triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   Wenn ich mal nicht weiter weiß, bild ich einen Hexenkocherkreis (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42720)

drullse 28.11.2017 11:23

Krass... Wenn es jemand gibt, der mir ein schlechtes Gewissen hinsichtlich Sport machen kann, dann DU. :Huhu: :bussi:

captain hook 28.11.2017 11:26

Zitat:

Zitat von drullse (Beitrag 1345543)
Krass... Wenn es jemand gibt, der mir ein schlechtes Gewissen hinsichtlich Sport machen kann, dann DU. :Huhu: :bussi:

Alles gefühlter Wahnsinn. Der handelsübliche Triathlet trainiert im Schnitt mehr Stunden als ich. Wenn ich da so sehe, dass Schwimmeinheiten bis spät in die Abendstunden und so absolviert werden... könnte ich nicht. 20 Uhr ist in der Regel letzter Punkt. Sonst komm ich bis zum Pennen nicht zur Ruhe.

schoppenhauer 28.11.2017 12:31

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1345544)
Alles gefühlter Wahnsinn. Der handelsübliche Triathlet trainiert im Schnitt mehr Stunden als ich.

Der Wahnsinn sind nicht deine Trainingsstunden, sondern deine Trainingszeiten. Laufen geht bei jedem Wetter, Schwimmen eh. Aber zu der Jahreszeit vor der Arbeit die 3h wegzuradeln, das ist schon eine andere Nummer. Wenn ich hier im Winter mal Radeln gehen, am Wochenende wenn es trocken ist, treffe ich eigentlich nur selten jemanden.

captain hook 28.11.2017 12:40

Zitat:

Zitat von schoppenhauer (Beitrag 1345553)
Der Wahnsinn sind nicht deine Trainingsstunden, sondern deine Trainingszeiten. Laufen geht bei jedem Wetter, Schwimmen eh. Aber zu der Jahreszeit vor der Arbeit die 3h wegzuradeln, das ist schon eine andere Nummer. Wenn ich hier im Winter mal Radeln gehen, am Wochenende wenn es trocken ist, treffe ich eigentlich nur selten jemanden.

Viel braucht man ja nicht. Regensachen und ne ordentliche Lampe.

Es soll ja Leute geben, die im Winter nix machen. Dafür bin ich zu faul. Komisch, oder? Aber wenn man sich überlegt, dass man dann ja im Frühjahr oder Februar/März nochmehr reinhauen/investieren muss um den Trainingsstand auf ein Niveau zu bringen, dass man rechtzeitig zur Saison auch mit den harten Sachen einsteigen kann... Ne, nicht so mein Ding. Richtig langsam fahren macht mir auch keinen Spass... So gesehen ist ja quasi nach Gefühl "chillen" auf dem Rad schon quasi Saisonpause und die Frische kommt darüber, dass ich mich nicht zu Programmen stresse oder wenn es halt wirklich übel ist dann auch mal auslasse.

Da ich mich beim Sport auch am besten entspannen kann und Dinge loswerden, fällt es mir eigentlich auch nicht schwer mich zum Training zu motivieren. Hinterher geht es mir in 90% aller Fälle besser als davor.

captain hook 28.11.2017 16:01

Mumuku, hier der Link zu den Custom Schuhen für 2000€. Er scheint sie aber nicht mehr zu bauen:

http://www.bikeroar.com/articles/hanseeno-shoes

https://hanseeno.myshopify.com/colle...ts/u100g-shoes

BunteSocke 28.11.2017 18:19

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1345557)
Viel braucht man ja nicht. Regensachen und ne ordentliche Lampe.

...

Was hast Du denn für Regensachen??? Wenn man in „normalen“ Regensachen so anfängt zu schwitzen, wird es doch schnell ziemlich ekelhaft und die letzte gute Stunde ist keine Freude mehr??:confused:

Nicht, dass ich zukünftig planen würde 3 Stunden bei Sauwetter draußen zu fahren (zum Glück hat ja jemand ZWIFT erfunden :o) aber vielleicht ganz gelegentlich mal ein bisschen!?

captain hook 28.11.2017 18:35

Pearl Izumi WBX Überschuhe, Castelli Tempest Beinlinge, normale Hose, Pearl Izumi Softshell Armlinge, Lawi Rennweste, Pearl Izumi Softshell Handschuhe mit dünnen Laufhandschuhen drunter.

Unterhemden und Langarmshirts nach Bedarf unter Weste und Trikot.

Asssaver unterm Sattel muss als Schutzblech reichen. Oakley MFrame (wie oldschool) als Augenschutz mit klarem Glas.

Richtig wasserdicht, aber sehr schwitzanfällig sind Velotoze Überschuhe aus Badekappenmaterial. Regenjacken mag ich nicht, darin schwitz ich wie sau und koch auf.

Ich hätte auch noch Regenhandschuhe, aber damit ists ungefähr so wie mit den Überschuhen. Richtig dicht macht auch richtig schnell richtig schwitzige Hände. Außer wenn es natürlich ausreichend Kühlwasser gibt. :Lachanfall:

BunteSocke 28.11.2017 18:45

Huh, liest sich auf den ersten Blick etwa so teuer wie mein potentielles neues Radl ;), werde Google nachher mal bemühen :cool:

Vielen Dank!!! :bussi:

captain hook 28.11.2017 18:54

Zitat:

Zitat von BunteSocke (Beitrag 1345626)
Huh, liest sich auf den ersten Blick etwa so teuer wie mein potentielles neues Radl ;), werde Google nachher mal bemühen :cool:

Vielen Dank!!! :bussi:

Kein Assos, kein Rapha, keine komplette Tempest Serie von Castelli... noch nichtmal ne teure Regenjacke. nene, voll die Sparversion. :Cheese: Da besteh ich die Zulassungskriterien für ne Triathlonwechselzone nicht mit. :Huhu:

captain hook 28.11.2017 18:55

Aber ich hab neue Schuhe... Lake cx 402.































hab ich aber bei Outdoorbroker für deutlich weniger als 50% der UVP gekauft. :Lachanfall:

Spargelkoppel 28.11.2017 20:26

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1345625)
...

Lawi Rennweste,

:Lachanfall:

Welche ist die Rennweste? https://www.lawi-sport.de/Westen

captain hook 28.11.2017 21:01

Zitat:

Zitat von Spargelkoppel (Beitrag 1345656)
Welche ist die Rennweste? https://www.lawi-sport.de/Westen

https://www.lawi-sport.de/Weste-Race...-schwarz-weiss

Sieht in dunkelblau/orange natürlich besser aus. :Cheese:

mtth 28.11.2017 22:25

So richtig Wetterfest hört sich das nicht an. :confused:
Hätte da an die volle Regenkleidung gedacht?

captain hook 29.11.2017 05:47

Ist uns bleibt halt die Abwägung zwischen von innen aufkochen und von außen nass regnen. Teil eins geht garnicht.

Sören 29.11.2017 08:57

Ich wollte auch grad‘ sagen: Da der Captain es ja eh nicht so mit spazieren fahren hat, langt die Ausstattung mit Sicherheit aus.
Es gibt schließlich nix schlimmeres, als dann kurz nach dem warm fahren schon in seiner eigenen Sauna gefangen zu sein. Nass wird man eh. Aber dann lieber von Außen als von innen. Das Wichtigste bei den momentanen Wetterlagen, finde ich, ist eh der Windschutz. Das bringt viel mehr als unzählige mehr oder weniger wasserdichte lagen.

Grüße,
Sören

Gozzy 29.11.2017 09:25

Captain, Du fährst mit deinem S5 richtig?

mumuku 29.11.2017 11:02

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1345591)
Mumuku, hier der Link zu den Custom Schuhen für 2000€. Er scheint sie aber nicht mehr zu bauen:

http://www.bikeroar.com/articles/hanseeno-shoes

https://hanseeno.myshopify.com/colle...ts/u100g-shoes

Danke, sehen irgendwie fetzig aus, aber 2000 € :(

Und für Triathlon eher untauglich. 90% der Triathleten fahren die ersten/letzten Meter mit dem Fuß auf dem Schuh, dass heißt der obere Teil des Schuhs muss felxibel sein.

captain hook 29.11.2017 13:00

Zitat:

Zitat von Gozzy (Beitrag 1345736)
Captain, Du fährst mit deinem S5 richtig?

Ja, wieso?

Das bmc steht ja zum Verkauf.

Gozzy 29.11.2017 17:55

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1345816)
Ja, wieso?

Das bmc steht ja zum Verkauf.

Mich hat es nur interessiert ob alles mit dem WK-Rad fährst oder wie viele ein Winterrad hast. Der Wartungsaufwand für ein WK-Rad bei de mWetter ist ja immens?

Da wird es das mit Seifenwasser, Antrieb abwischen und neu schmieren nicht getan sein. Das finde ich oben drauf noch echt krass.

Bist Du mit Deiner Trainingsplanung schon weiter?

sabine-g 29.11.2017 18:08

Der Captain ist Radfahrer und nicht Radputzer.

drullse 29.11.2017 19:32

Zitat:

Zitat von sabine-g (Beitrag 1345881)
Der Captain ist Radfahrer und nicht Radputzer.

Jep - ich erinnere mich an die Antwort auf meine Frage nach dem MTB vor 2 oder 3 Jahren: "Ich mach die Kette nach jeder Ausfahrt und einmal die Woche an der Tanke das Rad mit dem Dampfstrahler - das muss reichen!"

:)

Gozzy 29.11.2017 20:30

Zitat:

Zitat von drullse (Beitrag 1345902)
Jep - ich erinnere mich an die Antwort auf meine Frage nach dem MTB vor 2 oder 3 Jahren: "Ich mach die Kette nach jeder Ausfahrt und einmal die Woche an der Tanke das Rad mit dem Dampfstrahler - das muss reichen!"

:)

:Lachanfall: :Lachanfall: :Lachanfall:
Das hätte ich nicht gedacht. :Cheese:

captain hook 29.11.2017 21:10

Zitat:

Zitat von Gozzy (Beitrag 1345922)
:Lachanfall: :Lachanfall:
Das hätte ich nicht gedacht. :Cheese:

:Cheese: :dresche :bussi:

captain hook 01.12.2017 10:24

Gibt es etwas schöneres als morgens um 6:30h aufs Rad zu steigen, damit man schonmal ne 100km Runde vor der Arbeit fahren kann? Bei leicht glänzender Straße und so um die 0°C... Damit es nicht zu langweilig wird immer mal so ein paar KM versuchen 350W plus X auf der Anzeige stehen zu haben. Morgen dann LSD Training. Ein guter Kumpel hat zu einer 170km Schleife "geladen". :)

drullse 01.12.2017 11:48

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1346227)
Gibt es etwas schöneres als morgens um 6:30h aufs Rad zu steigen, ...

Ich gebe zu: ein oder zwei Dinge würden mir da schon einfallen... :Cheese:

Ich geh jetzt in den Wald, das MTB will raus. Wenn man schon Urlaub nehmen muss und das Wetter ist vernünftig...

ritzelfitzel 01.12.2017 12:08

Fährst du eigentlich einen speziellen Reifen im Winter mit ggf. mehr Grip?

captain hook 01.12.2017 12:32

Zitat:

Zitat von ritzelfitzel (Beitrag 1346268)
Fährst du eigentlich einen speziellen Reifen im Winter mit ggf. mehr Grip?

Mehr Grip als Conti 4000sII, geht das?

Ich hab mal nen Satz Conti 4Season gekauft. Ob das mehr Grip hat wage ich nicht zu beurteilen. Dachte allerdings, dass der vielleicht noch ein bisschen mehr Pannenschutz gegen Splitsteinchen bietet.

Dafür baut der 25er 4 Season schmaler als der normale 4000er, weshalb mehr Luft rein muss... Am Ende spielt es kaum ne Rolle. Bei Eis muss man eh vorsichtig um die Kurve fahren.

@Drullse: ja, im Moment wo man müde ist und sich überwinden muss loszufahren mag es schöneres geben. Aber wenn man dann zB liegen bleibt und nicht fährt und bei der Arbeit was dazwischenkommt und man dann auch nicht fährt, dann ist man am Ende unzufrieden wenn das eher die Regel als die Ausnahme ist. Und was gibt es schlimmeres als dauerhaft unzufrieden zu sein? Also aufstehen, Kaffee rein und los. Nicht viel nachdenken. Selbst wenn man es nur jeden zweiten Tag schafft ist das der Zufriedenheut sehr zuträglich. Außerdem ist es schöner ins Tageslicht hineinzufahren als alles komplett in der Finsterniss absolvieren zu müssen.

su.pa 02.12.2017 09:19

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1346272)
@Drullse: ja, im Moment wo man müde ist und sich überwinden muss loszufahren mag es schöneres geben. Aber wenn man dann zB liegen bleibt und nicht fährt und bei der Arbeit was dazwischenkommt und man dann auch nicht fährt, dann ist man am Ende unzufrieden wenn das eher die Regel als die Ausnahme ist. Und was gibt es schlimmeres als dauerhaft unzufrieden zu sein? Also aufstehen, Kaffee rein und los. Nicht viel nachdenken. Selbst wenn man es nur jeden zweiten Tag schafft ist das der Zufriedenheut sehr zuträglich. Außerdem ist es schöner ins Tageslicht hineinzufahren als alles komplett in der Finsterniss absolvieren zu müssen.

Schön, wenn es bei Dir klappt. Ich hab´s vor zwei Wochen mal ausprobiert und bin vor der Arbeit eine Runde gelaufen. Ich werde es wohl nicht wiederholen. Vielleicht hätte ich im Sommer schon damit anfangen sollen, damit ich es im Winter schon gewöhnt bin. Bei mir war dann irgendwie der Tag gelaufen. Bin dann noch mit dem Rad in die Arbeit und hab da schon gefroren und tagsüber war ich irgendwie total erledigt...
Arbeitsmäßig würde es mir eigentlich auch total entgegen kommen. Morgens bis 9 Uhr ist es in der Regel relativ ruhig, wenn dann ist meistens gegen Feierabend noch was, warum ich dann länger bleiben müsste.

drullse 02.12.2017 13:10

Zitat:

Zitat von su.pa (Beitrag 1346428)
Schön, wenn es bei Dir klappt. Ich hab´s vor zwei Wochen mal ausprobiert und bin vor der Arbeit eine Runde gelaufen. Ich werde es wohl nicht wiederholen. Vielleicht hätte ich im Sommer schon damit anfangen sollen, damit ich es im Winter schon gewöhnt bin. Bei mir war dann irgendwie der Tag gelaufen. Bin dann noch mit dem Rad in die Arbeit und hab da schon gefroren und tagsüber war ich irgendwie total erledigt...
Arbeitsmäßig würde es mir eigentlich auch total entgegen kommen. Morgens bis 9 Uhr ist es in der Regel relativ ruhig, wenn dann ist meistens gegen Feierabend noch was, warum ich dann länger bleiben müsste.

Der Captain hat schon Recht: Augen zu und raus morgens. Nachdenken darf man nicht und nach ein paar Tagen hat man sich dran gewöhnt. Ich bin da leider momentan auch noch zu sehr am Zaudern und irgendwann ist es dann halt zu spät. Dazu kommt dann noch der Weg zur Arbeit, den ich eigentlich nicht mit dem Auto zurücklegen möchte aber mit dem Rad sind auch das nochmal 45min und mit dem Rennrad mag ich nicht durch die Stadt fahren (und abends wieder nach Hause...).

Nicht so einfach aber trotzdem: geht alles, ist eine Frage des Willens. :Blumen:

captain hook 04.12.2017 09:50

Das ist in der Tat reine Gewöhnung. Und natürlich auch stark Abhängig von der Ernährungsgewohnheit. Ich konnte das früher auch garnicht. Allerdings könnte ich auch nicht so direkt sagen, warum es sich irgendwann änderte und wodurch. Inzwischen trink ich morgens Kaffee mit Zucker und kann danach 5h GA fahren - dann mach ich allerdings auch Zucker in die Trinkflaschen. Was ich in diesem Zustand nicht so gerne mache sind Einheiten im absoluten Maximalbereich. Da wo dann das Muskuläre mein hineinspielt will das alles richtig wach und richtig versorgt sein.

Samstag wurden es fast 200km. Ein Kumpel von mir hatte geladen und ich hatte dazu noch fast 20km Anreise zum Treffpunkt. In guter Gesellschaft erträgt man es sogar, dass man Nebel hat, wo man kaum 50m schauen kann bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Immerhin kannte er einen Bäcker, den man mal gesehen haben muss. Alleine der Anblick der Kuchentheke haut einen vom Hocker und geschmacklich ist das ganz weit vorne!

6h bei 200W machen dann auch mal ein paar kcal.

Für Sonntag war dann eigentlich ganz gutes Wetter angesagt früh. Allerdings bin ich nicht früh losgekommen. Resteverwertung war angesagt. knappe 100km mit 34,5er Schnitt (RR, logisch) rollten sich so weg. Gute 240W im Mittel. Hatte mich etwas verwundert, weil ich schon vermutet hätte, dass da nicht mehr viel zum Verbrennen dagewesen wäre.

Da diese Woche vermutlich nicht ganz soviel passieren können wird, war das auch mal ne gute Maßnahme. 5 Wochen mit >15h Training im Mittel waren schonmal nen guter aerober Block zur Schaffung einer einigermaßen guten Grundlage. Der Stoffwechsel scheint auch gut zu funktionieren... da kann ich dann mal ne Woche weniger machen. Zumindest wenn es so kommt wie es aussieht. So genau weiß man das ja immer nicht.

Heute jedenfalls nix und Freitag sind dann die Friction-Tests. Wenn dabei was sinnvolles und Verwertbares rauskommt (was man erstmal sehen muss, weil wir zwar gut recherchiert haben wie man es machen kann und wie es andere machen, aber trotzdem natürlich das erste Mal so unterwegs sind) gibt es auch schon Überlegungen, wie man die Ergebnisse dann präsentieren kann. Aber wir "machen" erstmal und kucken dann mal.

FlyLive 04.12.2017 10:02

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1346805)

Samstag wurden es fast 200km. Ein Kumpel von mir hatte geladen und ich hatte dazu noch fast 20km Anreise zum Treffpunkt. In guter Gesellschaft erträgt man es sogar, dass man Nebel hat, wo man kaum 50m schauen kann bei Temperaturen um den Gefrierpunkt.

:Blumen:

Würdest Du nicht so klar schreiben, würde ich sagen, Du bist irre !oder Du bist der Eisprinz aus irgendeinem erfundenen Märchen

Ich ertappe mich, das ich hier öfter lese, aber gar nichts dazu schreiben kann. Es ist wie wenn Mir jemand den Mund weit öffnet und ich den nicht mehr zu bekomme.

Deshalb schreibe ich oft nix. Kann Dich doch hier nicht immer nur bewundern...was denken die Leute von mir :Lachanfall:

captain hook 04.12.2017 10:32

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Der Kumpel hat natürlich Beweissicherung betrieben. Diese Passage über die Felder war etwas grenzwertig. Lag in den vielen Kurven auch viel Dreck und nasse Blätter etc. Naja, ging ja noch gut... Und hat sich gelohnt. Man muss wohl einfach mutiger werden. Bin ich sonst auch nicht. Deshalb fahre ich zur Not auch wochenlang die gleiche Strecke wenn ich weiß, dass es da gut geht.

Mirko 04.12.2017 10:45

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1346805)
. 5 Wochen mit >15h Training im Mittel waren schonmal nen guter aerober Block zur Schaffung einer einigermaßen guten Grundlage.

Gerade noch war ich ziemlich stolz die letzten 3 Wochen endlich mal wieder jeweils über 8h Training geschafft zu haben. 15h sind irgendwie schwer vorstellbar. Besonders weil ich vermute das du den stressigeren Job von uns beiden hast.

Coole Bilder übrigens. Bilder machen einfach alles besser. Ich lese deinen aber auch ohne Bilder sehr gründlich mit. :Blumen:

captain hook 06.12.2017 22:03

Diese Woche hab ich nicht viel Zeit zum trainieren. Also Montag nix, gestern nix - außer sinnloser Fresserei. Dafür heute Nachmittag Zeit. Muss sich also lohnen. 120km wellig mit Speicherabschuss sind geplant - der ganze Dreck der letzten Tage muss wieder rausgebrannt werden - , weil ich morgen vermutlich auch wieder keine Zeit haben werde. Also feuer frei. Erste Stunde 205W, zweite Stunde 220W, dann in den letzten beiden Stunden 3x15min @340W eiingebaut. Nur Wasser in der Flasche, nix zu essen. Tja, Programm erledigt (schön bei Sturm im Dunklen), aber Speicher war nicht leer. Jedenfalls stellten sich die üblichen Merkmale des Hungerastes nicht ein. Leistung gig auch nicht in den Keller. Fettstoffwechsel läuft würde ich sagen. Oder es schlägt dann morgen zu. Fühlt sich derzeit aber nicht so an.

drullse 06.12.2017 22:48

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1347411)
Tja, Programm erledigt (schön bei Sturm im Dunklen)

Wie ist eigentlich Deine Wildschwein-Sichtungs-Quote bei solchen Fahrten, speziell bei Tempo? Ich hätte da ja immer ein wenig Angst, dass so ein Schweinchen mal auf der Straße steht...

Rausche 07.12.2017 06:46

Bin zwar nicht der Captain aber fahre die gleichen Strecken, meist im dunkeln.
Habe in einem Monat 2x Schweinchen gesehen.
Das erste mal als ich gerade den Willi auf der Havelchaussee runter bin. Waren zwar gute 200m Abstand aber nachdenklich macht es schon.
Das zweite mal war gestern mitten in Teltow auf einem Grünstreifen, waren bestimmt 10 Stück.

captain hook 07.12.2017 07:02

Wenn man will findet man bestimmt immer einen Grund nicht zu fahren oder nicht zu trainieren. ;)

Natürlich sind Wildschweine da immer ein Thema. Aber was willste machen?! Es gibt unendlich viele Gründe sowas nicht zu tun. Nasses Laub, Sturm im Waldgebiet, dunkel. Verkehr, Wildschweine, Temperaturen um den Gefrierpunkt, Kälte... Radfahrer sind eh verrückt.

Ordentliches Licht mit ordentlicher Ausleichtung des Straßenrandes und ein waches Auge. Der Rest ist dann der nötige Schuss Wahnsinn gemischt mit Ignoranz.

TiJoe 07.12.2017 07:40

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1347446)
Ordentliches Licht mit ordentlicher Ausleichtung des Straßenrandes und ein waches Auge. Der Rest ist dann der nötige Schuss Wahnsinn gemischt mit Ignoranz.

Ich finde das trifft es ganz gut! :Cheese:

Freizeitathlet 07.12.2017 10:44

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1347446)

Ordentliches Licht mit ordentlicher Ausleichtung des Straßenrandes und ein waches Auge. Der Rest ist dann der nötige Schuss Wahnsinn gemischt mit Ignoranz.

Hi,
welches Licht nutzt Du?

drullse 07.12.2017 11:22

Zitat:

Zitat von Rausche (Beitrag 1347444)
Bin zwar nicht der Captain aber fahre die gleichen Strecken, meist im dunkeln.
Habe in einem Monat 2x Schweinchen gesehen.
Das erste mal als ich gerade den Willi auf der Havelchaussee runter bin. Waren zwar gute 200m Abstand aber nachdenklich macht es schon.
Das zweite mal war gestern mitten in Teltow auf einem Grünstreifen, waren bestimmt 10 Stück.

Ich kenne das ja, wohne 3 Km von der Krone weg. Die Schweine sieht man hier auch gerne, wenn man durch Dahlem läuft im Dunkeln. Mittelstreifen Clayallee etc.

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1347446)
Wenn man will findet man bestimmt immer einen Grund nicht zu fahren oder nicht zu trainieren. ;)

Nee, da haste mich falsch verstanden. Ich erschrecke mich nur immer und ich fahr ja eine ganze Ecke langsamer als Du. Deswegen die Frage...

Vielleicht muss ich doch lichttechnisch mal aufrüsten.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:18 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.