triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Material: Bike (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=45)
-   -   Flaschenhalter hinter dem Sattel (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47643)

Solution 27.01.2020 20:42

Eigentlich finde ich das Teil von Topeak ganz gut, weil man ihn im Winkel einstellen kann.
https://www.topeak.com/de/de/product...ackup-elite-90

Nole#01 28.01.2020 07:10

Ich werde mal testen wie sich das alles Platzmäßig ausgeht, wenn ich die Flasche wie gewünscht plaziere. Mal schauen welches System dann überhaupt in Frage kommt.

felixb 28.01.2020 08:40

Wenn hinten, dann ein System wie das Profile Design RM-10, wie Sabine es schon gepostet hat.
Wenn es passt mit Abstrichen auch die sauteuren XLab an der Sattelstrebe.

Sattelstrebe hat man aber den Nachteil, dass man teilweise für bestimmte Sattelsysteme exklusiv kaufen muss. Bei Sattelwechsel ist man dann geliefert. Die meisten Systeme an den Sattelstreben sind einfach instabil, fangen an zu schwingen etc. Halten einfach nicht oder lassen die Flaschen extra fliegen (durchs Schwingen). Da ist die Halterung mit 10er Stab in der Sattelstütze klar im Vorteil. Und vermutlich kannst du da die Flasche mit der recht weit hinten rausstehenden Sattelstütze auch problemlos montieren.

Bin selbst noch am hadern mir das PD RM-10 für den Sommer fürs TT zu holen. Keine Lust den Sattel loszumachen, passt grad so gut :Cheese: Und eigentlich baue ich für Zeitfahren gerne alle Sachen ab, die nicht nötig sind. Aber für Triathlon wäre meine Wahl klar.
Habe schon so einige andere günstige Systeme hinten gehabt und allesamt wieder in die Ecke geworfen ... .

Siebenschwein 28.01.2020 10:32

So weit vorn wie der Sattel ist, wirst Du wohl an einem System, das deutlich länger ist, so wie Elite Skekane, nicht vorbeikommen. Eventuell selber was basteln aus Alu oder mit Kohlefaser.

ritzelfitzel 28.01.2020 11:24

An meinem P2 (2013) habe ich von XLAB den Sonic Wing, da die P2-Sattelstütze dort passende Bohrungen hat. An den Sattelstreben kann ich nichts befestigen, da hier die Stütze im Weg ist.

Vorteil von dem Sonic Wing ist, es sitzt wirklich bombenfest. Nachteil: teuer (hatte damals noch >€100 gekostet), nicht für ein neues TT mitnehmbar und der Winkel der Flasche ist nicht stark veränderbar (Flasche sitzt also relativ aufrecht). Aber eben die einzig vernünftige Lösung bei mir...

widi_24 28.01.2020 12:12

Das Thema wird mich in absehbarer Zeit ebenfalls beschäftigen. Hat jemand solch eine Satteltasche, wo man einen Bidon reinstellen kann? Aber eben bspw. auch Flickzeug. Wie werden die befestigt?

Habe das Gefühl durch das weichere Material könnte die Flasche auch besser halten.

Adlerschoppe 28.01.2020 14:13

Ich habe diesen hier:
http://www.triathlon-laden.de/radfah...9_7867 _0.htm

An das Teil von Profile Design habe ich mich trotz C68 und passender Stütze nicht getraut. 2x 750ml plus Schlauch und Kartuschen war mir zu heikel. Das Teil hat sich nun in 2 Jahren gut bewährt und ich hatte letztes Jahr auch tatsächlich im Wettkampf mal einen Platten. Den Schlauch und die Heber lassen sich mit etwas Tape und Geschick gut befestigen, 2 Kartuschen samt Absatz finden lassen sich ins Gewinde drehen. Hält Bombenfest direkt am Sattelgestell.

VG

Dembo 28.01.2020 17:34

Nachdem ich mit dem Profile Design RML (steht vermutlich für Rear Mounted Launcher) das Rhein-Main-Gebiet mit abgeworfenen Flaschen flächendeckend überzogen habe, habe ich mir schweren Herzens die teuren XLAB-Flaschenhalter an den Aluhalter von Profile Design geschraubt. Seit dem ist Ruhe. Bei Rahmengröße XL und AK 45-49 ist's eh nicht mehr mit einem eleganten Sprung auf's Rad, also nicht schlimm, wenn die Flaschen noch etwas höher hinten aufbauen.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:01 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.