triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Sonstiges Training (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=15)
-   -   Freeletics (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=31252)

bubueye 28.01.2014 07:08

Danke für die Anerkennung, ich muss aber dazu sagen, das ich das wahrscheinlich nie in der Zeit schaffen würde, wenn ich allein trainiere. Wenn noch mindestens einer dabei ist , der dann auch noch n Tick besser ist, dann ist der Ehrgeiz da. Und einer von denen ist n Kickboxer, der war mal Fize EM . Der besteht nur aus Muskeln, wiegt 15 kg weniger und ist 16 Jahre jünger. Der Andere ist nich ganz so im Vorteil, der ist dennoch mir n Tick voraus. Wer (kick) Box Training kennt, der kann schon gewisse Parallelen
erkennen. Ich damit mal angefangen.
Mich spornt so was unheimlich an.

bubueye 28.01.2014 07:10

Habs grad gesehen, heute gibt es Hades, und unsere Bahn ist gesperrt, die Wege sind vereist. Kennt jemand ne Alternative?

bommys 28.01.2014 08:26

Zitat:

Zitat von bubueye (Beitrag 1006738)
Habs grad gesehen, heute gibt es Hades, und unsere Bahn ist gesperrt, die Wege sind vereist. Kennt jemand ne Alternative?

Das sind ja "nur" 40 m, oder?

Ich würde statt laufen dafür 100 Jumping Jacks machen.

HollyX 28.01.2014 09:13

Leute, was ist das für ne krasse Scheiße...

Wie gesagt, hatte Aphrodite ja ganz gut hinbekommen, aber im nachhinein bin ich seit dem durchweg platt. Die WE-Ausdauer-Einheiten gingen schon nicht (nur 12k anstatt 20k gelaufen, abends pseudo-Schwimmen, Sonntag gings besser mit Venus und abends ne Intervall-ergo-Einheit mit den 12x30'' / 4' Pause).

Aber ich erhol mich nicht. Gestern hinreisen lassen, auf ner indoor-Bahn 8k Tempo-Wechsellauf zu machen (immer 200m schnell / 200m langsam).

Keine Ahnung, wie ich da FL integrieren soll. Dabei hab ich so einen Bock drauf....

Ich finde es absolut heftig, so was Sport-Anfängern anzupreisen. Klar wird gesagt, mach locker, aber das System (competition durch Vergleich, Posten der Zeiten) ist so ausgelegt, dass es hyper-motiviert und auch Anfänger da schnell über die Strenge schlagen. Dazu noch die Parolen (never quit). Das ist schon krass.

Ich würde jedem Anfänger raten, erst mal 2-3 Wochen nur die Basis-Übungen (Liegestütz, pullups, situps etc.) zu machen, und sich dann an heftigere Sachen wie burpees, jumps, diese frog-teile) heranzutasten und erst danach mit den workouts zu beginnen.

Gerade burpees und jumps sind ein krasses Brett. Ich war 15 Jahre Karate-Trainer und hab, bevor ich 2011 wegen Tria aufgehört hab, auch immer etwas crossfit im Training gemacht. Ich hatte einen Typen, der hat sich bei burpees übelst den Rücken wehgetan, weil er die Rumpfspannung nicht halten konnte und mit dem Rücken durchgesackt ist. Ok, das löst FL, durch das Ablegen auf dem Boden, aber die Gefahr bleibt....

Aber für harte Säue wie uns *hust* ein Knaller Zeugs. Ich hab durchweg Bauchmuskelkater ;)

Grüße
Holger

Triathletin007 28.01.2014 09:24

Mal nur so zur Neugierde! Welche Übungen und wie viele davon muss man denn bei Euren Einheiten (Aphrodite) machen.

Irgend wie juckt es mich ja auch so ein Street-Training zu machen.

Mit Burpees komme ich ziemlich gut zurecht. Bin gerade in der Burpee- Challenge bei 200 Burpees auf Zeit bei 17:45 Min. angekommen.

thunderbee 28.01.2014 09:26

Wie bei allen Vorgaben, kann man die ja auch skalieren und sich so langsam an die Anforderungen herantasten. Einen IM macht ja auch keiner ohne Training vorher. ;)

Freeletics ist auch nicht darauf ausgelegt, neben einem Tria-Training zu machen. Da sollte man sich schon überlegen, ob man da alle Einheiten noch zusätzlich einbauen sollte oder es al Alternative zum Stabitraining zu sehen, falls man da bisher keinen Bock drauf hatte.

Ansonsten stimme ich Dir zu. ;)

bommys 28.01.2014 09:36

Zitat:

Zitat von Triathletin007 (Beitrag 1006816)
Mal nur so zur Neugierde! Welche Übungen und wie viele davon muss man denn bei Euren Einheiten (Aphrodite) machen.

Irgend wie juckt es mich ja auch so ein Street-Training zu machen.

Mit Burpees komme ich ziemlich gut zurecht. Bin gerade in der Burpee- Challenge bei 200 Burpees auf Zeit bei 17:45 Min. angekommen.

50 Burpees, 50 Situps, 50 Kniebeugen
40, 40, 40
30, 30, 30
20, 20, 20
10, 10, 10

bubueye 28.01.2014 10:34

Zitat:

Zitat von bommys (Beitrag 1006777)
Das sind ja "nur" 40 m, oder?

Ich würde statt laufen dafür 100 Jumping Jacks machen.

es sind 2X40m dazu noch 3 mal das Ganze. Auf Eis nicht unbedingt ratsam...dazwischen Burpees, Pull, und Push Ups.
Wir haben das so gelöst, das wir mal die Zeit gemessen haben, die man für 100m braucht, etwa 20 sec. in der Erschöpfung! Davon 4/5 macht dann 16 sec, und in Schritten etwa 30. Die dann auf ner Matte volle Pulle barfuß, dann kommt da auch hin.
Das schien und erstmal die beste Lösung zu sein.
100 x Jumping Jack, das wäre mir nie eingefallen, aber hört sich gut an. Prima Idee, Danke!

Und ja es geht, FL und Triathlon Training abzuleisten. Ich seh es als Kräftigung und Stabi Training.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:48 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.