triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Elektromobilität (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=37652)

dr_big 05.01.2022 09:22

Zitat:

Zitat von TriVet (Beitrag 1640618)
allerdings kann ich dir aus Erfahrung sagen, dass man die Reichweitenangst recht schnell verliert und sehr bald lernt, die lange Tour richtig zu planen.

100km einfach ist für mich keine lange Tour. Sowas muss ein Auto hin und zurück ohne Ladevorgang schaffen (auch im Winter). Lange Strecken sind bei mir >500km. 250-500km ist bei mir Mitteldistanz, dass ich da einen Ladestopp einplanen muss finde ich auch in Ordnung (obwohl ich selbst mit meinen Motorrädern locker 500km ohne Tankstopp fahren kann).

Hafu 05.01.2022 09:25

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1640619)
Mit 300km nomineller Reichweite meinte ich eben, dass er im Winter auch die geforderten 200km gut schaffen müsste.

Was spricht (Lieferzeiten mal außen vor gelassen) gegen Opel Mokka-E oder VW ID3?

X S 1 C H T 05.01.2022 09:27

Wenn du ganz konkrete Fragen zum i3 hast lass es mich wissen. :Huhu:

Sind die 200km im Winter ein absolutes muss wegen den Ladeinfrastruktur oder einfach so? Es kommt eben auch auf das Profil an und wieviel du davon Autobahn fahren möchtest.

Nach 1. Jahr und 20.000km im i3 kann ich nur sagen die musst keine Angst haben stehen zu bleiben. :Lachen2:

Was wie ich finde nach wie vor für den i3 spricht trotzdem der eher "kleinen" Batterie, ist die Ladekurve. Er zieht die 50 kW bis fast 90% ohne jeglichen Einbruch.

p.s. das Raumgefühl eines i3 bekommst du bei fast keinem anderen Auto

sabine-g 05.01.2022 09:29

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1640621)
Was spricht (Lieferzeiten mal außen vor gelassen) gegen Opel Mokka-E oder VW ID3?

Die Bedienung mit den Touch Screen bei derzeit allen VW empfinde ich als Katastrophe.
Langsam, nicht intuitiv, schlecht ablesbar, einfach schlecht.

Ich bin gezwungen häufiger Strecken von 300-500km zu fahren.
Daher möchte ich bei einem eAuto mindestens 350-400km echte Reichweite haben, auch im Winter oder bei Stau.

TriVet 05.01.2022 09:44

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1640620)
100km einfach ist für mich keine lange Tour.

Ich habe nichts von 100km geschrieben.:Cheese: :Blumen:


Zitat:

. Lange Strecken sind bei mir >500km. 250-500km ist bei mir Mitteldistanz.
Distanzen full ack.

Zitat:

selbst mit meinen Motorrädern locker 500km ohne Tankstopp fahren kann).
Das ist momentan einfach Geschichte.
Was NICHT funktioniert, ist sich nicht wenigstens ein bißchen umzugewöhnen und die gleichen Ansprüche zu stellen, wie man sie an die "Dino-Juice-Fueler" (vulgo "Verbrenner")
stellt(e).

dr_big 05.01.2022 09:45

Zitat:

Zitat von X S 1 C H T (Beitrag 1640622)
Nach 1. Jahr und 20.000km im i3 kann ich nur sagen die musst keine Angst haben stehen zu bleiben. :Lachen2:

Danke für das Feedback aus erster Hand. Genau das habe ich übers Internet auch herausgefunden, der i3 ist immer noch der sparsamste und hat sehr ausgereifte Technik. Schade dass er dieses Jahr zum Auslaufmodell wird.

PSA und VW hatte ich ausgeschlossen, weil zu teuer für die Leistung und Qualität zweifelhaft. Man denke nur an das SW Desaster beim neuesten Golf.

MatthiasR 05.01.2022 10:30

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1640614)
Ich beschäftige mich gerade etwas ernsthafter mit der Anschaffung eines E-Autos. Irgendwie finde ich da aber nichts passendes. Was ich suche ist ein Kleinwagen (max. 4m lang und eher nicht so breit gebaut), ...

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1640621)
Was spricht (Lieferzeiten mal außen vor gelassen) gegen Opel Mokka-E oder VW ID3?

Z.B. die Tatsache, dass der ID.3 4,26 m lang ist?! Der Mokka hat auch 4,15 m. Aber immerhin nah dran.

Bzgl. "mit guter Ausstattung" könnte man sich mal den Cupra Born ansehen, das ist ein ID.3-Klon in schick und sportlich (Cupra ist eine sportliche Tochtermarke der VW-Tochtermarke SEAT).

Wenn es stattdessen einen ID.3-Klon in Form eines Skoda Octavia Kombi gäbe, wäre ich interessiert. Aber die bauen ja lieber SUVs (ID.4, Eniaq) ...

Wahrscheinlich werde ich mir jetzt doch einen Hyundai Ioniq 5 als Firmenwagen bestellen, auch wenn mir der eigentlich ein wenig zu groß und schwer ist.

Gruß Matthias

vherzo 05.01.2022 10:42

Warum wird hier der Renault Zoe nicht in Betracht gezogen?


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:21 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.