triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Elektromobilität (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=37652)

tandem65 06.06.2020 05:38

Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1536489)
Wette gewonnen?

Ja!:Huhu:

Trimichi 06.06.2020 06:32

Zitat:

Zitat von Nobodyknows (Beitrag 1536516)
Ja. Und zwar souverän!
Welches Argument könnte man einer explodierenden US-Raumfähre noch entgegensetzen?

N. :confused:

Das Problem ist der Transport. Nehmen wir mal an, es werden in großem Maßstab Solarpanels in der Sahara aufgestellt. Wie wird der Strom nach Europa und auch nach Deutschland gebracht?

1. Mit H2-Tankern, der Strom wird an den Küsten Afrikas in H2 umgewandelt und verschifft.
Vorteil: kurze Leitungen. Nachteil: Tankerbau (wie?).

2. Lange Leitungen ohne Tanker. Es müssten Stromtrassen durch das Mittelmeer und auch über die Alpen gelegt werden. Ist das möglich? Technisch, politisch? Wäre so ein Ansatz wirtschaftlich (ökonomisch)?

3. Welche Möglichkeiten gibt es noch grünen Wasserstoff zu produzieren? Mit Wasserkraft, ja, und Windenergie. Erdwärme nutzbar machen?

Bleibt imho nur die Windenergie. Dazu eine Broschüre.

Quelle: https://www.h2bz-hessen.de/start

Liest sich m.E. gut. Ich hoffe unser Experte hat heute doch noch Lust hier wieder mitzutippen. Was ist von dieser Broschüre zu halten? Ich wünschte mir eine Evaluation.

LG,
Michi:Blumen:

glaurung 06.06.2020 06:54

TRIMICHIS KLEINE ZEITREISE :Lachanfall:


Guten Morgen und willkommen im Jahr 2020, Du Hobbyastronaut und Raketenphysiker.

Deine Argumente sind hochgradig lächerlich.

Kurzes Zitat eines Schreiberlings von irgendwo aus dem Netz, der es auf den Punkt bringt:


- Hat dein H2-Tank ein Leck, dann entzündet sich eine Stickflamme nach oben raus, bis alles leer ist.

- Benzinautos brennen schön ab.

- Elektroautos brennen... und brennen... und brennen... die werden dann für paar Tage in einem Wassercontainer gelagert und es gibt nur 2 Firmen in Deutschland (und keine in Österreich), die zertifziert sind, das Wasser zu entsorgen. Elektroautos sind damit die "unsichersten" Autos von allen 3 oben genannten.

Letzteres Beispiel konnte man vor kurzem in einer TV-Reportage wieder sehen. Du kriegst ein e-Auto mit Batteriebrand mit heutigen Mitteln nicht gelöscht, es sei denn, Du transportierst ein Tauchbecken mit Dir rum, worin Du es versenkst. Ich spare mir Details, da ich davon ausgehe, dass das hier schon 5x thematisiert wurde.



Und ja: H2 als Raketentreibstoff unterliegt ja unbedingt genau den gleichen Rahmenbedingungen wie H2 in einem Wasserstoffauto. Die Technologie und das Wissen von heute sind dem von vor 34 Jahren auch völlig gleich. Klassische Verbrenner von 1986 bergen die gleiche Technik wie im Jahr 2020.

Aber man muss es Dir schon lassen: Du näherst Dich unter Umwegen so langsam aber sicher der Gegenwart.
Über das Jahr 1937 ging's kurz zurück nach 1917. Jetzt ein gewaltiger Sprung um sagenhafte 69 Jahre ins Jahr 1986. Vielleicht wird das noch was mit Deinen Argumentationsketten.

Ich helfe Dir mal (weil irgendwie tust Du mir dennoch leid) und gebe Dir einen Tipp, um schon mal ins Jahr 2019 zu gelangen: Google mal Explosion + Wasserstofftankstelle + Norwegen --》 Darfst Du gerne für Deine Argumentationskette verwenden.
Darfst danach auch gerne googlen, ob jemals eine Benzintankstelle explodiert ist, ob schonmal irgendwo eine Ölplattform abgefackelt ist, ein Haus mit Gasanschluss abgebrannt ist.
Es gibt ein Sprichwort, dass da heisst: Wo gehobelt wird, fallen Späne.

Was muss man eigentlich noch alles tun, um Dir klar zu machen, wie lächerlich Deine Argumentation ist, wenn man das überhaupt so nennen kann?

glaurung 06.06.2020 06:57

Alle sagten immer nur, das geht nicht. Dann kam einer und hat's einfach gemacht.

Trimichi 06.06.2020 08:45

Zitat:

Zitat von Nobodyknows (Beitrag 1536425)
Nach dem Luftschiff-Unfall von 1936 jetzt die Explosion von 1917? :Gruebeln:
Was kommt als nächstes Beispiel? Die um 1817 von Justus Liebig herbeigeführte Explosion in Heppenheim?

Die chemische Industrie nutzt Wasserstoff seit über hundert Jahren in großen Mengen, sodass hinreichende Erfahrungen im Umgang mit Wasserstoff bestehen.

Gruß
N.


Das mit der Hinderburg war nicht ich. Ich hatte 1917 und 1986 ins Spiel gebracht. Was willst Du mir mit 1937 andichten? Ich glaube, Du verwechselst mich da. :Blumen:

Zitat:

Zitat von glaurung (Beitrag 1536521)
TRIMICHIS KLEINE ZEITREISE :Lachanfall:


Guten Morgen und willkommen im Jahr 2020, Du Hobbyastronaut und Raketenphysiker.


Aber man muss es Dir schon lassen: Du näherst Dich unter Umwegen so langsam aber sicher der Gegenwart.
Über das Jahr 1937 ging's kurz zurück nach 1917. Jetzt ein gewaltiger Sprung um sagenhafte 69 Jahre ins Jahr 1986. Vielleicht wird das noch was mit Deinen Argumentationsketten.

Ich helfe Dir mal (weil irgendwie tust Du mir dennoch leid) und gebe Dir einen Tipp, um schon mal ins Jahr 2019 zu gelangen: Google mal Explosion + Wasserstofftankstelle + Norwegen --》 Darfst Du gerne für Deine Argumentationskette verwenden.
Darfst danach auch gerne googlen, ob jemals eine Benzintankstelle explodiert ist, ob schonmal irgendwo eine Ölplattform abgefackelt ist, ein Haus mit Gasanschluss abgebrannt ist.
Es gibt ein Sprichwort, dass da heisst: Wo gehobelt wird, fallen Späne.

Was muss man eigentlich noch alles tun, um Dir klar zu machen, wie lächerlich Deine Argumentation ist, wenn man das überhaupt so nennen kann?

Zitat:

Zitat von glaurung (Beitrag 1536522)
Alle sagten immer nur, das geht nicht. Dann kam einer und hat's einfach gemacht.

Bitte sei so lieb, falls es Deine Zeit erlaubt, und evaluiere die Broschüre (post #1130) , die ich verlinkt habe heute morgen. Das wäre traumhaft.

LG,
Michum :Blumen:

tandem65 06.06.2020 09:05

Zitat:

Zitat von tandem65 (Beitrag 1536511)
Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1536489)

Wette gewonnen?

Ja!:Huhu:

Du darfst übrigens Deine 10,-€ Wetteinsatz gerne an Arne spenden.:Huhu:

glaurung 06.06.2020 09:54

Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1536542)
Das mit der Hinderburg war nicht ich. Ich hatte 1917 und 1986 ins Spiel gebracht. Was willst Du mir mit 1937 andichten? Ich glaube, Du verwechselst mich da. :Blumen:

Diese Geschichte hast Du DIESES MAL nicht gebracht. Du hast sie aber bereits vor einigen Monaten oder Jahren entweder hier oder im Klimawandel Thread schon zwei- oder dreimal gebracht. Und nein, ich werde die Stellen nicht suchen. Darf gerne jemand anders für mich erledigen.



Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1536542)
Bitte sei so lieb, falls es Deine Zeit erlaubt, und evaluiere die Broschüre (post #1130) , die ich verlinkt habe heute morgen. Das wäre traumhaft.

LG,
Michum :Blumen:

Der Sinn der sozialen Medien liegt darin, dass derjenige, der einen Link einstellt, ihn zunächst für die Anderen durch eine initiale Evaluierung zugänglich macht. Dann kann man weiter drüber diskutieren. So oder so ähnlich lautet eine goldene Regel dazu, wie man das Internetz sachdienlich verwendet. Bei Unklarheiten hierzu möchte ich Dich gerne an HaFu verweisen.

Ich habe bereits einige derartiger Broschüren teils ganz gelesen, teils überflogen.

Soeben hab ich auf Auto 1 Sommerreifen aufgezogen, jetzt ist Auto 2 an der Reihe. Das ist erstmal wichtiger. Denn auch heuer kommt wahrscheinlich irgendwann noch der Sommer. Wenn ich die Winterreifen zu lange im Sommer fahre, ist der Verschleiß stark erhöht, was dazu führt, dass eventuell schon ein Jahr früher ein neuer Satz WR für mich produziert werden müsste --》 schlecht für's Klima.

Ich muss Dich also erstmal auf einen späteren Zeitpunkt vertrösten.

Necon 06.06.2020 10:00

Es ist wirklich schade, dass seit einigen Monaten eigentlich spannende Themen durch Befindlichkeiten, persönlichen Fehden und idiotisch Streitigkeiten zerstört und mehr oder weniger unlesbar werden.

Es gibt zwar ein paar Konstanten in allen Themen ändert aber leider nichts an der Situation an sich.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:44 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.