triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ernährung und Gesundheit (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=5)
-   -   Nahrungsergänzungsmittel (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48714)

uk1 25.09.2020 13:07

Nahrungsergänzungsmittel
 
Hallo,

bei uns in der Sportgruppe ist ein junger Mann ca. 25 Jahre alt. Der kam nach langer Zeit mal wieder zum Training. Der war früher recht moppelig und jetzt rank und schlank um nicht zu sagen ein Strich in der Landschaft und er sah nicht gut aus. Kaum Farbe im Gesicht, aber beim Training hat er seine Leistungswerte weit übertroffen. Im Gespräch mit ihm erfuhr ich wie er sich derzeit ernährt. Da ich keine Argumente hatte, habe ich erstmal nichts dazu gesagt.

Hier mal sein Ernährung:
Morgens nach dem Aufstehen "AthleticGreens" 125ml
Zum ersten Frühstück um 09:00 Uhr 500ml "Huel"
Mittags um 12:00 Uhr normales warmes Essen
Abends zwei Stullen
Trinken gesamt etwa 3 - 4l
Trainingspensum im Schnitt 12 - 16h in der Woche

Das Thema ist ja sehr umstritten, man kann auch pauschal sagen alle NEMs sind Quatsch. Aber das ist mir zu einfach.
Ich suche für das nächste Gespräch mal gute Argumente, eventuell ist ja hier im Forum jemand vertreten der sich mit Ernährung doch gut auskennt. Die Inhaltsstoffe für die NEMs kann man im Bild sehen. Ich habe natürlich auch schon im Netz geschaut deren Marketing scheint so gut zu sein das es kaum etwas kritisches zu den beiden Produkten gibt.

Er fühlt sich nach einem halben Jahr gut damit.


https://www.imagebanana.com/s/1890/nj9p3VLy.html

Necon 25.09.2020 13:34

Das ist ALLES bei so viel Training?

Das hat doch nichts mit NEM zu tun, das ist einfach schlechte Ernährung.
Wo sind die gesunden Fette, Vitamine, Eiweiß?

Mangelernährungen zeigen sich erst nach längeren Zeiträumen, manche Vitamine haben Speicher der reicht für mehrere Monate bis Jahre, da kann er noch lange viel Blödsinn machen bis er es merkt.

Ich habe auch täglich meine NEMs, aber der Name sagt eh schon alles NarhungErgänzungsMittel. Neben einer ausgewogenen Ernährung sind die nur Beiwerk.

Estebban 25.09.2020 13:52

Man kann ja aus „mittags normales Essen wenig schließen“. Da können ja durchaus mehr Vitamine etc pp. dabei sein als beim durchschnittsuser. Dann ist das schon ok.
Also wie gesagt, wenn da jeden Tag Lachs mit massig Gemüse und Reis drauf steht, ist’s halt schon ok. Ich esse halt auch einfach zu gerne als meinen Tag mit so ner plörre zu starten.

Nehme eigentlich nur Eiweiß Shakes wenn ich beruflich viel unterwegs bin und mich den Tag über nur von Kleinkram zu Kleinkram hangele und Abends der Meinung bin, dass ich für den Tag bei 1-2 g Eiweiß hängen geblieben bin... da reicht aber so ein ESN Paket dann auch für Monate und ist eher Nahrung für den Kopf...

Körbel 25.09.2020 14:00

Zitat:

Zitat von Necon (Beitrag 1554568)
Neben einer ausgewogenen Ernährung sind die nur Beiwerk.

und meist unnötig und überteuert.:-((

Schlafschaf 25.09.2020 15:54

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1554572)
und meist unnötig und überteuert.:-((

Athletics Green hab ich auch weil es das mal günstig zum Testen gab, wird von Kienle beworben also musste ich das haben. Sicher nicht schlecht um ein paar Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe abzubekommen, aber einen Unterschied merke ich nicht. Kostet normal übrigens knapp 3€ pro Shake bei 15 Gramm oder so pro Portion. Das ist wirklich teuer!

Wenn man mit Huel eine Mahlzeit ersetzt wird man wahrscheinlich sogar Geld sparen, das kostet ja nicht so viel und hat mehr gesundes drin als die meisten Essen die es in der Kantine oder beim Bäcker gibt. ich find das ganz gut!

Für mich hört sich das bei dem Training aber auch nach krassem Kaloriendefizit an, da gilt es wohl langsam die Kurve zu bekommen!

Ein bekannter Läufer sagte doch mal das man das ideale Wettkampfgewicht erreicht hat wenn man von seinem Umfeld gefragt wird ob man ne schlimme Krankheit hat. Vielleicht hat er also auch einfach alles richtig gemacht :Cheese:

Körbel 25.09.2020 16:12

Zitat:

Zitat von Schlafschaf (Beitrag 1554596)
Wenn man mit Huel eine Mahlzeit ersetzt wird man wahrscheinlich sogar Geld sparen, das kostet ja nicht so viel und hat mehr gesundes drin als die meisten Essen die es in der Kantine oder beim Bäcker gibt. ich find das ganz gut!

Na wers glaubt?:-((
Klar, 1,79 klingt erstmal günstig, aber wo bleibt da der Geschmack, die Befriedigung etwas gesundes gegessen zu haben?
Und mal ganz im Ernst, wenn mal selbst kocht, kostet es vielleicht 50 cent mehr, aber man hat auf jeden Fall mehr gesundes für seinen Körper getan, als sich einen Shake in den Kopf zu schütten.:Huhu:

Necon 25.09.2020 16:37

Athletic Green finde ich absolut unnötig außerdem schmecken sie für mich scheußlich.
Habe mir letztes Jahr einen Slow Juicer zugelegt, damit kann ich selber leckere Säfte machen und weiß wenigstens genau was drin ist.

Bei NEM kommt es halt wirklich drauf an.
Vitamin B komplexe können Sinn machen
Vitamin D auch
Ebenso Omega 3
Das sind auch die Sachen die ich nehme.

Eiweißshakes bzw eigentlich das Pulver unters Müsli kommt dann auch dazu , da ich sonst niemals auf 1.6-2 Gramm/kg Protein komme

uk1 25.09.2020 18:45

Zitat:

Man kann ja aus „mittags normales Essen wenig schließen“
Wenn ich richtig informiert Steak, Bulette, Spinat mit Eiern oder irgendwas mit Nudeln. Sicherlich gibt's da auch Beilage.


Zitat:

Bei NEM kommt es halt wirklich drauf an.
Vitamin B komplexe können Sinn machen
Vitamin D auch
Ebenso Omega 3
Das sind auch die Sachen die ich nehme.

Warum nimmst du diese und in welcher Dosis?


Zitat:

Klar, 1,79 klingt erstmal günstig, aber wo bleibt da der Geschmack, die Befriedigung etwas gesundes gegessen zu haben?
Und mal ganz im Ernst, wenn mal selbst kocht, kostet es vielleicht 50 cent mehr, aber man hat auf jeden Fall mehr gesundes für seinen Körper getan, als sich einen Shake in den Kopf zu schütten

Da bin ich ganz bei dir, es hilft ja nicht, ich werde wenn er das nächste mal kommt vorsichtig mit ihm sprechen. Es hätte ja sein können das die geballte Ladung von den beiden Shakes etwas bewirkt was kurz oder auch langfristig zu Problemen führen kann. Aus dem Grund auch das Bild mit den Inhaltsstoffen.

Dev 25.09.2020 19:21

Messen - gucken ob irgendwo ein Mangel ist (darf gerne von einer "kundigen Person" gemacht werden). Bei Mangel, Ergänzungsmittel einwerfen und wieder messen.
Wie beim Reifendruck, da guckt man auch nach bevor man was neues reinhaut.
Gruß - Detlev

Schlafschaf 26.09.2020 05:48

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1554599)
Na wers glaubt?:-((
Klar, 1,79 klingt erstmal günstig, aber wo bleibt da der Geschmack, die Befriedigung etwas gesundes gegessen zu haben?
Und mal ganz im Ernst, wenn mal selbst kocht, kostet es vielleicht 50 cent mehr, aber man hat auf jeden Fall mehr gesundes für seinen Körper getan, als sich einen Shake in den Kopf zu schütten.:Huhu:

Es mag dich überraschen, aber nicht jeder chillt den ganzen Tag in Spanien... ;)

Natürlich wird niemand lieber einen Shake trinken anstatt etwas frisch gekochtes zu essen. Die Shakes sind für die Augenblicke, in denen man eben nix frisches zur Auswahl hat. Nicht auf jeder Arbeit gibt es eine Küche oder genügend Pausenzeit zum Kochen. Wenn ich den kompletten Tag mit den Kids unterwegs bin habe ich meist auch nur die Wahl irgendwas kalt aus einer Tupper zu essen, Mist am Kiosk zu kaufen oder einen Shake zu trinken. Da ist Huel schon ne echte Alternative!

Necon 26.09.2020 06:49

Zitat:

Zitat von uk1 (Beitrag 1554617)

Warum nimmst du diese und in welcher Dosis?
.

Vitamin D Mangel ist in Deutschland und Europa weit verbreitet und wurde letztes Jahr auch bei mit festgestellt. Im Winter uns Frühjahr reicht die Sonne nicht für die Produktion und im Sommer haben wir Sonnencreme.

Vitamin B Komplex. Vitamin B ist inzwischen sogar in Fleisch relativ wenig vorhanden (nehmen Kühe, Schweine und Co auch nur über die Nahrung zu sich) und da ich meinen Fleischkonsum stark reduziert habe, wurde mir das vom Arzt empfohlen

Omega 3 hast du in hohen Mengen in fetten Fischen, mittlere Mengen bei Nüssen und Öle. In Deutschland mag das in manchen Orten anders sein, in Österreich bekommst du den Fisch kaum in der Qualität in der ich ihn gerne hätte und wenn dann nicht zu einem Preis den ich bereit bin 3 mal die Woche zu zahlen und manche Fischsorten fallen für mich aus Aufgrund der Art und Weise wie sie gezüchtet werden.

Körbel 26.09.2020 13:44

Zitat:

Zitat von Schlafschaf (Beitrag 1554641)
Es mag dich überraschen, aber nicht jeder chillt den ganzen Tag in Spanien... ;)

Natürlich wird niemand lieber einen Shake trinken anstatt etwas frisch gekochtes zu essen.

Hmm ich überlege gerade wann ich das letzte Mal gechillt habe.
Kannst ja herkommen und freie Zeit für mich suchen und finden.

Tja das Leben ist halt kein Ponyhof.:Huhu:

Karhu 26.09.2020 14:17

Die Klischkos haben sich auch alles reingezogen, was es so gab. Dann hat der der große Bruder einen privaten Koch mit Ernährungskompetenz angeheuert. Und sie sind abgegangen ... von Sieg zu Sieg. LG Jens

Helmut S 26.09.2020 15:18

Zitat:

Zitat von Necon (Beitrag 1554643)
Omega 3 hast du in hohen Mengen in fetten Fischen, mittlere Mengen bei Nüssen und Öle. In Deutschland mag das in manchen Orten anders sein, in Österreich bekommst du den Fisch kaum in der Qualität in der ich ihn gerne hätte und wenn dann nicht zu einem Preis den ich bereit bin 3 mal die Woche zu zahlen und manche Fischsorten fallen für mich aus Aufgrund der Art und Weise wie sie gezüchtet werden.

Das klingt danach, dass du deinen Fisch an den sog. „Frischfischtheken“ kaufst? Was denn eigentlich für Fisch?

Necon 26.09.2020 20:25

Zitat:

Zitat von Helmut S (Beitrag 1554721)
Das klingt danach, dass du deinen Fisch an den sog. „Frischfischtheken“ kaufst? Was denn eigentlich für Fisch?

Für mich kommen in Österreich nur wenige Fische in Frage: Forelle, Wels, Zander u.ä also eher Fische aus den Seen Österreichs und nicht aus der Zucht. Die sind aber nicht immer reich an Omega 3 und schon gar nicht einfach zu bekommen

uk1 27.09.2020 07:03

Ich habe mal den Beitrag zu Huel gefunden.

https://www.spiegel.de/gesundheit/er...a-1189941.html


Wobei man hier aber fairerweise anmerken muss das er das Zeug den ganzen Tag nimmt. Huel sollte aber nur eine Mahlzeit ersetzen.



Und diese Aussage von der Verbraucherzentrale zu AthleticGreen.

https://www.klartext-nahrungsergaenz.../en/node/33431


Ich hoffe man darf das hier verlinken.

Körbel 27.09.2020 14:03

Zitat:

Zitat von Necon (Beitrag 1554775)
Für mich kommen in Österreich nur wenige Fische in Frage: Forelle, Wels, Zander u.ä also eher Fische aus den Seen Österreichs und nicht aus der Zucht. Die sind aber nicht immer reich an Omega 3 und schon gar nicht einfach zu bekommen

Frischfisch aus dem Mittelmeer kommt nicht in Frage?
Da findet man doch noch den ein oder anderen guten Fisch mit viel Omega 3.
Als Beispiel die Dorade oder der Wolfsbarsch sei da genannt.

Und die sollte man in AT auch als Leinenfang bekommen, kostet halt dann mehr.

Necon 27.09.2020 14:44

Richtig kostet deutlich mehr und kommt für 2-3 mal die Woche nicht für mich in Frage.

Körbel 27.09.2020 15:34

Zitat:

Zitat von Necon (Beitrag 1554861)
Richtig kostet deutlich mehr und kommt für 2-3 mal die Woche nicht für mich in Frage.

Geht mir auch so, ich könnte ihn fangfrisch jeden Tag haben, aber ich bleib beim Gemüse und meinem eigenen Olivenöl.;)

Aktualität2020 14.10.2020 14:15

Hi zusammen... also mir hilft die Einnahme von Vitamin D extrem beim Sporteln :) Kann ich eigentlich jedem empfehlen... aber wenn man sich unsicher ist kann man auch mal hier diesen Artikel über Vitamin D auschecken... Da werden auch gute Produkte empfohlen wie ich finde :)
Liebste Grüße :Blumen:

Tina 15.10.2020 13:35

Hallo zusammen!

Ich ersetze auch meine Mittagsmahlzeit durch Shakes, weil:

- es ausgewogener ist, als was ich auf der Arbeit bekäme
- ich es nebenbei trinken kann
- ich tatsächlich lieber Shakes mag, als ein normales Essen (Essen ist für mich eine Notwendigkeit, nicht unbedingt Genuss (es sei denn es ist Schokokuchen!))
- ich normales Essen in vielerlei Hinsicht nicht vertrage
- ich mich mit Shakes in der Tat deutlich besser fühle

Estebban 15.10.2020 13:36

Zitat:

Zitat von Tina (Beitrag 1558266)
Hallo zusammen!

Ich ersetze auch meine Mittagsmahlzeit durch Shakes, weil:

- es ausgewogener ist, als was ich auf der Arbeit bekäme
- ich es nebenbei trinken kann
- ich tatsächlich lieber Shakes mag, als ein normales Essen (Essen ist für mich eine Notwendigkeit, nicht unbedingt Genuss (es sei denn es ist Schokokuchen!))
- ich normales Essen in vielerlei Hinsicht nicht vertrage
- ich mich mit Shakes in der Tat deutlich besser fühle

Jetzt hab ich Lust auf schokokuchen...

Necon 15.10.2020 13:49

Zitat:

Zitat von Tina (Beitrag 1558266)
Hallo zusammen!

Ich ersetze auch meine Mittagsmahlzeit durch Shakes, weil:

- es ausgewogener ist, als was ich auf der Arbeit bekäme
- ich es nebenbei trinken kann
- ich tatsächlich lieber Shakes mag, als ein normales Essen (Essen ist für mich eine Notwendigkeit, nicht unbedingt Genuss (es sei denn es ist Schokokuchen!))
- ich normales Essen in vielerlei Hinsicht nicht vertrage
- ich mich mit Shakes in der Tat deutlich besser fühle

Viele Punkte will ich hierbei gar nicht kommentieren oder darüber diskutieren.

Aber nebenbei solltest du das nicht machen. Aufnahme von Lebensmittel sollte schon BEWUSST geschehen und nicht eine Nebenbeitätigkeit sein.

Tina 15.10.2020 13:53

Zitat:

Zitat von Estebban (Beitrag 1558267)
Jetzt hab ich Lust auf schokokuchen...

Ich aß am Montag einen Schokokuchen mit einem warmen geschmolzenen Kern in der Mitte. Gott, war das geil!

Tina 15.10.2020 13:55

Zitat:

Zitat von Necon (Beitrag 1558273)
Viele Punkte will ich hierbei gar nicht kommentieren oder darüber diskutieren.

Aber nebenbei solltest du das nicht machen. Aufnahme von Lebensmittel sollte schon BEWUSST geschehen und nicht eine Nebenbeitätigkeit sein.

Ist eben aus arbeitstechnischen Gründen nahezu unmöglich, weil ich meine Kunden nicht warten lassen kann, weil ich gerade mein Schnitzel genießen möchte.

Estebban 15.10.2020 13:57

Zitat:

Zitat von Necon (Beitrag 1558273)
Viele Punkte will ich hierbei gar nicht kommentieren oder darüber diskutieren.

Aber nebenbei solltest du das nicht machen. Aufnahme von Lebensmittel sollte schon BEWUSST geschehen und nicht eine Nebenbeitätigkeit sein.

Joa, man kann es natürlich auch komplizierter machen als es ist. Tina spricht ja nicht davon, jede ihrer Mahlzeiten nur noch mittels Shake aufzunehmen. Es geht um eine Mahlzeit am Tag, wo sie ganz offensichtlich schon verschiedenste Ansätze probiert hat und entsprechend jetzt das gefunden hat, was ihr am besten passt.

Das Leben ist eben kein Lehrbuch. Wenn sie über irgendwelche Probleme rund um Ernährung klagen würde ist das sicher der erste Punkt, wo man ansetzen sollte, aber für jeden passen andere Dinge..

Necon 15.10.2020 14:00

Zitat:

Zitat von Tina (Beitrag 1558275)
Ist eben aus arbeitstechnischen Gründen nahezu unmöglich, weil ich meine Kunden nicht warten lassen kann, weil ich gerade mein Schnitzel genießen möchte.

Ich habe auch nicht vom Schnitzel gesprochen, aber man kann sich auch für den Shake etwas Zeit nehmen und den bewusst zu sich nehmen.
Ich habe auch keine Ahnung was du beruflich machst, aber ob man sich fürs Essen Zeit nimmt oder nicht, ist in den meisten Fällen eher eine Einstellungssache als tatsächlich der Arbeit geschuldet.
Man sollte halt nie vergessen wie wichtig Lebensmittel und eine ausgewogene Ernährung für uns ist.

Necon 15.10.2020 14:02

Zitat:

Zitat von Estebban (Beitrag 1558277)
Joa, man kann es natürlich auch komplizierter machen als es ist. Tina spricht ja nicht davon, jede ihrer Mahlzeiten nur noch mittels Shake aufzunehmen. Es geht um eine Mahlzeit am Tag, wo sie ganz offensichtlich schon verschiedenste Ansätze probiert hat und entsprechend jetzt das gefunden hat, was ihr am besten passt.

Das Leben ist eben kein Lehrbuch. Wenn sie über irgendwelche Probleme rund um Ernährung klagen würde ist das sicher der erste Punkt, wo man ansetzen sollte, aber für jeden passen andere Dinge..

Du liest schon wieder was du lesen willst, ich habe gesagt ich möchte ihren Aussagen diskutieren sondern nur eine. Und zwar das man Essen bewusst zu sich nehmen sollte und nicht nur nebenbei, egal ob Schnitzel, Shake oder eine richtige Mahlzeit.

Estebban 15.10.2020 14:08

Zitat:

Zitat von Necon (Beitrag 1558281)
Du liest schon wieder was du lesen willst, ich habe gesagt ich möchte ihren Aussagen diskutieren sondern nur eine. Und zwar das man Essen bewusst zu sich nehmen sollte und nicht nur nebenbei, egal ob Schnitzel, Shake oder eine richtige Mahlzeit.

Ich versteh schon was du sagst - und du hast damit ja prinzipiell auch recht. Ich persönlich finde essen ist auch immer mit Genuss verbunden.

Aber wenn es doch keinerlei Probleme gibt und sich jemand damit wohlfühlt - warum zwingend was ändern? Oder nur anmerken „das was du da machst ist falsch“? Was ist die Idee dahinter?

Necon 15.10.2020 14:11

Zitat:

Zitat von Estebban (Beitrag 1558284)
Ich versteh schon was du sagst - und du hast damit ja prinzipiell auch recht. Ich persönlich finde essen ist auch immer mit Genuss verbunden.

Aber wenn es doch keinerlei Probleme gibt und sich jemand damit wohlfühlt - warum zwingend was ändern? Oder nur anmerken „das was du da machst ist falsch“? Was ist die Idee dahinter?

Nennt sich Denkanstoß. Ich habe nicht gesagt böse Tina mach das anders, sondern vielleicht denkst du mal darüber nach ob es etwas besseres geben würde.

Estebban 15.10.2020 14:28

Alles gut - ich wollte dir auch persönlich nichts böses (falls das so rüberkam).
Wie gesagt, ich bin ja sowieso eigentlich deiner Meinung - aber mein Denkanstoß war halt „Never change a Running System“

Tina 15.10.2020 14:38

Ich muss nebenbei essen oder ich esse von 9 bis 16 Uhr einfach gar nichts. Da hängt mir dann aber mein Magen in den Kniekehlen. So geht es super und ich habe keine Probleme mehr. Deswegen sind für mich Shakes als Ersatz fürs Mittagessen perfekt.

Was ich damit eigentlich auch nur sagen will, dass man Shakes nicht verteufeln muss, denn sie stellen durchaus eine gute Alternative dar, sofern es für den Einzelnen individuell passt.

uruman 15.10.2020 16:07

Zitat:

Zitat von Tina (Beitrag 1558305)
Ich muss nebenbei essen oder ich esse von 9 bis 16 Uhr einfach gar nichts....

Ich würde in erste Linie kümmern über meine Arbeitsrechte ,und ich meine in Erst , von so was kann man richtig Krank werden

Ich muss ab und zu auch lange Schichten schieben mit nicht super gute geregelte Pausen aber sind doch immer Ausnahmen

Adept 15.10.2020 16:33

Pausen im Job sind gesetzlich geregelt: Ab 6h hat man Anspruch auf 30min Pause, danach alle 2h nochmal 15min, glaube ich. Man könnte den Arbeitgeber darauf ansprechen, wenn man doch eine Pause möchte.

Ob jetzt nebenbei essen krank macht, statt bewusst zu essen, ist eher individuell, oder? Manche essen mittags gar nichts und das geht auch ganz gut. Ist eher wichtig, WAS man (auch ausserhalb der Arbeitszeit) isst.

Ist aber schon bissi off-topic.

Karhu 15.10.2020 16:56

Ich koche teilweise am WE für die Woche vor und dann kommen die Portionen in den Kühlschrank zum mitnehmen. Das Gepansche lässt sich warm, oder auch kalt genießen. Im Büro steht aber auch so ein Mixer, wenn’s schnell gehen muss. Leider perlt so ein Eiweissdrink nicht so gut wie ein frisch gezapftes Pils ;-)

Tina 15.10.2020 17:07

Ich bin selbständig und arbeite so wie die Arbeit ist und nicht wie ein Gesetz das gern geregelt hätte. Außerdem sagte ich ja bereits, dass es, seit ich diese Shakes trinke, keinerlei Probleme mehr gibt. Letztendlich ist es wie trinken und ich kenne niemand, der sich bewusst Zeit nimmt, um zu trinken.

Ich frühstücke morgens vor der Arbeit und wir essen abends eine warme Mahlzeit gemeinsam mit der Familie. Ich sehe nun kein Problem, wenn ich tagsüber während der Arbeit zwischendurch was Nahrhaftes trinke.

Adept 15.10.2020 17:11

Zitat:

Zitat von Tina (Beitrag 1558352)
Ich bin selbständig und arbeite so wie die Arbeit ist und nicht wie ein Gesetz das gern geregelt hätte. Außerdem sagte ich ja bereits, dass es, seit ich diese Shakes trinke, keinerlei Probleme mehr gibt. Letztendlich ist es wie trinken und ich kenne niemand, der sich bewusst Zeit nimmt, um zu trinken.

Ich frühstücke morgens vor der Arbeit und wir essen abends eine warme Mahlzeit gemeinsam mit der Familie. Ich sehe nun kein Problem, wenn ich tagsüber während der Arbeit zwischendurch was Nahrhaftes trinke.

Hört sich doch ganz vernünftig an. :)

Tina 15.10.2020 17:15

Zitat:

Zitat von Adept (Beitrag 1558354)
Hört sich doch ganz vernünftig an. :)

Das sag ich doch die ganze Zeit! ;)

uk1 15.10.2020 17:16

@Tina

Zitat:

Ich ersetze auch meine Mittagsmahlzeit durch Shakes, weil
Darf man Fragen was für ein Shake das ist und welche Menge du davon nimmst?

Tina 15.10.2020 17:32

Zitat:

Zitat von uk1 (Beitrag 1558357)
@Tina



Darf man Fragen was für ein Shake das ist und welche Menge du davon nimmst?

Darf man das sagen oder ist das Werbung? Ich nehme die Shakes von YFood. Sehr lecker und machen gut satt.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:23 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.