triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Material: Bike (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=45)
-   -   Projekt Powermeter (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48172)

longtrousers 17.05.2020 15:29

Projekt Powermeter
 
Noch nicht bestellt, aber mehr oder weniger beschlossen: ich werde mir jetzt einen Powermeter zulegen. Zunächst nicht zur Trainingssteuerung, aber aus folgenden 2 Gründen:
-Ich spiele schon seit gewisser Zeit mit der Idee, eine Aerodynamik-Testreihe auf der Bahn zu buchen, und dafür brauche ich einen.
-Ich bin dabei einen Multisport Garmin-App zu entwickeln, und da die meisten Leute Power benutzen, brauche ich auch einen um die App zu testen.

Für mein 2014-er P5.

Ich überlege mir diesen:
https://www.power2max.com/de/product...eter-set-road/

Im Test von DC Rainmaker kam der gut weg und ich kann meine Rotor Kettenblätter weiter benutzen. Obwohl ich Rotor 3d* Kurbeln habe, und ich also auch nur den Spider kaufen kann, überlege ich mir den Kauf inkl. Kurbeln aus 2 Gründen:
- Ich habe mal Fotos gesehen von gebrochenen Rotor-Kurbeln, also Kurbeln leben auch nicht ewig.
- Für das Lösen des alten Spiders von der Kurbel braucht man ein Werkzeug das ich nicht habe und ich habe mal gelesen, dass das (ohne Föhn z. B. ) auch nicht so einfach geht.

Das erste Problem ist schon mal, dass BBRight nicht aufgeführt wird für den oben verlinkten PM, und ich habe denen also eine Mail geschickt ob er trotzdem passt.

longtrousers 17.05.2020 16:20

Innenlager
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Das nächste Problem ist das Innenlager was nie gut war.
Ursprünglich hatte ich einen Rotor- Innenlager, dass ich nach Rotor-Anleitung mit Locktite 641 (das ist zum Ausgleich von Unebenheiten, keine Schraubensucherungs-Locktite) eingepresst hatte. Das war kaum gegangen, nur mit größtem Geknarze und Kraft. Die Kurbel lief auch nicht schön rund. Das habe lange ignoriert bis in 2019 Wasser drinnen gelangt war, wodurch das Lager nach ein Paar Tagen festgerostet war.
Scheisse, jetzt konnte ich nichts mehr ignorieren.

Jedenfalls gelang es mir mit diesem Werkzeug

https://www.wigglesport.de/lifeline-...geraustreiber/

, was ich wirklich empfehlen kann, das Lager zu entfernen. Ich hatte das Rad locker aufgehängt und schlug mit Gewalt mit einem großen Hammer zu, und mit viel Mühe löste such das Lager.

Das neue Lager BBR-86 RS von C-Bear montierte ich dann ohne Locktite, aber das kostete auch wieder viel Kraft und Geknackse und es saß links auch nicht ganz gerade, und das linke Lager drehte nicht sauber. Ich beschloss meine alte Taktik an zu wenden: Ignorieren.

Da ich jetzt eh eine neue Kurbel plane habe ich mir dann doch nochmal das Lager angeschaut: das linke Lager drehte zwar aber hoffnungslos schlecht. Also beschloss ich es zu demontieren.
Diesmal ging nichts mit Rad frei aufhängen und schlagen. Das Lager rührte sich nicht.
Ich beschloss einen Gegenlager zu machen, das um das linke Lager auf dem Rahmen aufliegt. Dieser Holzbalken:

Anhang 44480

Ich habe das Fahrrad auf Balkenlänge neben eine Betonmauer aufgehängt, und platzierte den Balken horizontal gegen den Rahmen um das Lager und mit der anderen Seite gegen die Mauer. So konnte ich schön mit einer Hand den Balken halten, und mit der anderen zuschlagen. Ah ja, so löste sich das Ding.

Jetzt gibt es bei bike24 das C-Bear Lager bb-bbr-86 für BBright, aber nur in der c ("cyclocross") Version, nicht in der r ("race") Version.
Also das nächste Problem.
Habe ich an C-Bear eine email geschrieben, ob die c- Version auch passt.

Jetzt warte ich also auf Antwort von Power2Max und C-Bear bevor ich bestellen kann.

Zum Thema Toleranzen Rahmen/Lager: ich werde mit Schleifpapier ein Bischen den Rahmen bearbeiten, vielleicht ist noch Locktite drin. Auch werde ich jetzt mit Fett einpressen.

sabine-g 17.05.2020 16:26

die C- Variante ist ok, ich hab die auch. Ist etwas besser gedichtet, ansonsten ist es von den Maßen her wurscht.

longtrousers 17.05.2020 16:28

Zitat:

Zitat von sabine-g (Beitrag 1532964)
die C- Variante ist ok, ich hab die auch. Ist etwas besser gedichtet, ansonsten ist es von den Maßen her wurscht.

Danke

sabine-g 17.05.2020 16:31

ich würde übrigens für das Einpressen von einer Gewindestange abraten.
Ich habe meins nicht reinbekommen weil es sich verkantet hat und bin damit zu einem Bekannten der auch gleichzeitig Händler ist (oder umgekehrt ).
Ich wollte viel Fett und er hat es mit einem vernünftigen Einpresswerkzeug nur unter Schwierigkeiten reinbekommen, dafür knarzt es nicht und die Kurbeln drehen sich ohne Kette mehrere Stunden :Cheese: wenn man sie mit der Hand anstößt.

Microsash 17.05.2020 18:45

Wir hattens in ner Runde erst wieder davon, wie kacke Einpressinnenlager doch sind. Wirklich empfehlenswert sind wohl die von MFG, da die eingeschraubt werden und so auch top ausgerichtet sind:

https://www.tnc-hamburg.com/TNC-Shop...CjAU QAvD_BwE

longtrousers 17.05.2020 19:03

Zitat:

Zitat von Microsash (Beitrag 1532986)
Wir hattens in ner Runde erst wieder davon, wie kacke Einpressinnenlager doch sind. Wirklich empfehlenswert sind wohl die von MFG, da die eingeschraubt werden und so auch top ausgerichtet sind:

https://www.tnc-hamburg.com/TNC-Shop...CjAU QAvD_BwE

Scheint nicht mit Rotor kompatibel.
Sonnst hast du recht: mit dem Wheels-System vermeidet man sowohl das Einpressen als auch das Ausschlagen.

Microsash 17.05.2020 19:20

Ich hab noch die 24mm Rotor, gibts aber auch in 30mm: https://wheelsmfg.com/products/new-p...nks-black.html

*edit* vorher mal Achslänge checken.....


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:36 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.