triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

Trillerpfeife 12.11.2017 10:05

@: Take it easy: freundlich den Bademeister fragen und die Leute auf der Bahn auch.

@ Ravistellus: die Fenix hab ich für Freiwasser so eingestellt dass sie alle 500 Meter vibriert. Bei Intervallen hab ich bisher nur mit Laufintervallen Erfahrung. Die könnte ich so programieren wir gewünscht inclusive Vibration. Vielleicht geht das auch für Schwimmen.
Wobei die sehr gut mit der Schwimmuhr im Schwimmbad gehen. Wenn denn eine vorhanden ist.

FlyLive 12.11.2017 10:08

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1342279)
Wenn mit Meister ich gemeint bin und nicht der Hausmeister oder der Jägermeister, dann können wir gerne den Dezember anpeilen. :)

Bei der Gelegenheit können wir dann auch gleich noch über Regensburg quatschen. Ich muss ja mal hören, wie man da am besten mit dem Reisemobil unterkommt, für den Fall, dass die holde Gattin mir mitten in der Urlaubszeit für eine Volksdistanz frei gibt. :Huhu:

Nur ein Vorschlag:
Samstag den 9.Dezember im SaSch Bruchsal. Uhrzeit 10.00 oder 12.00.
Ich hatte beim letzten Treffen den Eindruck, es wäre leerer geworden als wir fertig waren mit unsere Session. Deshalb könnte ich mir den Versuch vorstellen bei nächsten Mal etwas später loszulegen. In der Einsamkeit, weint es sich auch besser über immer noch nicht abgestellte schlechte Angewohnheiten :Lachen2:

FlyLive 12.11.2017 10:18

Zitat:

Zitat von TakeItEasy (Beitrag 1342296)
Hallo, ich oute mich mal hier als stiller Mitleser :Huhu:

Total interessant und vor allem vielfältig, dieser Thread hier :)



Das Mitfilmen im Bad finde ich ganz interessant. Ich hätte auch mal gerne Aufnahmen von mir, sowohl Über- als auch Unterwasser. Im normalen Badebetrieb ist doch sowas verboten, oder? Wie macht Ihr das?

Da gebe ich Dir recht - ein super Thread über eine simple und eigentlich läppisch erscheinende Schwimmbewegung :cool:

Filmen im öffentlichen Badebetrieb würde ich unterlassen ohne eine Einverständnis vom Bademeister zu holen. Eine Möglichkeit kann ein zweites Becken sein, in dem normalerweise Schulklassen erste Übungen machen oder Mutter/Kind-Schwimmen etc. stattfindet.
In meinem bevorzugten Bad gibt es ein solches Becken. Es ist deutlich kleiner und flacher - aber öfter auch komplett leer. Hier könnte ich mir vorstellen, das der Bademeister zustimmt, sofern keine anderen Gäste ins Wasser hüpfen.

Ansonsten haben wir im Verein in den Wintermonaten ein Schulschwimmbad mit 16m-Bahn in Beschlag genommen. Dort sind wir ungestört und haben gute Möglichkeiten zu filmen. Allerdings machen wir das nicht sehr oft, da die Kollegen sich ihren Stil schon nicht mehr ansehen wollen :Cheese: .

schnodo 12.11.2017 11:29

Zitat:

Zitat von Su Bee (Beitrag 1342259)
Ich melde mich morgen mal bei Dir wegen eines "Angebot welches ich nicht abschlagen kann"
(wieso denke ich jetzt an die Mafia?... Scherz... :bussi:)

Ja, da würde ich mir mal Gedanken über meinen Umgang machen. :Lachen2:

Schick mir einfach mal Deine Adresse per PN, dann kriegst Du ein Päckchen. Sie ist, wie gesagt, etwas angeschrammt und deswegen kann man sie eigentlich nicht mehr verkaufen. Ich habe sie aber mit Gadgetwraps "geheilt" und sie funktioniert noch einwandfrei und könnte für Deinen Zweck ideal, weil - bis auf den Versand - kostenlos, sein. Die einzige Einschränkung ist, dass sie ab Ende des Jahres nur noch offline nutzbar sein wird und somit auch die Einrichtung neuer Apps etwas "geeky" wird, weil man nicht mehr die Standard-Pebble-App verwenden kann, sondern z.B. auf Gadgetbridge zurückgreifen muss.


Bildinhalt: Pebble Time mit Kratzern

Zitat:

Zitat von TiJoe (Beitrag 1342292)
Also ich schwimme (trainiere) �� ja nur 1-2mal in der Woche, kann aber auch meine Fenix 3 guten Gewissens empfehlen!
An die Größe gewöhnt man sich schnell und das Display für den Alltag ist ja individuell anpassbar. ��
Gruß Joe

Das glaube ich Dir gerne. Ich bin aber leider in den letzten 2 Jahren verwöhnt worden und möchte mir für relativ viel Geld keine Uhr kaufen, bei Dir ich für den Alltag weniger oder deutlich unbequemer zugängliche Funktionen habe als momentan mit der Pebble 2 HR oder Pebble Time. Die Fenix-Uhren sind halt schon sehr auf den Sport konzentriert, was an sich eine gute Sache ist, aber ich brauche es eigentlich genau andersrum.

Eine Pebble-Time-Funktion, die ich geliebt habe, war das Anfertigen von Sprachnotizen. Beim Laufen fiel mir oft irgendwas ein, was ich normalerweise vergessen hätte und die Pebble hat mein Gequatsche in Text übersetzt und nach dem Lauf konnte ich einfach nachschauen, was mir denn so Wichtiges eingefallen war. Oder man konnte eine SMS- oder Whatsapp-Antwort diktieren, oder auf einen selbst erstellte Auswahl von "canned responses" zurückgreifen und diese von der Uhr als Antwort schicken, wenn man gerade beschäftigt war - "Servus Schwager, ich laufe gerade. Melde mich direkt hinterher!" Das alles bei einem Gewicht von 32 g, always-on Display und einer realistischen Akku-Laufzeit von 5 bis 6 Tagen.

Zitat:

Zitat von TakeItEasy (Beitrag 1342296)
Das Mitfilmen im Bad finde ich ganz interessant. Ich hätte auch mal gerne Aufnahmen von mir, sowohl Über- als auch Unterwasser. Im normalen Badebetrieb ist doch sowas verboten, oder? Wie macht Ihr das?

Mittlerweile meistens gar nicht. Mit etwas Glück erwischt man einen netten Bademeister und eine Zeit, wo das Becken leer ist, dann lässt sich vielleicht was machen. Ansonsten muss ich immer auf Gelegenheiten warten, wo ich "offiziell" gefilmt werde oder halt eben im Freiwasser, wo es aber natürlich mit dem Filmen unter Wasser problematisch werden kann.

Zitat:

Zitat von Ravistellus (Beitrag 1342303)
Die Polar ist halt einfach, aber nicht billig. Das ist ein Unterschied. Sie hat einen fetten Runden-Knopf, der auch nach einem Intervall bei der Ankunft am Beckenrand kaum zu verfehlen ist und man kann 2 Intervalle einstellen, z.B. für Belastung und Pause. Schon daran scheitern die einfachen Uhren. Und die besseren sind halt gleich zu komplex.

Genau das ist der Punkt. Was bringt die beste Uhr, wenn die Bedienung so komplex ist, dass man im Normalfall die Funktionen dann lieber links liegen lässt?

Zitat:

Zitat von Ravistellus (Beitrag 1342303)
Ok, ich hoffe, das führt jetzt nicht zu weit vom Thema weg

Überhaupt nicht. Ich bin ja derjenige, der selbst meistens vom Thema ablenkt. ;)

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1342312)
Nur ein Vorschlag:
Samstag den 9.Dezember im SaSch Bruchsal. Uhrzeit 10.00 oder 12.00.
Ich hatte beim letzten Treffen den Eindruck, es wäre leerer geworden als wir fertig waren mit unsere Session. Deshalb könnte ich mir den Versuch vorstellen bei nächsten Mal etwas später loszulegen. In der Einsamkeit, weint es sich auch besser über immer noch nicht abgestellte schlechte Angewohnheiten :Lachen2:

Der Tag passt und die Uhrzeit ist mir relativ egal. 12:00 Uhr ist vielleicht tatsächlich besser, weil die Rentner dann zum Mittagstisch wollen. :)

FlyLive 12.11.2017 11:48

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1342312)
Nur ein Vorschlag:
Samstag den 9.Dezember im SaSch Bruchsal. Uhrzeit 10.00 oder 12.00.
Ich hatte beim letzten Treffen den Eindruck, es wäre leerer geworden als wir fertig waren mit unsere Session. Deshalb könnte ich mir den Versuch vorstellen bei nächsten Mal etwas später loszulegen. In der Einsamkeit, weint es sich auch besser über immer noch nicht abgestellte schlechte Angewohnheiten :Lachen2:

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1342324)

Der Tag passt und die Uhrzeit ist mir relativ egal. 12:00 Uhr ist vielleicht tatsächlich besser, weil die Rentner dann zum Mittagstisch wollen. :)

Dann halten wir uns das einfach mal fest und versuchen es an diesem Tag zu realisieren.
Ich kann ja mal auf zufälligen Einsatz spekulierend meine kleine UW-Actioncam mitnehmen. Die raubt kaum Platz und kann schnell mal eingesetzt werden, falls das Becken leer sein sollte und der Bademeister einwilligt.

Grüße FlyLive, der heute NICHT schwimmen wird :(

schnodo 12.11.2017 11:51

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1342327)
Grüße FlyLive, der heute NICHT schwimmen wird :(

Du Armer! Ich wahrscheinlich aber auch nicht. Ich bin etwas malad. Gestern hing die Holde in den Seilen, heute habe ich es. Die Stirn- und Nebenhöhlen mal wieder. Bin komplett antriebslos. :kruecken:

Helios 12.11.2017 12:04

Zitat:

Zitat von TakeItEasy (Beitrag 1342296)
Hallo, ich oute mich mal hier als stiller Mitleser :Huhu:

Total interessant und vor allem vielfältig, dieser Thread hier :)



Das Mitfilmen im Bad finde ich ganz interessant. Ich hätte auch mal gerne Aufnahmen von mir, sowohl Über- als auch Unterwasser. Im normalen Badebetrieb ist doch sowas verboten, oder? Wie macht Ihr das?


Servus,

genau so wie die Forensis geantwortet haben inkl. Hose runterlassen ..ähem.. die Bilder/Filme vom Hausherrn auf Jugendfreiheit absegnen lassen.

Mit Foto und zoom in sportmodus (macht klick klick klick) im Freibad bei vollem Betrieb wars einfach.
Gestern mit dieser Minicam (5,5cm mal 4 cm) schon ein Gefummel und nach ner halben Stunde geöffneter 50m Bahn war es zu voll um überhaupt noch sinnvolle Aufnahmen zu machen.

Prinzipiell sind Aufnahmen aber nicht mehr wegzudenken und wer diese Möglichkeit nicht nutzt, der beraubt sich selbst.

P.S. bei mir waren die Bademeister froh, wenn ich außerhalbe des Beckens war :)

FlyLive 12.11.2017 12:42

Gute Besserung :Blumen:

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1342331)
Ich wahrscheinlich aber auch nicht. Ich bin etwas malad. Gestern hing die Holde in den Seilen, heute habe ich es. Die Stirn- und Nebenhöhlen mal wieder. Bin komplett antriebslos. :kruecken:



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:49 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.