triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Bundestagswahl 2021 (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48874)

qbz 06.07.2022 08:37

Hier noch etwas für die Habeck Fans

Hafu 06.07.2022 10:13

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1669541)

Der Link lässt (mutmaßlich ungewollt) tief blicken.
Ich hatte vor einigen Tagen einen Text über deutsches Wutbürgertum gelesen: Es gibt eine frappierend große Schnittmenge zwischen Menschen die vor Jahren gegen den Neubau des Stuttgarter Hauptbahnhofs, anschließend über Jahre hinweg gegen Flüchtlinge, Windräder ("Verspargelung der Landschaft"), dringend notwendige Stromtrassen, danach mehr als zwei Jahre gegen Pandemiemaßnahmen mit Lauterbach und Drosten als Hassfiguren demonstriert haben und die jetzt gegen ein Embargo russischen Öls bzw. faktisch für die Unterstützung Putins demonstrieren. Es ist ja auch kein Zufall, dass die bundesweite Querdenkerbewegung gerade im Großraum Stuttgart ihren Ursprung hatte. Man macht diese Erfahrung auch oft, wenn man bei manchen Twitter-Accounts (oft solche ohne Profilbild, bzw. Profilbild auf denen Sonnenbrille getragen wird) zurückblättert, wogegen diese vor ein, zwei oder drei Jahren noch gelästert haben.
Anhang 47823

Unter den Zuhörern Habecks sind sicher auch einige, um ihren Arbeitsplatz besorgte Raffineriemitarbeiter. aber dass es den beiden Demonstranten die Plakate hochhalten (und sehr vielen anderen, die dort pfeifen und schreien und sich bemühen echten Diskurs mit Habeck zu verhindern), auf deren Rückseite was von der großen Weltverschwörung zu lesen ist und u.a. Lauterbach zu sehen ist, es wirklich um die Druschba-Pipeline und um Raffineriearbeitsplätze geht, halte ich für gelinde gesagt unwahrscheinlich.

Das sind zu einem beträchtlichen Teil Wutbürger, die über Jahre hinweg Gefallen darin gefunden haben, sich über die da oben (früher Merkel, jetzt dann halt mal Habeck) künstlich aufzuregen, für Demos auch gerne durch die halbe Republik fahren, oft ohne selbst wirklich betroffen zu sein.

TriVet 06.07.2022 10:28

Na, dann einmal durch die Republik nach Stuttgart zur JVA Stammheim:
Nachdem Ober-Leerdenker Ballweg verhaftet wurde (https://www.spiegel.de/panorama/just...-da53b465344e), soll dort jetzt eine Demo für ihn stattfinden, vermutlich soll er zum Behörden-DieDaOben-Opfer erklärt werden.:Maso:

qbz 06.07.2022 10:40

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1669568)
Der Link lässt (mutmaßlich ungewollt) tief blicken.
........
Das sind zu einem beträchtlichen Teil Wutbürger, die über Jahre hinweg Gefallen darin gefunden haben, sich über die da oben (früher Merkel, jetzt dann halt mal Habeck) künstlich aufzuregen, für Demos auch gerne durch die halbe Republik fahren, oft ohne selbst wirklich betroffen zu sein.

Hafu, du weisst, dass die gesamte Kreisregierung, die Landesregierung und alle Repräsentanten des Betriebes in Schwedt die Entscheidung des Wirtschaftsministeriums entschieden ablehnen, unabhängig von den Parteien.

Ich finde es sehr, sehr peinlich, jetzt den Protest gegen das Abstellen der Pipeline in die Ecke von Wutbürger, die durch die ganze Republik fahren, zu schieben. Absurd! Das sind alles Einwohner und Beschäftigte und ein Bürgerkomitee der Stadt, welches die Veranstaltung organisiert hat.

tuben 06.07.2022 11:08

Auf dem Video ist ein kräftiger Mann zu sehen, er spricht und stellt eine Frage, die der Minister nicht beantwortet.
Ich kenne ihn, es ist Reinhard Simon, er war über Jahrzente Intendant des Schwedter Theaters, ein Demokrat, ein kluger Mann, ein mutiger Mensch, ein Mensch, der sich Sorgen und Gedanken, nicht nur um die Zukunft seiner Region, sonderm um die Zukunft der Welt macht.
Es ist schwer erträglich, ihn in diese Ecke geschoben zu sehen, wie es hier getan wurde.
Solche Pauschalbehauptungen und- verdächtigungen erinnern mich an die "Diskussionskultur" eines deutschen Systems, war ich überwunden glaubte.

Hafu 06.07.2022 11:48

Zitat:

Zitat von qbz (Beitrag 1669573)
....

Zitat:

Zitat von tuben (Beitrag 1669586)
...ein Demokrat, ein kluger Mann, ein mutiger Mensch, ein Mensch, der sich Sorgen und Gedanken, nicht nur um die Zukunft seiner Region, sonderm um die Zukunft der Welt macht...

Auf dem Foto ist auch Habeck zu sehen. Auch ein kluger und mutiger Mann, der sich ehrliche Sorgen um unsere Zukunft macht.
Kurz zusammengefasst: auf dem Foto sind viele verschiedenen Menschen zu sehen.

Was sagt ihr denn konkret zur megapeinlichen Rückseite der hochgehaltenen mal eben umgeklebten Plakate mit dem dort aufgedruckten Verschörungsschwachsinn?:Huhu:

Glaubt ihr, die haben die Querdenkerplakate auf ebay erworben????

Dass sich Verwaltung und Beschäftigte Sorgen um ihre Zukunft machen ist legitim. Und natürlich versucht man, so wie es den Kohlekonzernen beim "kohlekompromiss" vor zwei Jahren ja auch gelungen ist, so viele Milliarden wie möglich für die Transformation der fossilen Arbeitsplätze von der Regierung loszueisen.

Bei der besagten Habeck-Veranstaltung gibt es natürlich auch legitime, ehrlich interessierte Teilnehmern neben den von mir erwähnten Wutbürgern und "Berufsprotestierern". Je größer diese Bewegung dann wird, desto höher wird der Anteil letzterer und früher oder später werden sie als Wort- und Meinungsführer die Bewegung dominieren. Das ist aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Jahre absehbar.

Rechts auf dem Screenshot wird übrigens eine russische Fahne geschwenkt. Auch von einem ehrlichen, besorgten Schwedter Bürger, der sich Sorgen um die Zukunft unseres Planeten macht und sich Frieden in der Ukraine wünscht?

qbz 06.07.2022 12:10

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1669598)
......
Was sagt ihr denn konkret zur megapeinlichen Rückseite der hochgehaltenen mal eben umgeklebten Plakate mit dem dort aufgedruckten Verschörungsschwachsinn?:Huhu:

Glaubt ihr, die haben die Querdenkerplakate auf ebay erworben????

Recycling für einen besseren Zweck. :cool:

Okay, jetzt habe ich wenigstens mal etwas von dem Great Reset Thema gehört. Irgendwo in Schwedt gibt es bestimmt einen Raum, wo solche Plakattafeln liegen. Der Protest und die Versammlung wurde aber von den Betroffenen, Gewerkschaften und einem Bürgerkomitee organisiert, soweit ich das dem RBB24 entnommen habe.

tuben 06.07.2022 12:44

[quote=Hafu;1669598]Auf dem Foto ist auch Habeck zu sehen. Auch ein kluger und mutiger Mann, der sich ehrliche Sorgen um unsere Zukunft macht.

Whataboutism :Cheese: ???


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:52 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.