triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

spanky2.0 28.03.2020 18:59

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1520806)
Meine Wahrnehmung nach der Radfahrt eben ist, dass die Leute es nicht mehr so genau nehmen und sich wieder vermehrt in kleinen Grüppchen oder zum Tratschen treffen. Abstand ist eigentlich kaum mehr zu sehen. Es ist wie immer.

Bei uns in der Region kann ich das nicht bestätigen.
Ich war gestern und heute ein paar Stunden gemütlich mit dem Mountainbike unterwegs. Aufgrund des schönen Wetters waren schon sehr viele draussen. Aber entweder ganz alleine oder eben zu zweit. Die einzigen 3er oder maximal 4er Gruppen, die ich gesehen habe, waren Familien mit kleinen Kindern. Genauso die Biker, die mir begegneten - ausschließlich alleine oder zu zweit. Die einzige 3er Gruppe auf dem Bike hatte für mein Dafürhalten auch ausreichend Abstand.

rhoihesse 28.03.2020 19:01

@Hafu und Jens: Auch von mir beste Genesungswünsche

HaFu auch von mir nochmal vielen Dank für die Einordnungen in den letzten Tagen und Wochen.

Helios 28.03.2020 19:06

Zitat:

Zitat von ATom (Beitrag 1520832)
............
Dann wäre jedem der eigene Kittel am nächsten und würde sich automatisch egoistisch-vorsichtig-solidarisch zeigen.

Bei einer Durchseuchung von 70% muß man durch - und ich werde nicht zu den jetzt eher 3 % gehören, für die es "hart" werden könnte - und je älter die Leute sind, desto "unerschrockener" sind sie, so meine Wahrnehmung.

Ich unterhalte mich derzeit mit niemandem in real-life, aber was mir so zu Ohren kommt, ist die Sorge, dass das Supermarktregal leer sein könnte größer, als sich gerade an diesem Ort das Virus einzufangen.

Grade auf cnn im Laufband - in Italien haben 51 Ärzte den Kampf verloren - bei uns in der Küche auf Antenne Bayern wird gelabert, dass morgen extra Programm wegen dem Corona-Krampf gemacht wird..... da fällt Dir nix mehr zu ein. :(

Matze8 28.03.2020 19:21

@Hafu und Jens: Ich wünsche Euch gute Besserung :Blumen:

BananeToWin 28.03.2020 19:25

Hat denn jemand verlässliche Informationen, ab wann Antikörpertests in größerem Umfang verfügbar sein werden?

LidlRacer 28.03.2020 19:26

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1520813)
Mein Vater (86) ist auch unverbesserlich, geht einkaufen ohne Mundschutz und ohne Schutzhandschuhe, ich sag nichts mehr, bringt eh nichts.

Kekulé rät von Handschuhen ab. Es ist ja weder so, dass Infizierte Viren an den Händen "ausschwitzen", noch dass man sich direkt über die Hände infizieren kann.

Wenn Infizierte sich in die Hand husten und noch nicht infizierte sich mit aufgesammelten Viren an der Hand ins Gesicht fassen, gibt es natürlich ein Problem, das aber mit Handschuhen nicht kleiner wird.

Also einfach weiter oft Hände waschen und möglichst nicht ins Gesicht fassen.
Um sich ersteres an- und letzteres abzugewöhnen, empfiehlt er, sich vorzustellen, dass auf allem, was man irgendwo anfasst, Hundescheiße klebt ...

ThomasG 28.03.2020 19:34

Zum Händewaschen:
Ich wasche mir aktuell nicht wahnsinnig oft am Tag die Hände, aber schon wesentlich häufiger und intensiver als früher.
Mittlerweile sehe ich, dass die Haut an meinen Händen ziemlich trocken geworden ist.
Da werde ich mir wohl besser eine Handcreme besorgen.

MattF 28.03.2020 19:46

Zitat:

Zitat von BananeToWin (Beitrag 1520840)
Hat denn jemand verlässliche Informationen, ab wann Antikörpertests in größerem Umfang verfügbar sein werden?

Ich empfehle den Podcast 21-23 von Drosten.

Da geht es um Antikörpertests und mögliche Medikamete.

https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:53 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.