triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

El Stupido 30.07.2021 09:21

Frage hierzu:

Es wird in den Medien immer nur von "negativer Test" gesprochen. Offenbar vergessen viele, dass es eben PCR gibt und die gängigen Schnelltests. Und das ist ja ein himmelweiter Unterschied.

Wird also ein negativer Schnelltest oder eine negative PCR bei Wiedereinreise benötigt?

Edit:

Zitat:

(...) TEST- UND NACHWEISPFLICHT: Grundsätzlich sollen laut dem jüngsten Entwurf künftig alle Einreisenden ab zwölf Jahren über einen negativen Testnachweis, einen Genesenen-Nachweis oder einen Nachweis einer vollständigen Impfung verfügen müssen - egal von wo und auf welchem Weg sie kommen.

Bei Einreise aus einem Gebiet mit besorgniserregenden Virusvarianten soll ein Testnachweis nötig sein, Nachweise als Geimpfter oder Genesener sollen dann nicht reichen. Derzeit sind etwa Brasilien und Südafrika Virusvariantengebiete. Mögliche Schnell- oder PCR-Tests im Ausland sind selbst zu zahlen.(...)


Fahren also (nur mal als Beispiel) meine Frau und ich (beide voller Impfschutz) mit den beiden Kids (U12) nach Holland an die Nordsee muss ich niemand von uns testen lassen so wie ich das lese...

Oder ist an diesem Entwurf noch was geändert worden?

Matthias75 30.07.2021 09:29

[quote=Matthias75;1614414]Ist der Beschluss schon durch?/QUOTE]

Nachtrag:

Jetzt habe ich auch die entsprechenden Nachrichten gefunden. Man hat sich offenbar gestern geeinigt.

Genaue Informationen gibt es aber weiterhin nicht.

M.

deralexxx 30.07.2021 09:33

Facebook, Uber und Google haben wohl jetzt in den USA eine Impfpflicht für Mitarbeiter beschlossen die wieder ins Büro müssen. Eine solche Verpflichtung erscheint in Europa nach aktuellem Sachstand schwer umzusetzen.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/ub...b-67cace74bcff

Schwarzfahrer 30.07.2021 10:03

Zitat:

Zitat von Matthias75 (Beitrag 1614414)
Andererseits frage ich mich, warum man erst Sonntag startet und nicht am Samstag, der für viele der Rückreisetag ist. Man provoziert ja geradezu, dass viele statt Sonntag morgen schon am Samstag Abend, dann noch ohne Testpflicht, zurückreisen.

M.

Gute Frage. Was für mich aber eine viel grundlegendere Frage ist: das Thema "von Urlaubsrückkehrern eingeschleppte Infektionen" war schon letzten Sommer als Problem erkannt (auch in Österreich). Warum wartet man mit einer ersten Maßnahme diesbezüglich bis Ende Juli, wo schon reichlich Sommerurlauber aus den "Früh-Ferien-Bundesländern" zurück sind, und hat nicht schon im Frühling die ganze Testerei geplant und organisiert? Haben die Leute "da oben" über Winter alles vergessen? Reagieren sie tatsächlich nur auf die aktuelle Presselage, statt zumindest mittelfristig zu planen, oder überhaupt über die nächsten Wochen hinauszudenken? Oder glauben sie eh nicht, daß sie es effektiv kontrollieren können, und machen nur das Ganze nur symbolisch, um "Handlungsstärke" zu zeigen? Ich weiß nicht, welche Interpretation ich deprimierender finde.

Schwarzfahrer 30.07.2021 10:08

Zitat:

Zitat von deralexxx (Beitrag 1614417)
Facebook, Uber und Google haben wohl jetzt in den USA eine Impfpflicht für Mitarbeiter beschlossen die wieder ins Büro müssen. Eine solche Verpflichtung erscheint in Europa nach aktuellem Sachstand schwer umzusetzen.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/ub...b-67cace74bcff

ich schätze, eine Impfpflicht wird in Deutschland nicht vor den Wahlen konkret, da jeder, der das jetzt einbringt, sich relevanter Stimmeneinbußen sicher sein kann (s. die Reaktionen in Italien, Frankreich), besonders da zu lange propagiert wurde, es werde keine Impfpflicht geben. Der stattdessen aufgebaute Impfzwang ist zwar um nichts besser, aber es wird von vielen eher akzeptiert, nach dem Sankt-Florians-Prinzip: es betrifft oft erst mal nur den anderen.

captain hook 30.07.2021 10:32

Zitat:

Zitat von deralexxx (Beitrag 1614417)
Facebook, Uber und Google haben wohl jetzt in den USA eine Impfpflicht für Mitarbeiter beschlossen die wieder ins Büro müssen. Eine solche Verpflichtung erscheint in Europa nach aktuellem Sachstand schwer umzusetzen.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/ub...b-67cace74bcff

Kommentar eine mir bekannten Impfgegnerin dazu: Ist doch super. Es gibt keine öffentliche Impfpflicht, wenn mein AG mich jetzt freistellt wenn ich mich nicht impfen lasse ist das doch gar nicht so schlecht für mich.

merz 30.07.2021 10:45

Die Ausgestaltung, die für Bundesangestellte in den USA gilt (Pentagon hat gerade nachgezogen) ist: Ungeimpfte tragen weiterhin Maske (das wird allerdings mit Delta auch wieder bald für alle gelten, nehme ich an) und müssen sich zweimal die Woche testen lassen.

m.

Matthias75 30.07.2021 14:11

So langsam werden die Rückreiseregeln konkreter. Testpflicht für alle ab 12 Jahre, die nicht geimpft sind. "Ausgenommen von der Verschärfung der Reiseregeln sind Kinder unter zwölf Jahren, für die es bislang noch keinen zugelassenen Impfstoff gibt." Ob diese fragwürdige Begründung aus der Feder der Redaktion stammt oder sie diese nur von offizieller Stelle übernommen haben, werden wir bei der offiziellen Verkündung sehen.

M.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:46 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.