triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Elektromobilität (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=37652)

Hafu 27.07.2020 14:58

Übrigens, weil der E-Mobilitätsthread gerade oben ist: seit ein paar Tagen gibt es erste praxisbezogene, unabhängige Tests des lange erwarteten und mehrfach verzögerten VW Id3.
Und auch wenn der Wagen, der auf der neuen Elektroplattform von VW basiert, aktuell noch ein paar softwaretechnische Macken z.B. beim Sprachassistenten hat (die Auslieferung an Endkunden wird im September beginnen), scheint das Konzept mehr als gelungen, wenn ich meine Eindrücke zusammenfassen würde nach zwei längeren YT-Videos gestern abend, die ich mir angesehen haben.

Angesichts der Marktmacht von VW dürfte der ID3 meiner Ansicht nach für die Eletromobilität ein Gamechanger werden und das erste Modell sein, das das Zeug dafür hat Tesla in relevantem Ausmaß Marktanteile streitig zu machen.

FinP 27.07.2020 15:23

Wenn man Elektromobilität für den richtigen Schritt in die Zukunft hält, dann sollte man hoffen, dass der ID3 nicht Tesla sondern den konzerneigenen Schwestermodellen Marktanteile streitig macht.

JENS-KLEVE 27.07.2020 15:32

Ich hab einen Audi eTron mit Wohnwagen gesehen. Wenn man unbedingt will, ist es also möglich.

TTTom 27.07.2020 15:49

Zitat:

Zitat von JENS-KLEVE (Beitrag 1544323)
Ich hab einen Audi eTron mit Wohnwagen gesehen. Wenn man unbedingt will, ist es also möglich.

Irgenein Magazin hat das mal mit dem Tesa probiert. Es geht, aber in die Alpen solltest du deine Tankstops sehr genau planen...
EDIT: https://www.caravaning.de/zugwagen/t...ugwagen-alpen/

Den ID3 finde ich auch sehr interessant. Aber als Erstwagen eher nicht und als Zweitwagen eher MII.

Was mir fehlt ist ein Mobilitätskonzept. Mir reicht 350 Tage im Jahr ein ID3 locker. Aber 3-4 Wochen brauche ich eine große Schüssel. Wenn ich dafür dann 2.000 EUR bei Sixt hinleg, lohnt sich die Nummer nicht. Da das dann auch in die Ferienzeit fällt, ist 2.000 eher noch tief gegriffen.

FinP 27.07.2020 15:53

Wie groß muss die Schüssel denn sein?

Da ich selbst kein Auto mehr habe, leihe ich auch manchmal in der Hauptferienzeit.
So viel bezahlt habe ich noch nie.

Hast Du mal die lokalen Autohäuser um Dich herum angefragt? Es gibt sehr viele Alternativen zu Sixt.

Edit: Und 2000 für vier Wochen Nutzung ist ja eigentlich günstig - soviel hast Du bei einer großen Schüssel im Jahr an Wertverlust ohne einen Meter zu fahren.

FinP 27.07.2020 15:59

Ergänzung:

Ein BMW X4 M kostet vom 1.8. bis 31.8. von München aus 1760 Euro brutto bei Sixt und ist auch noch verfügbar.
Finde ich jetzt für so eine Karre (ich miete normalerweise in einer anderen Kategorie) nicht übermäßig teuer.

Ich vermute, dass der eigene Wagen (nicht der Firmenwagen mit integrierter Tankkarte) teurer ist.

Edit: ADAC Rechner sagt für genau das Auto 1250 Euro pro Monat...

keko# 27.07.2020 16:14

Zitat:

Zitat von FinP (Beitrag 1544326)
Wie groß muss die Schüssel denn sein?

Da ich selbst kein Auto mehr habe, leihe ich auch manchmal in der Hauptferienzeit.
So viel bezahlt habe ich noch nie.

Hast Du mal die lokalen Autohäuser um Dich herum angefragt? Es gibt sehr viele Alternativen zu Sixt.

Edit: Und 2000 für vier Wochen Nutzung ist ja eigentlich günstig - soviel hast Du bei einer großen Schüssel im Jahr an Wertverlust ohne einen Meter zu fahren.

Zitat:

Zitat von FinP (Beitrag 1544327)
Ergänzung:

Ein BMW X4 M kostet vom 1.8. bis 31.8. von München aus 1760 Euro brutto bei Sixt und ist auch noch verfügbar.
Finde ich jetzt für so eine Karre (ich miete normalerweise in einer anderen Kategorie) nicht übermäßig teuer.

Ich vermute, dass der eigene Wagen (nicht der Firmenwagen mit integrierter Tankkarte) teurer ist.

Edit: ADAC Rechner sagt für genau das Auto 1250 Euro pro Monat...

Tolle Aussichten.... Ich hatte in 35 Jahren immer nur gute Gebrauchte gekauft, egal ob Auto oder Zweirad und war und bin meilenweit von einem Wertverlust in dieser Kategorie entfernt. 1760 für einen Monat Auto ist für mich persönlich überhaupt nicht mal nachdenkenswert.

FinP 27.07.2020 16:16

Naja, ein BMW X4M ist ja nun wahrlich kein vernünftiges Auto.

War nur ein Beispiel, dass man selbst große hochmotorisierte Fahrzeuge billiger bekommt, als wenn man diese nur für den Urlaub für das ganze Jahr selbst unterhält.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:46 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.