triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Radfahren (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=13)
-   -   Zwift (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=40553)

Mirko 04.10.2018 09:07

Ja Denkfehler. Die Geschwindigkeit bei Zwift wird aus deiner Leistung berechnet und deinem Gewicht, Steigung usw.
Der Sensor am Rad ist glaub nur für diejenigen die weder eine smarte Rolle noch einen Leistungsmesser haben.

Mit dem Widerstand hast du recht. Du kannst halt ganz normal deinen Stiefel weiterdrücken am Berg ohne zu schalten und wirst halt nur langsamer trotz gleicher Trittfrequenz. Nicht ganz so cool wie mit smarter Rolle aber ich hatte da am Anfang trotzdem einige Stunden Spass damit.

Running-Gag 04.10.2018 09:14

Danke, also nur PM.:Blumen:
D.h. Zwift passt die Geschwindigkeit von mir dann an? Ich hätte jetzt gedacht, dass die Geschwindigkeit gleich bleibt und ich an den anderen am Berg vorbeibrause?

Mirko 04.10.2018 09:24

Zitat:

Zitat von Running-Gag (Beitrag 1409716)
Danke, also nur PM.:Blumen:
D.h. Zwift passt die Geschwindigkeit von mir dann an? Ich hätte jetzt gedacht, dass die Geschwindigkeit gleich bleibt und ich an den anderen am Berg vorbeibrause?

Nein, die Geschwindigkeit passt sich an wie draußen auch. Fühlt sich halt nur etwas unecht an, weil du es mit geschlossenen Augen gar nicht merken würdest das du gerade in einem Anstieg steckst, da der Widerstand sich nicht ändert und du halt weiter deine 90 Umdrehungen kurbelst.


Für Rennen in Zwift ist das ganz praktisch (aber etwas unfair), weil du halt komplett gleichmäßig fahren kannst und nie schalten musst.

Running-Gag 04.10.2018 09:25

Ahh, habe verstanden ;)

premumski 04.10.2018 09:31

Zitat:

Zitat von Mirko (Beitrag 1409722)
Nein, die Geschwindigkeit passt sich an wie draußen auch. Fühlt sich halt nur etwas unecht an, weil du es mit geschlossenen Augen gar nicht merken würdest das du gerade in einem Anstieg steckst, da der Widerstand sich nicht ändert und du halt weiter deine 90 Umdrehungen kurbelst.


Für Rennen in Zwift ist das ganz praktisch (aber etwas unfair), weil du halt komplett gleichmäßig fahren kannst und nie schalten musst.

Wenns wellig wird in Zwift hast du mit einer Smarten Rolle, deutlichen Vorteil, da du ja durch veränderten Widerstand deutlich Lastspitzen hast ohne Schalten zu müssen, mit einer einfachen Rolle reagiert man meist zu spät, da man die Wellen in Zwift nicht so gut erkennt und dann ist die Lücke schon aufgerissen. Ein Zwiftrennen gewinnt man nicht mit möglichst konstanter Leistung, sondern den richtigen Peaks zum richtigen Zeitpunkt außer natürlich ein TT.

Facami 13.11.2018 19:53

Guten Abend, ich greife das hier nochmal auf. Hab eine Frage zu Zwift, habe jetzt vor, das mal auszuprobieren und hab mich heute in Schale geschmissen. Aber meinen Rolltentrainer nicht ans Laufen bekommen. Da ich kein Technikfreak bin brauche ich euer Wissen :-)

Ich habe eine Elite Qubo Digital Smart B+ Trainer. Der ist Smart und alles sollte klappen. Dazu ein etwas älteres Mac Book. Jetzt Habe ich also Zwift für Mac runtergeladen da gestartet und wollte loslegen. Dazu noch die Campaign App auf meinem Android Handy. Soweit so gut. Das Mac interne Bluetooth findet nix. Ich hab also die Möglichkeit mit Handy zu verbinden. Das klappt dann auch, Smarte Rolle, Herzfrequenzmesser und Trittfrequenz leuchte auf (das sind die unteren 3 Quadrate im Startbildschirm). Alleridings wird nix unter Power Source (oben links) angezeigt. Was mach ich falsch? Oder geht das nur per Ant+?

Ich hoffe man versteht, was ich meine...?!

bentus 13.11.2018 20:27

hol dir für 10€ ein ant+ stick

Facami 13.11.2018 20:29

Wird gemacht.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:11 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.