triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Material: Bike (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=45)
-   -   Schnelles Fitnessbike für Roth, 30er Schnitt möglich? (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48712)

FMMT 09.09.2021 11:59

tbc.. Fazit und Ausblick folgen demnächst

DocTom 10.09.2021 17:59

Zitat:

Zitat von FMMT (Beitrag 1622508)
tbc.. Fazit und Ausblick folgen demnächst

Gespannt wartend grüßt
Thomas:Blumen:

FMMT 11.09.2021 07:35

Zitat:

Zitat von DocTom (Beitrag 1622731)
Gespannt wartend grüßt
Thomas:Blumen:

Danke:Blumen:
Aktuell habe ich nicht so viel Zeit, da wir lieben Besuch haben.

Kurzes Fazit vorab:
Es wurden 6.28 Stunden mit drei Pinkelpausen auf ca. 167 km mit 1200 HM, also ca. ein 26er Schnitt.

Selbst im Vergleich mit der Bremsgriffhaltung auf meinem Cervelo verliere ich gut ca.25 Minuten allein durch das Rad. Bei einer Aeroposition auf dem Cervelo noch viel viel mehr. Manches lässt sich wohl noch optimieren, manches nicht.

Reifen (Schwalbe G one Speed 30mm und Schläuche könnte ich durch Conti GP 5000 (28 mm?) und Aerothan Schläuche ersetzen. Zeitgewinn einfach aus dem Bauch raus: 5 Minuten?

Rahmen geht nichts: Zeitverlust vereinfacht bleibt grob 5 Minuten?

Laufräder geht wohl auch nichts vernünftiges: Zeitverlust 5 Minuten?

Klickpedale hatte ich wohl am meisten unterschätzt, allein Aerodynamik (schmale und leichte Rad- gegenüber Laufschuhen, Gewicht und vermutlich am meisten die Kraftübertragung könnten 10 Minuten ausmachen. Besonders bergauf merkte ich, dass ich in Roth deutlich langsamer war. Vorausgesetzt ich finde die passende Position, fühle mich trotzdem auch auf Radwegen sicher und die Tragepassagen nicht zu hinderlich. Rein als Straßen- und WK-Rad wäre es schon denkbar, aber etwas schade. Vermutlich kommen meine Großen Zehennägel mit Standartblau heuer vielleicht sogar mehr vom Radeln als Laufen.

Die Rahmentasche wird mit den Aerothan-Schläuchen ohne Pannenspray auch kleiner. Klingel war für das Rennen schon abmontiert.

Als Eindruck:


dr_big 11.09.2021 16:17

Auch wenn ich kein großer Experte bin meine Meinung dazu:
- andere Laufräder werden nicht viel bringen und der Rahmen ist ohnehin so wie er ist
- Reifen können da schon etwas mehr Einfluss haben, vorne etwas schmaler und auch ein Reifen und Schlauch mit wenig Rollwiderstand (kann ich nicht abschätzen welcher Reifen da am meisten bringt)

Der große Knackpunkt aus meiner Sicht ist einfach die Sitzposition. Du hast es jetzt über fast 170km erlebt, meinst du, du könntest den Kopf noch etwas tiefer bekommen?
Da der Kopf so hoch steht, würde ich auch mit Helmen testen, da könnten sich auch noch ein paar Watt freisetzen lassen. Zum Beispiel ein Aerohelm mit Visir (wie der Giro Vanquish), falls du dir das vorstellen könntest.

DocTom 11.09.2021 16:56

Die conti 5000 in 28mm (tubeless) haben mehrere Vorteile: guter Rollwert bei großem Komfort, Pannensicherheit.
Evtl ein Lazer Wasp ähnlicher Helm?
https://external-content.duckduckgo....6pid%3DApi&f=1
Bin nur nicht sicher, ob du da nicht mit deinem Kask bei deiner Sitzposition schon sehr gut aufgestellt bist.:Huhu:

Michi1312 11.09.2021 19:23

Und wieso nimmst du nicht einfach Aufleger?

dr_big 11.09.2021 19:53

Zitat:

Zitat von Michi1312 (Beitrag 1622875)
Und wieso nimmst du nicht einfach Aufleger?

Weil es aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen nicht geht :o

FMMT 19.09.2021 06:09

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1622849)
Auch wenn ich kein großer Experte bin meine Meinung dazu:
- andere Laufräder werden nicht viel bringen und der Rahmen ist ohnehin so wie er ist
- Reifen können da schon etwas mehr Einfluss haben, vorne etwas schmaler und auch ein Reifen und Schlauch mit wenig Rollwiderstand (kann ich nicht abschätzen welcher Reifen da am meisten bringt)

Der große Knackpunkt aus meiner Sicht ist einfach die Sitzposition. Du hast es jetzt über fast 170km erlebt, meinst du, du könntest den Kopf noch etwas tiefer bekommen?
Da der Kopf so hoch steht, würde ich auch mit Helmen testen, da könnten sich auch noch ein paar Watt freisetzen lassen. Zum Beispiel ein Aerohelm mit Visir (wie der Giro Vanquish), falls du dir das vorstellen könntest.

Vielen Dank für die Tipps:Blumen: Sehe ich weitgehend ähnlich.
Helm bin ich offen, nur mit Visier habe ich keine so guten Erfahrungen gemacht.
Gestern bin ich mit Klickpedalen und Rad- statt Laufschuhen gefahren.
Auf dem Tacho war es jetzt nicht gerade ein Quantensprung. Weder Form, Wetter, Kleidung noch Stimmung passten zum Quälen:Lachen2: , aber gefühlt war es merkbar besser. Die Energie verpuffte wohl nicht ganz so arg und für meine blauen großen Zehennägel empfand ich es spürbar besser. Ich übte extra noch daheim, ob ich wirklich rechtzeitig aus den Klickpedalen kommeO:-). Auch auf der Fahrt war es kein größeres Thema. Also Klickpedale sind wohl für Limmer und Roth 2022 gesetzt.


Zitat:

Zitat von DocTom (Beitrag 1622853)
Die conti 5000 in 28mm (tubeless) haben mehrere Vorteile: guter Rollwert bei großem Komfort, Pannensicherheit.
Evtl ein Lazer Wasp ähnlicher Helm?
https://external-content.duckduckgo....6pid%3DApi&f=1
Bin nur nicht sicher, ob du da nicht mit deinem Kask bei deiner Sitzposition schon sehr gut aufgestellt bist.

Auch Dir vielen Dank:Blumen:
Mit dem Helm komme ich bisher am besten klar. Im Vergleich zu anderen macht es schon (gefühlt) einen kleinen Fortschritt aus. Falls ich etwas ähnliches, noch besseres finden würde, gerne.
Tubeless ist mir mit meinen zwei linken Händen vom Handling her (noch) zu heikel, aber die Conti 5000 in 28mm (oder sogar 26?) sind auf jeden Fall überlegenswert.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:49 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.