triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Bundestagswahl 2021 (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48874)

zahnkranz 31.08.2021 22:57

Zitat:

Zitat von petra_g (Beitrag 1620793)
Nein, habe ich schon von einigen MA dort gehört die in der IT arbeiten.

Nur mal als Beispiel:
https://www.dbv-gewerkschaft.info/gehaltstabellen/

Keine Ahnung was du hörst, jedenfalls ist deine Aussage nachweislich falsch.

Itchybod 01.09.2021 07:28

Zitat:

Zitat von petra_g (Beitrag 1620793)
Nein, habe ich schon von einigen MA dort gehört die in der IT arbeiten.

Dabei sollte man gerade heutzutage nett zu seinen IT'lern sein, sonst sind die auch mal ganz schnell weg.
Außer natürlich, das sind IT'ler, die nur "Bank" können.

petra_g 01.09.2021 07:49

Zitat:

Zitat von zahnkranz (Beitrag 1620800)
Nur mal als Beispiel:
https://www.dbv-gewerkschaft.info/gehaltstabellen/

Keine Ahnung was du hörst, jedenfalls ist deine Aussage nachweislich falsch.

Gewerkschaft spielt im Bankenbereich meist keine Rolle da EDV dort außertariflich bezahlt wird. EDV hat nix mit Tarif und Gewerkschaft am Hut. Ich arbeite da nicht, habe das aber schon von EDV'ler gehört, die dort arbeiten. Und den variablen Lohnanteil kannst du, wenn das Betriebsergebnis schlecht ist, einfach streichen. Deswegen wurden dies Lohnbestandteile ja eingeführt. Und was Lohnsteigerungen angeht: Bei außertariflich Beschäftigten bekommst du nicht jährlich automatisch deine + xy % wenn irgendwo eine Gewerkschaft wie Verdi für ihre Tarifmitarbeiter etwas ausgehandelt hat.

petra_g 01.09.2021 08:27

Und zurück zum Thema Bundestagswahl. Genau deswegen wähle ich eben FDP, da Wirtschaftswachstum und in dessen Folge Lohnsteigerungen und Wohlstand eben nur funktioniert durch sehr gute Wirtschaftspolitik, EU Politik, Steuerpolitik.

Ich sehe die Krise bei den Banken, die eigentlich schon 2001 begangen hat (für die Öffentlichkeit sichtbar ab 2007/2008), nicht in der Schuld der Banken, sondern eben in fehlgeleiteten Deregulierungen und fehlgeleiteten Liberalisierungen durch SPD/Grüne 1998-2005 und diese Politik wurde dann durch GROKO 1+2+3 fortgeführt. Und von CDU/CSU halte ich eben auch nix da sie nur schwurbeln von Law and order aber danach nix tun. Sprich enthemmte, deregulierte Märkte ohne Ordnung, ohne Vernunft führen dann eben zu Blasen, Verwerfungen und zu einer zu hohen Risikoneigung mit der Folge das es überall knirscht und kracht und ächzt.

Und wichtig: EU Politisch. Du kannst nicht einfach eine Gemeinsame EU Zentralwährung einführen und unterschiedliche Wirtschaftskraft, unterschiedliche Kaufkraftverhältnisse verschwinden dann einfach so im laufe der Zeit. Nein sie verschwinden nicht, wenn man die Politische Union nicht finalisiert. Die Föderale Republik Europa hätte längst finalisiert werden müssen: gleiche Steuern, gleiche Sozialsysteme, gleiche Finanzpolitik, gleiche Wirtschaftspolitik. Nur das würde funktionieren.

Da höre ich aber von Keinem was. Weder SPD noch Grüne noch CDU/CSU. EU verkommt zum Sub-Bündnis unterhalb der NATO und soll aufrüsten für Kriegseinsätze und anderen Unsinn. Und dann noch ein gemeinsamer Außenminister. Was ein Witz. Wie kann denn eine EU mit einer Stimme sprechen wenn im inneren die Strukturen einer föderalen parlamentarischen Republik und Demokratie noch nicht vollendet sind. Es fehlt zu Beginn eben mal die EU Verfassung und dann kurz und knapp gesprochen die Ausrufung einer Europäischen Republik.

zahnkranz 01.09.2021 08:42

Zitat:

Zitat von petra_g (Beitrag 1620830)
Gewerkschaft spielt im Bankenbereich meist keine Rolle da EDV dort außertariflich bezahlt wird. EDV hat nix mit Tarif und Gewerkschaft am Hut. Ich arbeite da nicht, habe das aber schon von EDV'ler gehört, die dort arbeiten. Und den variablen Lohnanteil kannst du, wenn das Betriebsergebnis schlecht ist, einfach streichen. Deswegen wurden dies Lohnbestandteile ja eingeführt. Und was Lohnsteigerungen angeht: Bei außertariflich Beschäftigten bekommst du nicht jährlich automatisch deine + xy % wenn irgendwo eine Gewerkschaft wie Verdi für ihre Tarifmitarbeiter etwas ausgehandelt hat.

Boni im AT-Bereich sind gezahlt worden. Auch sind Boni in Fixgehalt gewandelt worden. Kann die Jammerei nicht hören. Change it or leave it. Gerade im IT-Bereich stehen alle Türen offen, erst recht in Frankfurt.

Itchybod 01.09.2021 08:50

Zitat:

Zitat von petra_g (Beitrag 1620852)

Ich sehe die Krise bei den Banken, die eigentlich schon 2001 begangen hat (für die Öffentlichkeit sichtbar ab 2007/2008), nicht in der Schuld der Banken, sondern eben in fehlgeleiteten Deregulierungen und fehlgeleiteten Liberalisierungen durch SPD/Grüne 1998-2005 und diese Politik wurde dann durch GROKO 1+2+3 fortgeführt.


Ich gebe zu ich gehe zum "trollen" über.
Aber es gibt also eine Gute und eine Böse Liberalisierung und Deregulierung?
Und das von einem FDP Fan?

noam 01.09.2021 08:56

Zitat:

Zitat von Itchybod (Beitrag 1620867)
Ich gebe zu ich gehe zum "trollen" über.
Aber es gibt also eine Gute und eine Böse Liberalisierung und Deregulierung?
Und das von einem FDP Fan?

Und vor allem eine durch profitgier und Bereitschaft zur kriminellen Geldverschiebung im großen Stil absolut selbstverursachte. Streng nach „der Markt regelt das“ wäre unsere Bankenlandschaft sehr viel übersichtlicher. Hier wurden auf Kosten der Steuerzahler fehlgeschlagene kriminelle Machenschaften aufgefangen, wogegen weiter Boni und co an die Kriminellen ausgezahlt worden sind.

Gerade dem Bankensektor würde ein wenig Demut und Dankbarkeit gut zu Gesicht stehen.


Auch finde ich, dass Cum Ex und Wirecard mehr öffentliche Berichterstattung benötigen

petra_g 01.09.2021 08:57

Zitat:

Zitat von zahnkranz (Beitrag 1620859)
Boni im AT-Bereich sind gezahlt worden. Auch sind Boni in Fixgehalt gewandelt worden. Kann die Jammerei nicht hören. Change it or leave it. Gerade im IT-Bereich stehen alle Türen offen, erst recht in Frankfurt.

Die Zeiten sind vorbei. So etwas kommt sicherlich nicht von einem normalen Arbeitnehmer. So Sprüche kommen von HR Mitarbeitern, Geschäftsführern oder Bereichsleitern.

Wie gesagt: Ist so wie ich schreibe. Bei Umwandlung in Fixgehalt gab es auch andere Modelle:

Vorher:

Fixgehalt + Bonus = Gesamtgehalt

Neues Gesamtgehalt = altes Fixgehalt

Somit

Fixgehalt + Bonus = Gesamtgehalt neu = Fixgehalt alt

Und es gab auch Modelle
Fixgehalt + 10 % Bonus = Gesamtgehalt
Fixgehalt + 20 % Bonus = Gesamtgehalt

Neu
Fixgehalt + (50% vom alten Bonus) = neues niedrigeres Fixgehalt


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:57 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.