet und damit alle anderen Kunden gefährdet?

Also ist „schwarze Haare“ für dich die gleiche Kategorisierung wie „ich will mich nicht impfen lassen“?

Wenn man nicht wüsste, dass da Hopfen und Malz verloren ist käme man fast in Versuchung mal wieder die Grundgesetzfestigkeit einzelner Polizeibeamter zu hinterfragen...

MattF 27.11.2020 09:36

Zitat:

Zitat von noam (Beitrag 1569320)
Kann er nicht. Ein CLub kann und darf zB nicht alle Schwarzhaarigen draußen lassen.


Der Impfstatus ist kein Merkmal was in § 1 AGG genannt ist:

https://www.gesetze-im-internet.de/agg/__1.html


Dass mit Schwarzhaarig auch nicht, könnte man evtl. unter Willkür noch einordnen, kein Clubbesitzer würde das aber machen, dass er alle Schwarzhaarige diskriminiert, weil es Unsinn und geschäftsschädigend wäre, Kunden willkürlich abzulehnen.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:40 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.