triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ernährung und Gesundheit (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=5)
-   -   Das offizielle triathlon-szene-Lazarett (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=2296)

neonhelm 03.01.2011 21:35

Zitat:

Zitat von Coles (Beitrag 514291)
Seit: Silvester:confused: War also ein super Start ins neue Jahr:cool:

Antibiotika bekomme ich in Augentropfenform, weil beide Augen betroffen sind. Argh, wie ärgerlich. Schwimm- und Laufverbot bis die Symptome weg sind *rumjammer*

Jammer nich, geh auf die Rolle. Wofür machst du Triathlon? :cool:

Coles 04.01.2011 13:47

Wenn mein Gesundheitszustand gerade zulassen würde, dann wäre ich da schon längst ;-)

Vinoman 04.01.2011 15:46

Hypertrophie des Hoffa'schen Fettkörpers
 
Habe jetzt seit einiger Zeit meinen begrenzten Spaß daran, besonders seit mir so einigermaßen klar ist wo der Schuh drückt. :(

Bin Ende September mit dem Rad in einer Kurve weggerutscht und auf's Knie gefallen. Das gab dann erstmal ne Schwellung und war nicht sooo schlimm, konnte mich mehr oder weniger auch normal bewegen und im Alltag auch nicht weiter schmerzhaft. Da ich zu der Zeit eh nicht viel gemacht habe, bestand kein Grund für große Nachforschungen. Hatte zwar immer noch das Gefühl, dass das eine Knie einen größeren Gnubbel hat als das andere, aber keine Schmerzen. Als ich dann Mitte November wieder mit 100/100 regelmäßig zu laufen begann, merke ich, dass es noch nicht so 100%ig mit dem Knie ok ist, aber auch kein großes Problem. Ging halt, bis ich dann vor zwei Wochen bei dem s*** Schnee weggerutscht bin und wieder in der Kurve auf die gleiche Stelle gefallen bin :Nee:

Im Prinzip auch wieder kein Drama, aber halt wieder angeschwollen und beim Treppenhinabsteigen merke ich den Druck. Nehme seit dem Wobenzym und wird subjektiv besser. Mit 100/100 sieht es natürlich Essig aus, da ich nur vll einmal die Woche checke wie es geht. Hoffe, dass die Hypertrophie zurück geht und dann wieder mehr geht.

Hat jemand hier damit auch schon so seine Erfahrungen gemacht??

putzger 04.01.2011 19:30

Ich habe es geschafft mir wieder eine Stirnhöhlenentzündung zu holen. Nun sind einige Tage Ruhe und viel Chemie angesagt.

triduma 05.01.2011 21:43

Zitat:

Zitat von triduma (Beitrag 500507)
Hallo zusammen,
ich meld mich dann auch mal im Triathlon-szene-Lazarett an.
Ich hab schon 8 Wochen Laufpause hinter mir und war
gestern bei einer Kernspinuntersuchung und heute beim Dr. Pecher in Fichtelberg.
Die gute Nachricht,ich darf weiter Rad fahren und schwimmen.
Aber jetzt die schlechte Nachricht.
Ich darf weiterhin mindestens 6 Wochen!!! nicht laufen.
Auf den Kernspinaufnahmen sieht man deutlich die starke Entzündung und auch das eigentliche Problem das die Entzündung erst verursacht hat nämlich ein
Ermüdungsbruch längs im Oberschenkelknochen!!! :-(
Das ganz schlechte daran ist der Doc könnte mir zwar Kortison in den Oberschenkel spritzten das schnell die Entzündung bekämpfen würde aber gleichzeitig würde das Kortison auch die Knochenheilung behindern und noch weiter hinausziehen.
Das einzige was da hilft ist Ruhe für den Oberschenkelknochen.
Ich darf und soll auch weiterhin trainieren aber halt nur was keine Schmerzen verursacht.
So wie es aussieht ist auch noch kein Marathon anfang Februar in Bad Füssing möglich.
Wenn ich wirklichin 6-8Wochen wieder schmerzfrei laufen kann dann darf ich ja auf keinen Fall zu schnell die Umfänge steigern.
Tja, ehrlich gesagt hab ich so was wie einen Ermüdungsbruch schon geahnt und befürchtet.
Aus der 100/100 Laufchallenge lass ich mich auch rausstreichen.
Gruß
triduma:(

Hallo zusammen,
ich meld mich auch mal wieder.
Ich hab letze Woche nach 11 Wochen Laufpause wieder mit Lauftraining begonnen. Ich laufe aber momentan nur auf einem Laufband. Angefangen hab ich letze Woche mit 40 min. ganz langsam und vorsichtig. Bin dann 3mal glaufen mit jeweils einem Tag Pause dazwischen. Diese Woche werd ich wieder 3 mal auf dem Laufband jeweils 1 Std. trainieren. Ab nächster Woche dann vielleicht das erste mal draußen. Ich hoffe mal der Ermüdungsbruch ist ausgeheilt und es ist nicht zu viel was ich jetzt mache. Momentan spüre ich ausser Muskelkater fast nichts mehr.:)
Gruß und gute Besserung allen anderen die noch im Lazarett sind.
triduma;)

ben_11 06.01.2011 10:31

Zitat:

Zitat von triduma (Beitrag 515364)
Hallo zusammen,...

Da drück ich dir die Daumen, dass alles ausgeheilt ist. Bei mir waren es "nur" gut 8 Wochen Pause und ich hoffe auch, dass es jetzt hält.

Grüße,
Ben

hazelman 10.01.2011 10:50

Plantarfasciitis. 6-8 Wochen Laufpause, wenn's gut "läuft".

Grrr....

maifelder 10.01.2011 12:34

Zitat:

Zitat von hazelman (Beitrag 517483)
Plantarfasciitis. 6-8 Wochen Laufpause, wenn's gut "läuft".

Grrr....



Du armer Kerl, gute Besserung. :Blumen:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:17 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.