triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Material: Bike (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=45)
-   -   Die triathlon-szene Räder-Galerie (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=2126)

pinkpoison 21.04.2011 09:38

Gibts überhaupt nen triftigen Grund auf SRAM zu wechseln? Ich seh den Zusatznutzen zu Shimano/Campagnolo nicht, zumal nach Fachpresse die Haltbarkeit der Verschleißteile bei SRAM unter dem Standard liegt.

Skunkworks 21.04.2011 10:04

Zitat:

Zitat von pinkpoison (Beitrag 564837)
Gibts überhaupt nen triftigen Grund auf SRAM zu wechseln? Ich seh den Zusatznutzen zu Shimano/Campagnolo nicht, zumal nach Fachpresse die Haltbarkeit der Verschließteile bei SRAM unter dem Standard liegt.

Nö, geht nur nach Gusto, wie du schalten möchtest (Rennrad), bzw. womit du am besten zurecht kommst. Hat alles Vor- und Nachteile. Ich hab alles durch, wobei SRAM am TRIA-Reste-Rad dran ist, die Brems/Schalthebel habe ich nie selbst gefahren.
Wenn die Ultegra am Crosser endgültig den Geist aufgibt, dann wird höchstwahrscheinlich SRAM folgen aber nur weil der Campahebel zum Kotzen ausschaut.

Vor nicht mal 10 Jahren hat Campa auch nicht grade mit Haltbarkeit bei den Hauptkomponenten geglänzt. Ist halt net gut normale Stahlschrauben zu verwenden (Centaur Bremsbefestigungsschraube und Federspannungsschraube u.a.), es sei denn man geht davon aus, dass weder geschwitzt wird, noch im Regen gefahren.
Die machen jede Menge Hightec Geschiss bei den Bremsgriffen und der Schaltung aber bei den Bremse bis zur Chorus Reihe gibts heute noch immer die bescheuerte Verstellschraube mit dem Gummiring

Der hat sich bei meiner Centaur nach nicht mal einem Jahr in Porösität verabschiedet.

noam 21.04.2011 10:12

ist halt wie bei allen vergleichbaren sachen verschiedener hersteller. der eine hat da vorteile, der andere da... und was man selber hat ist eh das beste :):Huhu:

pinkpoison 21.04.2011 10:24

Zitat:

Zitat von noam (Beitrag 564852)
ist halt wie bei allen vergleichbaren sachen verschiedener hersteller. der eine hat da vorteile, der andere da... und was man selber hat ist eh das beste :):Huhu:

Da magst Du nicht ganz unrecht haben... aber bei SRAM seh ich eigentlich nur den Vorteil der APEX-Gruppe mit einem Ritzelpaket bis 32-Zähne. Aber wer so was braucht sollte lieber mehr trainieren oder sich gleich ein E-Bike kaufen.

Ich hab den Eindruck, dass viele Radhersteller ihre Bikes in letzter Zeit gerne mit SRAM-Gruppen ausrüsten, weil sie sich so eleganter dem Preisvergleich entziehen können. Vielleicht hilft ja SRAM selbst noch mit gewaltigen Rabatten oder "Werbekostenzuschüssen" für Hersteller/Einkaufsverbände nach... das weiß ich nicht.

Für mich persönlich habe ich nach wie vor nicht ein einziges Alleinstellungsmerkmal von SRAM erkannt, das mich überzeugen würde, von Shimano (Ultegra) auf eine SRAM-Gruppe zu wechseln. Bei Campa sähe es ggfls. anders aus, denn da spielt halt die Tradition ne große Rolle und "adelt" ein Rennrad.


Aber ich fürchte das führt hier OT...

drullse 21.04.2011 10:27

Zitat:

Zitat von Skunkworks (Beitrag 564849)
Die machen jede Menge Hightec Geschiss bei den Bremsgriffen und der Schaltung aber bei den Bremse bis zur Chorus Reihe gibts heute noch immer die bescheuerte Verstellschraube mit dem Gummiring


Der hat sich bei meiner Centaur nach nicht mal einem Jahr in Porösität verabschiedet.

Nanu - die Record hat den ja auch und bei mir hält der seit Jahren ohne Auflösungserscheinungen...

maifelder 21.04.2011 10:36

Der Rechte Schalthebel mit dem Double-Tab von Sram finde ich gut. Den linken von Sram mag ich nicht, Shimano arbeitet wesentlich präziser.

Mal gucken, wie sich die Super Record schalten lässt,das Rad steht schon seit Monaten unbewegt rum. Am 1Maiwird es soweit sein.

Skunkworks 21.04.2011 10:56

Zitat:

Zitat von pinkpoison (Beitrag 564862)
Da magst Du nicht ganz unrecht haben... aber bei SRAM seh ich eigentlich nur den Vorteil der APEX-Gruppe mit einem Ritzelpaket bis 32-Zähne. Aber wer so was braucht sollte lieber mehr trainieren oder sich gleich ein E-Bike kaufen.

Ich hab den Eindruck, dass viele Radhersteller ihre Bikes in letzter Zeit gerne mit SRAM-Gruppen ausrüsten, weil sie sich so eleganter dem Preisvergleich entziehen können. Vielleicht hilft ja SRAM selbst noch mit gewaltigen Rabatten oder "Werbekostenzuschüssen" für Hersteller/Einkaufsverbände nach... das weiß ich nicht.

Für mich persönlich habe ich nach wie vor nicht ein einziges Alleinstellungsmerkmal von SRAM erkannt, das mich überzeugen würde, von Shimano (Ultegra) auf eine SRAM-Gruppe zu wechseln. Bei Campa sähe es ggfls. anders aus, denn da spielt halt die Tradition ne große Rolle und "adelt" ein Rennrad.


Aber ich fürchte das führt hier OT...

OT ist doch gewünscht also ok, ansonsten hat Maifelder ja den gößten Vorzug genannt, der Double-Tab Schalthebel. Wenngleich ich mir dort weniger Kraftaufwand wünschen würde. Etwa so wie bei den Campas.

Zitat:

Zitat von drullse (Beitrag 564866)
Nanu - die Record hat den ja auch und bei mir hält der seit Jahren ohne Auflösungserscheinungen...

War die Centaur Century Gray, k.A. was da los war, inzwischen ist das Bike verkauft. Auch das Finish war dort nicht so dolle und in unterschiedlichen Farben.
Wenn die neue Hebelform nicht wäre, würde ich trotzdem wieder
Campa nehmen aber bis das soweit ist haben sie die Chance die Form wieder zu ändern...sonst kommt halt SRAM dran.

kreuzundquer 21.04.2011 16:24



Auch wenn die Kurbel falsch steht, so trocknete es eben nach dem Putzen. :Huhu:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:08 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.