triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ernährung und Gesundheit (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=5)
-   -   Das offizielle triathlon-szene-Lazarett (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=2296)

Kona1248 14.04.2010 21:46

Patient: Kona 1248
Grund: Radsturz im Training wegen nem Köter, der meinte aus ner Ausfahrt rausrennen zu müssen und mich dermassen erschreckt hat, das ich über den Lenker abgestiegen bin.
Gebremst mit dem Kinn und der rechten Hand.

Ne Freundin hat mich ins Krankenhaus gebracht, Röntgen etc, Prellung der Hand, genäht am Kinn, aber Zähne etc ok.
Teures Radl bis auf nen Kratzer am Bremshebel ok.

Ergebnis:
10 Tage Ruhe bzw. gucken wie es so geht, ist 5 Wochen vor ner Langdistanz wo es grad so super lief ne sehr ungewollte Zwangspause und unnötig wie sonst was. Ich hasse Hunde:Nee:

hansemann 14.04.2010 21:48

Zitat:

Zitat von Bleierpel (Beitrag 375696)
So, dass war's für die Saison:

immer wiederkehrende Probleme mit der HWS lassen mich nicht vernünftig trainieren.

Buschhütten und Roth => Adé... :(

Werde versuchen, mich in Bonn mit der Strömung an Land spülen zu lassen, werde dann die Triathlon-Laufbahn beenden und nur noch radeln und laufen.

Bin traurig, denn Triathlon ist der schönste Sport der Welt!!!
Geh mir jetzt einen in die Birne giessen (hoffentlich klemmt die HWS dabei nicht auch noch)

Ciao, der Bleierpel

das hört sich nicht gut an ... dabei habe ich die ganze zeit im hinterkopf dich mal anzuhauen wegen dem kurs in hückeswagen.wollte den diesen sommer 4 mal zügig abfahren bevor es auf die laufstrecke geht ;)

ich hoffe für dich, dass sich das blatt noch zu deinen gunsten wendet :Blumen:

gruß m.

holger 17.04.2010 17:39

Mensch Bleierpel,

das klingt ja nicht gut.
Aber nur weil Du dieses Jahr nicht richtig trainieren kannst, jetzt noch nicht weist wie/ob Du den "Schlamassel" mindern kannst bzw. los wirst;
muss das doch nicht zwangsläufig das Ende Deiner Triathlon-"Karriere" sein ???

Mich in Deine derzeitige besch.... Sitiuation hinein zu fühlen/denken, fällt mir wahrlich nicht schwer.
Habe ich doch selber aufgrund eines "großen" OP-Eingriffes/einer Krankheit die letzten gut 12 Monate auf Sport verzichtet/verzichten müssen.
Was ich hoffentlich in den nächsten Wochen zumindest etwas ändern kann.
- Die eine Stunde "Bewegungstherapie mit dem Segen der Krankenkasse" die Woche, mag ich (noch) nicht wirklich als Sport zu bezeichnen. -
Und bis heute konnten mir die Ärzte nicht sagen, in welcher Ausprägung bzw. max. Intensität ich denn noch (Ausdauer)sport betreiben darf, ohne - auf längere Zeit gesehen - damit zu viel zu riskieren. :confused:

Da muss man manchmal schon recht viel Geduld/Ruhe und Zuversicht aufbringen.

Ich werde zwar nie mehr in Roth starten können - Zumindest das ist bei mir als gesichert anzusehen;
aber trotzdem 2010 wieder vor Ort sein und in den Tagen davor, sicherlich "versuchen" den einen oder anderen Abschnitt der Radstrecke selber in recht dosiertem Tempo zurücklegen, evtl. gar auch das Kanalwasser "probieren".
Der Triathlon-Virus hat mich halt immer noch etwas "im Griff". ;)


Also Bleierpel
Nicht jetzt schon, wo doch die Ursache Deiner Beschwerden noch garnicht festzustehen scheint, den Kopf gänzlich hängen lassen.
Du bist doch noch kein hoffnungsloser Fall?! :Nee:

kreuzundquer 18.04.2010 21:29

1-2 Wochen Lauf- und Radpause nach Sturz und massiver Knieprellung auf Schotter bei vollem Downhillspeed. Dann 2 km durch den Wald gehumpelt. :kruecken:

Schwimmen, Stabi und so geht aber, meinte sie :)

uwe1603 23.04.2010 17:04

Achillodynie
 
Da soll nun bestes Wetter werden und ich hab so was blödes: Achillodynie ! :kruecken: :Traurig: :Weinen: :Kotz:

Kann mir jemand sagen, wie lange das dauert, bis ich wieder trainieren kann? Rad sicherlich eher, aber laufen?

Danke
Uwe

Deichman 25.04.2010 23:36

Patient: Deichman
Diagnose: Belastungsasthma..kam plötzlich vor 4 Wochen.

Therapie: Budes Easyhaler und seitdem moderateres Training, Zuerst habe ich gehofft: Allergie oder nur Übertraining....war es leider nicht, Pricktest war eindeutig: keine Gräser, Birke/Haselnuss. Bluttest beim Allergologen steht aber noch aus. Termin beim Pneumologen erst Mitte Juni..

Verfassung: Beklemmung im Brustraum, bei Anstrengung und kleinen Intervallen Kurzatmigkeit/Keuchen. Kann nicht vollgas geben ohne abzuhecheln. Puls ist schnell oben.
Bin etwas demoralisiert. Laufen ist furchtbar...nur röcheln. Radeln geht nur gefühlt 80% Leistung, keine Luft und auch teilweise dicke Beine. Lediglich Schwimmen ist irgendwie noch okay.

Ich hoffe, ich kann beim Nachlassen der Beschwerden wenigstens etwas reinholen und im August nochmal durchstarten, denke aber daß sich das zieht. Mein Jahr ist gelaufen. Eventuell muss ich mit Triathlon aufhören...

Gruß
Sven :(

Badekaeppchen 26.04.2010 09:24

Hallo Deichmann,

ich drück Dir die Daumen, dass die Beschwerden bald wieder nachlassen.

Gute Besserung!

neonhelm 26.04.2010 09:32

Zitat:

Zitat von Deichman (Beitrag 381494)
Patient: Deichman
Diagnose: Belastungsasthma..kam plötzlich vor 4 Wochen.

Kommt jedes Frühjahr wieder. Mal mehr, mal weniger stark. Ich hab mich dran gewöhnt und nehm einfach ein bisschen Tempo raus.
Alternative wären Sprays und da hab ich keine Lust drauf. Bei meiner Leistungsklasse spielt ne Minute eh keine Rolle.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:35 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.